Der Geschmack von Laub und Erde

Wie ich versuchte, als Tier zu leben

(10)
Was fühlt ein Tier, wie lebt es und wie nimmt es seine Umwelt wahr? Um das herauszufinden, tritt Charles Foster ein faszinierendes Experiment an. Er schlüpft in die Rolle von fünf verschiedenen Tierarten: Dachs, Otter, Fuchs, Rothirsch und Mauersegler. Er haust in einem Bau unter der Erde, schnappt mit den Zähnen nach Fischen in einem Fluss und durchstöbert Mülltonnen auf der Suche nach Nahrung. Er schärft seine Sinne, wird zum nachtaktiven Lebewesen, beschreibt wie ein Weinkenner die unterschiedlichen »Terroirs« von Würmern und wie sich der Duft der Erde in den verschiedenen Jahreszeiten verändert. In die scharfsinnige und witzige Schilderung seiner skurrilen Erfahrungen lässt er wissenswerte Fakten einfließen und stellt sie in den Kontext philosophischer Themen. Letztendlich geht es dabei auch um die eine Frage: Was es bedeutet, Mensch zu sein.
Portrait

Charles Foster ist ausgebildeter Tierarzt und Anwalt, unterrichtet Ethik und Rechtsmedizin in Oxford. Er ist Fellow der Royal Geographical Society sowie der Linnean Society, ist auf Skiern zum Nordpol vorgestoßen und hat am Marathon de Sable teilgenommen. Er hat Bücher zu diversen Reise- und Wissenschaftsthemen publiziert; dies ist das erste, das auch auf Deutsch erscheint.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 12.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89029-262-5
Verlag MALIK
Maße (L/B/H) 22,2/14,6/2,8 cm
Gewicht 427 g
Originaltitel Being a Beast
Übersetzer Gerlinde Schermer-Rauwolf, Robert A. Weiss
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Der Geschmack von Laub und Erde

Der Geschmack von Laub und Erde

von Charles Foster
(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=
Das verfluchte Schiff

Das verfluchte Schiff

von Matt Lewis
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

29,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Geschmack von Laub und Erde “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein außergewöhnliches, verrücktes Projekt, dass fast manisch durchgeführt wurde. Der Autor ist, durch seine tolle, intensive Sprache, hochkompetent. Phänomenal!
Auch das Hörbuch von Wanja Mues gelesen ist Spitzenklasse.
Ein außergewöhnliches, verrücktes Projekt, dass fast manisch durchgeführt wurde. Der Autor ist, durch seine tolle, intensive Sprache, hochkompetent. Phänomenal!
Auch das Hörbuch von Wanja Mues gelesen ist Spitzenklasse.

„Ein Selbstversuch der skurilen Art“

Gerd Gewinner, Thalia-Buchhandlung Hof

Genial oder irgendwie durchgeknallt ? Da muss Einer erst ein Mal drauf kommen. Charles Foster hat nicht einfach nur Tiere beobachtet. Nein. Er schlüpft bildlich gesprochen sozusagen in Ihre Haut und will feststellen,
wie Tiere sich fühlen um so eine andere Sicht der Dinge zu bekommen. Also urteilen Sie bitte selbst.
Genial oder irgendwie durchgeknallt ? Da muss Einer erst ein Mal drauf kommen. Charles Foster hat nicht einfach nur Tiere beobachtet. Nein. Er schlüpft bildlich gesprochen sozusagen in Ihre Haut und will feststellen,
wie Tiere sich fühlen um so eine andere Sicht der Dinge zu bekommen. Also urteilen Sie bitte selbst.

