Warenkorb
 

Die Photographien

Die vom Künstler selbst ausgewählten Hauptwerke 1929-1979

(1)
Als Henri Cartier-Bresson (1908–2004) diesen Rückblick auf sein photographisches Werk zusammenstellte, hatte er sich schon wieder dem Zeichnen zugewandt. 1979 in Frankreich erstveröffentlicht, 1992 auf Deutsch bei uns erschienen, sollte es die letzte von ihm selbst konzipierte Monographie bleiben. Mit 155 Bildern seiner Wahl versammelt dieser Band die Höhepunkte eines halben Jahrhunderts leidenschaftlichen Photographierens, eines Lebens im Dienste des Photojournalismus und der Photokunst – ebenjener Kombination, für die Cartier-Bresson seit den 1930er Jahren immer wieder neue und nach ihm selten erreichte Maßstäbe setzte.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8296-0776-6
Verlag Schirmer/Mosel
Maße (L/B/H) 31,4/29,4/4,5 cm
Gewicht 2729 g
Verkaufsrang 8.262
Buch (gebundene Ausgabe)
98,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ueppig und meisterhaft! Ein Muss für den Liebhaber des beiläufig perfekten Fotos!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2017

Ein phantastischer Querschnitt durch 50 Jahre Fotografie des begnadeten Künstlers Henri Cartier-Bresson, der die gewöhnliche Alltagsszene zur Besonderheit gemacht hat, der den genau richtigen Augenblick abwarten konnte, um den Auslöser zu betätigen und so Szenen festhielt, die einerseits einer gewissen Komik nicht entbehren, andererseits nachdenklich machen oder sich traumartig... Ein phantastischer Querschnitt durch 50 Jahre Fotografie des begnadeten Künstlers Henri Cartier-Bresson, der die gewöhnliche Alltagsszene zur Besonderheit gemacht hat, der den genau richtigen Augenblick abwarten konnte, um den Auslöser zu betätigen und so Szenen festhielt, die einerseits einer gewissen Komik nicht entbehren, andererseits nachdenklich machen oder sich traumartig und unvergesslich in unser Unterbewusstsein einbrennen und ein wohltuendes, wärmendes Gefühl hinterlassen. Ein Buch, das sie immer wieder zur Hand nehmen werden, um lange darin zu versinken.