Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das gefrorene Licht

Thriller

Dóra Gudmundsdóttir ermittelt 2

(16)
Sommer 2006, im Westen von Island. Auf der Halbinsel Snæfellsnes wird die Architektin eines Wellness-Hotels tot am Strand gefunden. Sie wurde vergewaltigt und brutal erschlagen, in ihren Fußsohlen stecken Nadeln. Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir findet heraus, dass die Ermordete sich sehr für die Geschichte der verlassenen Gegend interessiert hat. Vor vielen Jahrzehnten standen auf dem Hotelgrundstück die Höfe zweier Brüder. Offenbar ist sie auf ein unaussprechliches Familiengeheimnis gestoßen …

Portrait
Yrsa Sigurdardóttir, geboren 1963, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Spannungsromane in über 30 Ländern erscheinen. Sie zählt zu den "besten Kriminalautoren der Welt" (Times Literary Supplement). Sigurdardóttir lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Reykjavík. Sie debütierte 2005 mit "Das letzte Ritual", einer Folge von Kriminalromanen um die Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. DNA ist Start einer neuen Serie um die Psychologin Freyja und Kommissar Huldar von der Kripo Reykjavik.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641202866
Verlag btb
Übersetzer Tina Flecken
Verkaufsrang 4.628
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Dóra Gudmundsdóttir ermittelt

  • Band 1

    45395454
    Das letzte Ritual
    von Yrsa Sigurdardóttir
    eBook
    9,99
  • Band 2

    45395453
    Das gefrorene Licht
    von Yrsa Sigurdardóttir
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    140475941
    Das glühende Grab
    von Yrsa Sigurdardóttir
    eBook
    9,99
  • Band 4

    140475960
    Die eisblaue Spur
    von Yrsa Sigurdardóttir
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Brutale Morde, dunkle Familiengeschichten, mystische Gruseleien. Rechtsanwältin Dora hat in ihrem 2. Fall echt einiges zu ertragen und der Leser leidet mit. Spannend bis zum Schluß Brutale Morde, dunkle Familiengeschichten, mystische Gruseleien. Rechtsanwältin Dora hat in ihrem 2. Fall echt einiges zu ertragen und der Leser leidet mit. Spannend bis zum Schluß

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Sehr spannende Krimireihe aus Island. Suchtpotenzial sehr groß! Sehr spannende Krimireihe aus Island. Suchtpotenzial sehr groß!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Überaus spannender Thriller aus Island. Mystisch und unheimlich, richtig guter Krimi aus dem hohen Norden. Überaus spannender Thriller aus Island. Mystisch und unheimlich, richtig guter Krimi aus dem hohen Norden.

„Mörderischer Spuk im Esoterik-Hotel“

Dominik Zimmer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Dóra Guðmundsdóttir ist zurück! Ein Jahr nach den Vorfällen in Das letzte Ritual wartet der nächste große Fall auf die junge isländische Rechtsanwältin. Diesmal verschlägt es sie in ein Esoterik-Wellness-Hotel in Snæfellsnes im Osten von Island. Eine Architektin wurde ermordet und ein Gespenst geht um im Hotel und versetzt den Ort in Angst. Der Inhaber des Hotels wird verhaftet und Dóra muss seine Unschuld beweisen. Als ein zweiter Mord geschieht spitzt sich die Sache zu, denn der Kreis der Verdächtigen ist groß und scheint sich nicht verringern zu wollen. Während ihrer Ermittlungen stößt Dóra auf ein düsteres Familiengeheimnis, das bis in die 1920er zurückgeht und sich mehr und mehr mit dem Fall verstrickt, was sie fast dazu bringt aufzugeben. Zum Glück ist Matthias Reich wieder mit von der Partie um Dóra zu unterstützen.