„Klug, erhellend - außergwöhnlich! “

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Unterhaltend und irgendwie total bizarr! Im Buch begleiten wir Autor Charles Forster bei seinen extremen Selbstversuchen als Dachs, Otter, Rothirsch & Co. im Wald zu leben. Mir haben vor allem seine Selbstironie und sein Wortwitz gefallen, da konnte ich auch über die eine oder andere eklige Szene getrost hinweglesen. Unterhaltend und irgendwie total bizarr! Im Buch begleiten wir Autor Charles Forster bei seinen extremen Selbstversuchen als Dachs, Otter, Rothirsch & Co. im Wald zu leben. Mir haben vor allem seine Selbstironie und sein Wortwitz gefallen, da konnte ich auch über die eine oder andere eklige Szene getrost hinweglesen.

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Charles Foster beschreibt seine einmaligen Erlebnisse "als Tier". Wussten Sie, dass der Schleim auf Regenwürmern in der Picardie anders schmeckt als der in Wales? Klug und schräg! Charles Foster beschreibt seine einmaligen Erlebnisse "als Tier". Wussten Sie, dass der Schleim auf Regenwürmern in der Picardie anders schmeckt als der in Wales? Klug und schräg!

„Skurril aber absolut lesenswert!“

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein äußerst außergewöhnliches Buch. Die Erlebnisse, die der ( Professor übrigens ) Charles Forster auf sich nahm, sind skurril und teilweise wirklich unappetitlich. Wir durften mit ihm ungewohnte Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Tiere erhaschen. Die Sprache des Autors ist sehr literarisch und poetisch aber auch ungewöhnlich.
Ich bin absolut überzecugt, dass es ein großartiges Buch ist. So etwas gab es sicherlich noch nicht.
Ein äußerst außergewöhnliches Buch. Die Erlebnisse, die der ( Professor übrigens ) Charles Forster auf sich nahm, sind skurril und teilweise wirklich unappetitlich. Wir durften mit ihm ungewohnte Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Tiere erhaschen. Die Sprache des Autors ist sehr literarisch und poetisch aber auch ungewöhnlich.
Ich bin absolut überzecugt, dass es ein großartiges Buch ist. So etwas gab es sicherlich noch nicht.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein außergewöhnliches Buch. Unglaubliche Einblicke in das Leben von Fuchs, Dachs und Rothirsch. Ein außergewöhnliches Buch. Unglaubliche Einblicke in das Leben von Fuchs, Dachs und Rothirsch.

„Nonkonformistisch und sehr britisch“

Oliver Sichert, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Großartiges Portrait des Autors als Dachs, Otter, Fuchs, Hirsch und Mauersegler. Nonkonformistisch und sehr britisch. In extremen Selbstversuchen wird ein Maximum der menschlichen Fähigkeit zur Empathie aufgerufen. Humorvoll, ironisch und verzweifelt auf der Suche nach der Essenz des Menschlichen.
Ein sehr besonderes und empfehlenswertes Buch.
Großartiges Portrait des Autors als Dachs, Otter, Fuchs, Hirsch und Mauersegler. Nonkonformistisch und sehr britisch. In extremen Selbstversuchen wird ein Maximum der menschlichen Fähigkeit zur Empathie aufgerufen. Humorvoll, ironisch und verzweifelt auf der Suche nach der Essenz des Menschlichen.
Ein sehr besonderes und empfehlenswertes Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Bizarr und unterhaltend
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2017

Charles Fosters Versuch wie verschiedene Tiere zu leben hat mich beim Lesen immer wieder laut auflachen lassen. Mir gefällt seine Selbstironie, sein Sprachwitz und seine Begeisterungsfähigkeit, die Lebenswelt von Dachs, Otter, Fuchs etc. selbst zu erfahren. Sicherlich ein sehr schräges Buch, passt in keine mir bekannte Schublade und schon... Charles Fosters Versuch wie verschiedene Tiere zu leben hat mich beim Lesen immer wieder laut auflachen lassen. Mir gefällt seine Selbstironie, sein Sprachwitz und seine Begeisterungsfähigkeit, die Lebenswelt von Dachs, Otter, Fuchs etc. selbst zu erfahren. Sicherlich ein sehr schräges Buch, passt in keine mir bekannte Schublade und schon darum absolut erfrischend und empfehlenswert.