Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2

Jahrhundert-Trilogie Band 2

Carmen Korn

(53)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 12,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bewegte Zeiten.
Bewegend erzählt.
1949: Die vier Freundinnen Henny, Käthe, Ida und Lina stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Dabei sind sie im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst nicht weit voneinander entfernt aufgewachsen. Seit Jahrzehnten schon teilen sie Glück und Unglück miteinander, die kleinen Freuden genauso wie die dunkelsten Momente.
Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege. Hamburg ist zerstört. Doch mit den Fünfzigern beginnt das deutsche Wirtschaftswunder. Endlich geht es aufwärts: Hennys Tochter Marike wird Ärztin, Sohn Klaus bekommt eine Stelle beim Rundfunk. Ganz neue Klänge sind es, die da aus den Radios der jungen Republik schallen. Lina gründet eine Buchhandlung, und auch Ida findet endlich ihre Berufung. Aufbruch überall. Nur wohin der Krieg Käthe verschlagen hat, wissen die Freundinnen noch immer nicht.
Im zweiten Teil ihrer Jahrhundert-Trilogie erzählt Carmen Korn mitreißend von der deutschen Nachkriegszeit, den pastellfarbenen Fünfzigern und der Aufbruchsstimmung der sechziger Jahre. Vier Frauen. Hundert Jahre Deutschland.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783644565913
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 2095 KB
Verkaufsrang 425

Weitere Bände von Jahrhundert-Trilogie

Buchhändler-Empfehlungen

Die Jahre des Neuanfangs in der Elbmetropole

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Im zweiten Teil der Jahrhundert-Trilogie begleiten wir die vier sympathischen Freundinnen und ihre Lieben von den ersten Jahren der Nachkriegszeit bis in die von Umbruch und revolutionären Ideen geprägten 60er Jahre. Ein mitreißender Schmöker, der viele schöne Lesestunden bereitet. So wird Zeitgeschichte durch persönliche Schicksale erlebbar. Sehr zu empfehlen auch in der von der Autorin selber gelesenen Hörbuchfassung.

Denise Winter, Thalia-Buchhandlung Delmenhorst

Ja! Es lohnt sich, auch den zweiten Teil der Jahrhundert-Trilogie zu lesen. Einfach zu mitreißend sind die Geschichten von Henni, Käthe, Ida und Lina, um nach einem Buch aufzuhören. Und schließlich will man doch wissen, was aus diesen tollen Frauen wird, oder?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
30
17
1
2
3

Reine Zeitverschendung
von einer Kundin/einem Kunden aus Schonach am 16.05.2021
Bewertet: Taschenbuch

Oberflächlich und vorhersehbar konstruiert. Schade, der zeitgeschichtliche Rahmen hätte eine glaubwürdigere Behandlung verdient. Heftchen-Roman in XXL-Format. Das Leben ist ein Pony-Hof ....

Zeiten des Aufbruchs
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 05.03.2021

Ein sehr guter Roman über die Nachkriegszeit. Hat mir sehr gut gefallen

muss man nicht lesen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Würzburg am 13.01.2021

Nachdem mir der erste Teil recht gut gefallen hat, habe ich den zweiten und auch gleich den dritten Teil gekauft. Welch eine Enttäuschung! Der zweite Teil ist absolut langweilig! Ohne Höhepunkte oder Spannung. Einfache Erzählungen über den Tagesablauf der Protogonisten, wie das Wetter gerade ist oder wer und wo man heute welchen... Nachdem mir der erste Teil recht gut gefallen hat, habe ich den zweiten und auch gleich den dritten Teil gekauft. Welch eine Enttäuschung! Der zweite Teil ist absolut langweilig! Ohne Höhepunkte oder Spannung. Einfache Erzählungen über den Tagesablauf der Protogonisten, wie das Wetter gerade ist oder wer und wo man heute welchen Cocktail trinkt. Zwischendurch werden Kinder geboren oder es sterben Menschen altersbedingt. In der Mitte des Buches gebe ich nun auf und schau mal ob der dritte Teil wieder besser wird...

  • Artikelbild-0