Fazit: Genau wie der erste Fall ist auch Das gefrorene Licht sehr intelligent entwickelt und hält den Leser bei permanent bei Laune. Yrsa Sigurðardóttir schafft es erneut, den Leser auf falsche Fährten zu locken und bis zur Lösung des Falles im Dunkeln tappen zu lassen, auch wenn sie in ihrem zweiten Buch auch die Sichtweise der möglichen Verdächtigen genauer darstellt als im Vorgänger. Erneut kreiert Sigurðardóttir durch das Gespann Dóra-Matthias einen besonderen Charme, wodurch Das gefrorene Licht eine sehr gelungene Fortsetzung ist und für jeden Rater eine wertvolle Erweiterung der Büchersammlung darstellt.
Dóra Guðmundsdóttir ist zurück! Ein Jahr nach den Vorfällen in Das letzte Ritual wartet der nächste große Fall auf die junge isländische Rechtsanwältin. Diesmal verschlägt es sie in ein Esoterik-Wellness-Hotel in Snæfellsnes im Osten von Island. Eine Architektin wurde ermordet und ein Gespenst geht um im Hotel und versetzt den Ort in Angst. Der Inhaber des Hotels wird verhaftet und Dóra muss seine Unschuld beweisen. Als ein zweiter Mord geschieht spitzt sich die Sache zu, denn der Kreis der Verdächtigen ist groß und scheint sich nicht verringern zu wollen. Während ihrer Ermittlungen stößt Dóra auf ein düsteres Familiengeheimnis, das bis in die 1920er zurückgeht und sich mehr und mehr mit dem Fall verstrickt, was sie fast dazu bringt aufzugeben. Zum Glück ist Matthias Reich wieder mit von der Partie um Dóra zu unterstützen.

Fazit: Genau wie der erste Fall ist auch Das gefrorene Licht sehr intelligent entwickelt und hält den Leser bei permanent bei Laune. Yrsa Sigurðardóttir schafft es erneut, den Leser auf falsche Fährten zu locken und bis zur Lösung des Falles im Dunkeln tappen zu lassen, auch wenn sie in ihrem zweiten Buch auch die Sichtweise der möglichen Verdächtigen genauer darstellt als im Vorgänger. Erneut kreiert Sigurðardóttir durch das Gespann Dóra-Matthias einen besonderen Charme, wodurch Das gefrorene Licht eine sehr gelungene Fortsetzung ist und für jeden Rater eine wertvolle Erweiterung der Büchersammlung darstellt.

„Island- ein Land voller unheimlicher Fälle und Sagen!“

Silvia Heß, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Dieser Island-Krimi hat mich sofort gepackt und ich konnte kaum aufhören zu lesen, obwohl ich normalerweise kaum Krimis lese.
Er hat mich jedoch überzeugt.
Island ist ein Land voller Gegensätze, ein Land des Feuers und des Eises mit zahlreichen
Sagen und Märchen. Es bietet eine schön schaurig düstere Kullisse für die Handlung des Krimis. Ebenso überzeugt die Rechtsanwältin mit ihrer menschlichen Art, ihren kleinen Fehlern und Schwächen.
Schon bald kann sie sich den Geschehnissen nicht mehr entziehen und Sie werden es auch nicht können. ...

Dieser Island-Krimi hat mich sofort gepackt und ich konnte kaum aufhören zu lesen, obwohl ich normalerweise kaum Krimis lese.
Er hat mich jedoch überzeugt.
Island ist ein Land voller Gegensätze, ein Land des Feuers und des Eises mit zahlreichen
Sagen und Märchen. Es bietet eine schön schaurig düstere Kullisse für die Handlung des Krimis. Ebenso überzeugt die Rechtsanwältin mit ihrer menschlichen Art, ihren kleinen Fehlern und Schwächen.
Schon bald kann sie sich den Geschehnissen nicht mehr entziehen und Sie werden es auch nicht können. ...

