Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Skulduggery Pleasant 9 - Das Sterben des Lichts

(5)
Der Krieg der Sanktuarien ist beendet. Die Kinder der Spinne sind besiegt und die Gefahren durch Warlocks, Restanten und Totenbeschwörer sind vorerst eingedämmt. Doch der Kreis der Freunde um Skulduggery Pleasant ist kleiner geworden, und Walküre Unruh ist verschwunden. An ihrer Stelle kämpft nun Walküres Spiegelbild an Skulduggerys Seite. Aber es hat etwas entwickelt, das ein Spiegelbild niemals verspüren darf: Gefühle. Und es erhebt den Anspruch, die echte Stephanie zu sein.

Derweil steht die ganze Zaubererwelt unter Spannung, denn es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann Darquise zurückkehrt. Die mächtigste und schrecklichste Zauberin aller Zeiten, die mit der Welt spielt wie ein Kind, das sein liebstes Spielzeug zerstört und dann achtlos wegwirft. Nur wenige wissen, wer sie wirklich ist. Denn in Darquise steckt niemand anderes als Walküre ...

Bestsellerautor Derek Landy führt seineBuchreihe um den zaubernden Skelett-Detektiv zu einem großartigen Finale. Packende Actionszenen und schwarzer Humor machen Skulduggery Pleasant zur coolsten und witzigsten Urban-Fantasy-Reihe des Genres und zu einem echten All-Age-Klassiker.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 720 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 17.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732001699
Verlag Loewe
Dateigröße 1916 KB
Übersetzer Ursula Höfker
Verkaufsrang 19.631
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Das Ende der Reihe ist da! Furios führt Landy die Erzählstränge am Ende zusammen und selbst wenn man es bedauert, gelingt ihm ein gelungener Abschluss der Reihe! Das Ende der Reihe ist da! Furios führt Landy die Erzählstränge am Ende zusammen und selbst wenn man es bedauert, gelingt ihm ein gelungener Abschluss der Reihe!

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Das Ende! Großartiger und sehr spannender Abschluss der Reihe um den Skelett-Detektiv und seine Partnerin Walküre. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Das Ende! Großartiger und sehr spannender Abschluss der Reihe um den Skelett-Detektiv und seine Partnerin Walküre. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Spannung und Action pur. Schwarzer Humor vom Feinsten. Ein super Lesevergnügen !! Spannung und Action pur. Schwarzer Humor vom Feinsten. Ein super Lesevergnügen !!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Brillante Vollendung des Gesamtwerkes; großes Lob an Derek Landy!
von Filius aus Rothenbuch am 20.04.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Skulduggery Pleasant ist meine absolute Lieblingsreihe. Ich habe einiges an Lektüren konsumiert, war gefesselt, den Tränen nahe, habe mich gefreut und in die ein oder andere Figur hineinversetzt. Aber auf diese Art und Weise, in eine solch gelungene und durchweg realistische Geschichte einzutauchen, ist eine absolut essenzielle Erfahrung. Als... Skulduggery Pleasant ist meine absolute Lieblingsreihe. Ich habe einiges an Lektüren konsumiert, war gefesselt, den Tränen nahe, habe mich gefreut und in die ein oder andere Figur hineinversetzt. Aber auf diese Art und Weise, in eine solch gelungene und durchweg realistische Geschichte einzutauchen, ist eine absolut essenzielle Erfahrung. Als ich den ersten Band der Reihe in die Hände bekam fand ich das Cover ansprechend, ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet (ich hasse es, die Zusammenfassung auf der Rückseite eines Buches zu lesen) und war nach der ersten Seite bereits Feuer und Flamme. Allein diese humoristischen Dialoge zwischen Walküre und Skulduggery sind ein absolutes Muss, eine Bereicherung und auch in schweren, dunklen Zeiten durchaus für ein Schmunzeln gut. Nie durfte ich solch eine beeindruckende Welt erleben. Ich fühlte mich keine Sekunde als Leser, sondern voll integriert in die Geschehnisse, war nicht selten emotional involviert und fand den ein oder anderen Tod sehr traurig. Als Gesamtkonstrukt habe ich diese Romanreihe verschlungen, mich einer besseren Welt hingegeben und genoss jede Sekunde, jede Seite, jedes Wort und kann behaupten, einiges gelernt zu haben. Doch bei all dem Lob gibt es auch einen negativen Aspekt: So fühlte ich mich in all den Jahren nie gesättigt, hatte immer wieder das Bedürfnis mehr zu lesen, mehr zu bekommen und eine weitere Reise in diese Welt unternehmen zu können und finde es äußerst schade, Skulduggery und Co nun aus meiner Gegenwart zu katapultieren und seine Erlebnisse zu einem nostalgischen Lebenswerk der oberen Ebene zu machen. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass die Geschichte so ihr Ende findet und wüsste ehrlich gesagt auch nicht, was man noch erzählen könnte, dennoch bleibt ein weinendes Auge der Trauer, welches die Erinnerungen an viele unglaubliche Lesestunden in alle Ehre hält. Zum Schluss ist anzumerken, dass ich mich inzwischen in der Zeit nach Beendigung des letzten Bandes befinde und sich das Werk zu den übrigen Bänden an einem Sonderplatz in meinem Bücherregal bequemt hat und ich bin der festen Überzeugung, dass damit nicht nur eine Buchreihe endet, sondern eine Ära, wie es sie nie wieder geben wird. Der Autor verdient für sein Werk Respekt, Lob und eine riesige Fangemeinde, denn dieses Machwerk zeigt einmal mehr, dass es Genies gibt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihren Mitmenschen eine Welt zu offenbaren, die sich gar nicht so sehr von der unseren unterscheidet und doch grundlegend inkompatibel ist. Ich bedanke mich, dass ich die Erfahrung machen durfte und hoffe auf weitere andersgeartete Romane.

9. Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 17.04.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der Krieg der Sanktuarien ist vorbei, der Frieden, soweit möglich, wieder hergestellt und dennoch ist nichts mehr so, wie es einst war. Die Gruppe um das irische Sanktuarium und Skulduggery Pleasant ist kleiner geworden und Walküre Unruh verschwunden, was jedoch nicht vielen bekannt ist, denn ihr Spiegelbild hat ihren... Der Krieg der Sanktuarien ist vorbei, der Frieden, soweit möglich, wieder hergestellt und dennoch ist nichts mehr so, wie es einst war. Die Gruppe um das irische Sanktuarium und Skulduggery Pleasant ist kleiner geworden und Walküre Unruh verschwunden, was jedoch nicht vielen bekannt ist, denn ihr Spiegelbild hat ihren Platz an der Seite von Skulduggery eingenommen. Spiegelbild Stefanie wird von allen akzeptiert, nur nicht von Skulduggery, denn sie ist nun einmal nicht Walküre. Walküre lebt im Verborgenen, wobei sie nicht mehr Walküre ist, sondern Darquise. Skulduggery tut alles, um sie zu finden und zwar bevor die übrigen Magier ihrer habhaft werden können, denn diese würden kurzen Prozess mit ihr machen. Noch lebt sie im Verborgenen, ist zwar mächtig, hat jedoch noch nichts getan, doch die Prophezeiung, die die Sensitiven ausgesprochen haben, sprechen für sich und für fast die gesamte magische Welt steht fest, dass Darquise alles und jeden vernichten wird. Skulduggery muss sie einfach vor allen anderen finden, um ihr Leben zu retten und Walküre wieder von Darquise zu befreien. Tatsächlich gelingt Skulduggery der Clou und das Wunder geschieht. Unter aller Kraftanstrengungen, derer er möglich ist, gelingt es ihm, Darquise einzudämmen und Walküre wieder ihren Körper zurückzugeben, sehr zum Leidwesen des Spiegelbildes, denn nun will Walküre, der vor Augen geführt wurde, was sie alles fast verloren hätte, ihr altes Leben zurück, inklusive ihrer Familie. Zähneknirschend muss das Spiegelbild das hinnehmen, doch entgegen aller, vertraut sie Walküre nicht und ist fest entschlossen, sie zu beseitigen, um jedwede Gefahr für "ihre" Familie für immer zu bannen und tatsächlich ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick erscheint ... Das 9. Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe! Der Plot des Buches wurde abwechslungsreich und spannend erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass der Autor den Leser an Szenen teilnehmen lässt, die Darquise in ihre Abgeschiedenheit erlebt, denn obwohl sie die mächtigste Zauberin der Welt ist, deutet nichts darauf hin, dass sie einst die Welt zerstören wird, ja eher im Gegenteil, sie lebt friedlich und zurückgezogen. Hier stellt sich die Frage: wenn man nicht nach ihr gesucht hätte, um sie zu vernichten, hätte sie bis zum Ende ihres Lebens so friedlich gelebt? Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Auch in diesem Band hat mich wieder die Nebenfigur des Spiegelbildes begeistert zurückgelassen, denn obwohl sie kaum als "realer Mensch" von den übrigen wahrgenommen wird, ist sie die einzige, die ihre Skepsis gegenüber Darquise/Walküre nicht aufgibt und sie ist nicht bereit, ihr Leben kampflos aufzugeben. Den Schreibstil kann ich nur als fesselnd beschreiben, sodass ich abschließend sagen kann, dass auch dieser Band mir tolle Lesestunden bereitet hat.