Warenkorb

Emotionelle Erste Hilfe

Bindungsförderung – Krisenintervention – Eltern-Baby-Therapie

Thomas Harms beschreibt mit dem Ansatz der »Emotionellen Ersten Hilfe« einen Weg, wie Eltern in schwierigen Zeiten nach der Geburt das emotionale Band zu ihren Kindern (wieder-)finden und stärken können. Er gibt Antworten auf die Frage, wie Eltern und Säuglingen geholfen werden kann, wenn belastende Erfahrungen in der ersten Zeit nach der Geburt den Aufbau eines liebevollen Miteinanders verhindern. Das vorgestellte Konzept basiert auf der Annahme, dass ein intuitives Verständnis für die Gefühle und Bedürfnisse des Säuglings nur dort möglich ist, wo Erwachsene in einen achtsamen und feinfühligen Dialog mit ihrem eigenen Körper treten. Bindungsverlust zum Kind ist somit immer auch ein Verlust der Verbindung zum eigenen Selbst.

Der von Thomas Harms vorgestellte Ansatz richtet sich sowohl an PsychotherapeutInnen und Fachkräfte aus den Bereichen der Geburtshilfe, Prävention oder Entwicklungs-, Früh- und Krisenberatung als auch an betroffene Eltern. Er zeigt systematisch auf, wie die Fachgebiete der körperbasierten Psychotherapie und Bindungsforschung sinnvoll miteinander verknüpft werden können und die elterliche Feinfühligkeit und Beziehungsintelligenz mit Hilfe eines körperbasierten Herangehens wiederhergestellt werden kann.
Rezension
"Dieses Buch kann metaphorisch durchaus als eine Art Schatzkiste für Fachkräfte aus den Bereichen der Emotionellen Ersten Hilfen bezeichnet werden. Sie finden hier eine gelungene Verbindung von theoretischer Begründung und darauf aufbauend konkreter Umsetzung in die Praxis. Speziell belastete Eltern mit einem anstrengenden Säugling könnten sehr davon profitieren, wenn ihnen dieses Buch zur Unterstützung in einer schwierigen Zeit anempfohlen würde." Peter Bünder, Socialnet.de am 24. Februar 2017
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort zur Neuauflage

    An der Hand des Lebens
    Geleitwort von Prof. Dr. Annelie Keil

    Vorwort

    Teil I – Prolog

    Anfänge der Emotionellen Ersten Hilfe

    Wissenschaftliche Einflüsse der Emotionellen Ersten Hilfe

    Phänomenologie der Schreibaby-Krisen

    Krisensymptomatik der Eltern

    Teil II – Grundlagen

    Körper und Bindung
    Neurophysiologie der Bindung
    Rhythmen des Körpers
    Im Zeichen der Burg – ein kleiner Exkurs
    Stress und Bindungsschwächung
    Schreien und Stresslösung
    Die Welt der Plasmatiere
    Körperpanzerung und Bindungsverlust
    Ursachen der nachgeburtlichen Krise
    Kompensationen der frühen Bindungsstörung

    Energie und Bindung
    Energetische Brücken
    Bindung und Informationstransfer
    Energetische Störungen der Eltern-Kind-Bindung

    Resonanz und Bindung
    Schimpansen und Erdnüsse
    Spiegelneuronen und Intuition
    Spiegelneuronen und Körperempfindung
    Stress, Angst und Spiegelneuronen

    Trauma und Bindung
    Zwischen Trauma und Bindung
    Krieg und Frieden
    Wiedererleben des Schreckens
    Zwischen Trauma und Ressource

    Teil III – Methoden der EEH

    Atmung und Bindung
    Selbstregulation und Atmung
    Psychophysiologie der Atmung
    Atemblockierung und Affektabwehr
    Atmung als Schlüssel zu den Gefühlen
    Jenseits der Kartharsis
    Wege zur Bindung
    Bindungsstärkung durch Bauchatmung
    Atmung als Frühwarnsystem
    Von der Bauchatmung zur Selbstanbindung

    Bindung und Wahrnehmung
    Selbstanbindung durch Körperwahrnehmung
    Selbstanbindung und innere Orientierung
    Körperwahrnehmung und Entscheidungsfindung
    Wege zur Langsamkeit
    Verkörperung der Bindungsschwächung
    Selbstanbindung und psychische Grenzen

    Bindung und Berührung
    Sicherheit durch Körperberührungen
    Prinzip der Sicherheitsstation
    Körperberührung und Nabelschnur-Verbindung
    Zwischen Ebbe und Flut

    Kraft der inneren Bilder
    Bindungsstärkung durch Visualisierung
    Visualisierung und Körperwahrnehmung
    Widersprüche in der Praxis der Emotionellen Ersten Hilfe
    Innere Bilder als Basis der Sicherheit
    Visualisierung und Retrospektion
    Visualisierung des inneren Helfers

    Teil IV – Praxis der EEH

    Drei Säulen der Emotionellen Ersten Hilfe
    Das Sieben-Schritte-Modell

    Rebonding-Halteprozess
    Die Phasen des lösenden Babyweinens
    Selbstanbindung und Schreien
    Umgang mit den Gefühlen der Eltern
    Schreien und Geburtstrauma
    Veränderungen nach der Rebonding-Arbeit

    Trauma-Lösung in der Emotionellen Ersten Hilfe
    Trauma-Kennzeichen in der frühen Eltern-Kind-Beziehung
    Rückkehr zur inneren Sicherheit
    Trauma-Reisen – die Erkundung des Schreckens
    Die Installation des inneren Helfers
    Trauma-Erkundungen und die Antworten des Babys

    Gespenster im Kinderzimmer

    Arbeit mit dem Baby in der EEH
    Verhaltensbeobachtungen des Säuglings
    Bindung durch Berührung
    Heilsame Regressionen in der Babytherapie

    Die Rolle des Helfers in der EEH

    Weitere Einsatzbereiche der Emotionellen Ersten Hilfe
    EEH in der Schwangerschaft
    Emotionelle Erste Hilfe im klinischen Wochenbett
    Emotionelle Erste Hilfe in der Stillförderung
    Bindungsförderung nach Kaiserschnitt-Geburten
    Emotionelle Erste Hilfe mit älteren
    Säuglingen und Kleinkindern

    Fazit

    Dank

    Anmerkungen

    Literatur
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 270
Erscheinungsdatum 01.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8379-2615-6
Reihe Neue Wege für Eltern und Kind
Verlag Psychosozial
Maße (L/B/H) 21,3/14,6/2 cm
Gewicht 397 g
Abbildungen mit Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
22,90
22,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.