„Kein typisch skandinavischer Krimi“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Anwältin Dóra muss sich als alleinerziehende Mutter nicht nur mit ihren Kindern abmühen, Rücksicht auf den Ex nehmen und sich mit anspruchsvollen Mandanten herumschlagen, nein, irgendwie rutscht sie immer wieder in Kriminalfälle hinein. In diesem Fall beginnt eigenlich alles ganz harmlos: ein Mandant wurde von ihr beim Kauf eines Hotelgrundstücks beraten und braucht nun nachträglich Hilfe. Denn in dem neuen, ganz nach esoterischen Massstäben gebauten Hotel spukt es. Also irgendwelche Ströme strömen nicht richtig und das ist ja wohl ein Mangel, den ein Anwalt evtl. gerichtlich beheben kann! Bei der Ankunft in dem Hotel hat es Dóra dann aber mit einem handfesten Mord zu tun. Lesenswert wegen der spannenden Geschichte, aber auch wegen der ganz alltäglichen, nicht immer bitter ernst zu nehmenden menschlichen Schwächen und Fehlern! Anwältin Dóra muss sich als alleinerziehende Mutter nicht nur mit ihren Kindern abmühen, Rücksicht auf den Ex nehmen und sich mit anspruchsvollen Mandanten herumschlagen, nein, irgendwie rutscht sie immer wieder in Kriminalfälle hinein. In diesem Fall beginnt eigenlich alles ganz harmlos: ein Mandant wurde von ihr beim Kauf eines Hotelgrundstücks beraten und braucht nun nachträglich Hilfe. Denn in dem neuen, ganz nach esoterischen Massstäben gebauten Hotel spukt es. Also irgendwelche Ströme strömen nicht richtig und das ist ja wohl ein Mangel, den ein Anwalt evtl. gerichtlich beheben kann! Bei der Ankunft in dem Hotel hat es Dóra dann aber mit einem handfesten Mord zu tun. Lesenswert wegen der spannenden Geschichte, aber auch wegen der ganz alltäglichen, nicht immer bitter ernst zu nehmenden menschlichen Schwächen und Fehlern!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
8
6
2
0
0

Wenn die Kinder aus der Vergangenheit weinen
von margaret k. am 20.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mir echt den Schlaf geraubt. Ich wusste bis zum Ende nicht wer der Täter ist und musste die ganze Zeit darüber nachdenken und mitgrübeln. Die Autorin hat ein Talent dafür gerade so viele Infos preiszugeben, damit es nicht langweilig wird, denn ansonsten ist das Buch eher... Dieses Buch hat mir echt den Schlaf geraubt. Ich wusste bis zum Ende nicht wer der Täter ist und musste die ganze Zeit darüber nachdenken und mitgrübeln. Die Autorin hat ein Talent dafür gerade so viele Infos preiszugeben, damit es nicht langweilig wird, denn ansonsten ist das Buch eher ruhiger. Der Fall wurde noch interessanter, indem er mit einer Gruselgeschichte verknüpft wurde, die einfach perfekt in die Natur Islands passt. So ist das Buch ein wahnsinnig toll für verregnete Tage im Bett und mit einer heißen Tasse Kaffee. Die Stimmung ist dafür einfach großartig. Außerdem erfährt man auch hier wieder viel über die Kultur und die Menschen Island, was mich einfach noch mehr begeistert. Es macht auch richtig Lust selbst mal nach Island zu fahren und den Tatort aus dem Buch zu besuchen. Die Personen habe ich mittlerweile ins Herz geschlossen. Die beiden Protagonisten passen einfach super zusammen und durch die Vertrautheit und den Humor der Beiden wird das Buch nochmals aufgelockert. Dadurch ist es nicht nur ein mysteriöser Fall, sondern es macht auch wirklich Spaß zu lesen. Allgemein bin ich jetzt schon in die Krimis von Yrsa Sigurdardottir verliebt. Sie sind einfsch ein perfekter Mix aus Krimi und schauriger Gruselgeschichte, die an den richtigen Stellen aufgelockert wird und man erfährt viel über das Land.

Yrsa Sigurdardóttir
von einer Kundin/einem Kunden aus Glauburg am 27.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich kann jedes ihrer Bücher nur empfehlen: Sie erwartet Spannung pur! Als ich las 'Islands Antwort auf Stieg Larsson' war ich skeptisch. Yrsa Sigurdardóttir ist Islands Antwort!

Das gefrorene Licht
von einer Kundin/einem Kunden aus Breiholz am 03.02.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannend bis zur letzten Seite. Der Roman ist besonders interessant für jemanden, der Island kennen und schätzen gelernt hat. Die Beschreibungen der Menschen und der Natur sind äußerst zutreffend wie bei allen Romanen der Autorin.