Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

Luca & Allegra 2

(12)

**Romeo & Juliet always live…**
Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…

//Textauszug:
Sie drehte den Schlüssel im Schloss der schweren Restauranttür und zog sie nach innen auf. Als sie den Blick nach draußen richtete, sah sie in die Augen eines jungen Mannes. In Augen, wie sie sie noch nie zuvor gesehen hatte. Das strahlende Blau der Iris war beinahe Violett, ihm wohnte ein Glanz inne, wie Allegra es nur von Babys kannte. Sie wäre am liebsten darin versunken. Etwas regte sich in ihrem Inneren, beinahe ein Gefühl von Déjà-vu, doch sie bekam die vermeintliche Erinnerung nicht zu fassen.//

//Alle Bände der Reihe um die Nachfahren von Romeo und Julia:
-- Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)
-- Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)
-- Luca & Allegra: Alle Bände in einer E-Box//
Die »Luca & Allegra«-Reihe ist abgeschlossen.

Portrait
Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 04.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646602265
Verlag Carlsen
Dateigröße 2301 KB
Verkaufsrang 18.948
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

von Stefanie Hasse
(12)
eBook
3,99
+
=
Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

von Stefanie Hasse
(32)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Luca & Allegra

  • Band 1

    44881637
    Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)
    von Stefanie Hasse
    (32)
    eBook
    3,99
  • Band 2

    45502153
    Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)
    von Stefanie Hasse
    (12)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Lucas und Allegras Geschichte nimmt einige überraschende, wenn auch zum Teil echt skurrile Wendungen. Dennoch habe ich's schnell gelesen und wollte wissen, wie es mit ihnen ausgeht Lucas und Allegras Geschichte nimmt einige überraschende, wenn auch zum Teil echt skurrile Wendungen. Dennoch habe ich's schnell gelesen und wollte wissen, wie es mit ihnen ausgeht

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Ähnlich wie Band 1 gut durchdacht und schön ausgeschmückt. Auch überraschender als der erste Teil. Trotzdem fehlte das letzte Bisschen, damit das Buch im Gedächtnis bleibt. Ähnlich wie Band 1 gut durchdacht und schön ausgeschmückt. Auch überraschender als der erste Teil. Trotzdem fehlte das letzte Bisschen, damit das Buch im Gedächtnis bleibt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
2
4
1
0

Luca & Allegra - Küsse keine Capulet
von Christine S. am 18.04.2017

Wenn ich könnte, würde ich mehr als nur 5 Sterne vergeben. Denn die Geschichte von Luca und Allegra hat mich so gefesselt, das ich meinen Reader nicht zur Seite legen konnte und daher das Buch innerhalb ein paar Stunden durch hatte. Am Schluss rührte mich die Autorin sogar zu... Wenn ich könnte, würde ich mehr als nur 5 Sterne vergeben. Denn die Geschichte von Luca und Allegra hat mich so gefesselt, das ich meinen Reader nicht zur Seite legen konnte und daher das Buch innerhalb ein paar Stunden durch hatte. Am Schluss rührte mich die Autorin sogar zu Tränen. Ich kann diese Reihe wirklich nur jedem empfehlen, werde sie sicher nicht zum letzten Mal gelesen haben.

Eine gute Fortsetzung, die mich leider nicht so sehr mitreißen konnte wie Band 1
von Areti aus Melle am 18.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Romeo & Juliet always live… Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals... Inhalt: Romeo & Juliet always live… Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband… Meine Meinung: "Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)" von Stefanie Hasse ist eine gute Fortsetzung des ersten Bandes, die mich aber leider nicht so sehr mitreißen konnte wie der Vorgänger. Wie auch schon beim ersten Band ist das Cover wieder wunderschön gestaltet und vor allem, wenn man beide Bücher nebeneinander legt, ergänzen sie sich wunderbar. Während man auf dem ersten Band Allegra sah, ist hier nun Luca abgebildet. Gerade das Cover und vor allem der Titel hatten in mir die Hoffnung geschürt, dass man in der Fortsetzung die Geschichte eventuell auch mal etwas aus Lucas Sicht erlebt oder zumindest mehr über ihn erfährt. Das war aber leider nicht der Fall. Wie auch schon in Band 1 war der Schreibstil wieder angenehm und leicht zu lesen. Ich würde allerdings empfehlen, definitiv erst Band 1 zu lesen, damit man von den Protagonisten und auch den Nebencharakteren ein gutes Bild bekommt. Dort wurden sie nämlich weitaus detaillierter beschrieben und man konnte sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Wer also Band 1 schon kennt, hat dadurch die besten Voraussetzungen für den zweiten Teil der Geschichte. Ich habe es geliebt, dass in dem Buch auch ein wenig Latein drin vorkam. Das hat dem Ganzen das spezielle Etwas verliehen. Aber keine Sorge - für diejenigen, die kein Latein können, ist es auch übersetzt und wirklich nur kurz gehalten. Das Buch spielt zum Teil in der Unterwelt und ein paar Götter spielen auch eine Rolle. Dieser Teil hat mir besonders gut gefallen, denn dort wurde es sehr spannend und die Gegend wurde so gut beschrieben, dass man alles wirklich bildlich vor Augen hatte, sich dahin versetzt gefühlt und mitgefiebert hat. Fazit: "Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)" von Stefanie Hasse ist eine gute Fortsetzung des ersten Bandes, die mich zwar nicht ganz so sehr mitreißen konnte wie Band 1, aber dennoch sehr spannende Elemente mit sich bringt.

Wenn die Hoffnung darin besteht das Du deine wahre Liebe erkennst.....
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 07.01.2017

Cover Das Cover ist finde ich passend zur Reihe und gefällt mir sehr gut. Vor allem das man nicht weiß wer immer hinter der Maske steckt und da nur die Intuition und das Gefühl weiterhelfen. Schreibstil Die Autorin Stefanie Hasse hat einen wundervollen Schreibstil der mich jedes Mal begeistert und mitnimmt in... Cover Das Cover ist finde ich passend zur Reihe und gefällt mir sehr gut. Vor allem das man nicht weiß wer immer hinter der Maske steckt und da nur die Intuition und das Gefühl weiterhelfen. Schreibstil Die Autorin Stefanie Hasse hat einen wundervollen Schreibstil der mich jedes Mal begeistert und mitnimmt in die unglaublichsten Geschichten die mich mit Gefühl, Liebe und einem regelrechten Gefühls Chaos begeistern.? Das heißt ich klebe an jeder dieser wundervollen Geschichten bis ich sie komplett verschlungen habe. Und ich kann das sagen, denn bis jetzt hat mir jede Story der Autorin gefallen.? Denn erstens schafft sie es die Protagonisten wie eine Figur darzustellen die man kennt, als wenn sie in der Nachbarschaft wohnen würde, oder eine Freundin wäre und gleichzeitig, die Szenerie wo es spielt, kann man sich, wie ich bildlich vorstellen. Für mich immer wieder ein Genuss dem ich sehr gerne nachkomme. Den das fallenlassen in eine Geschichte ist der größte Schatz für die Fantasie. Meinung Wenn die Hoffnung darin besteht das Du deine wahre Liebe erkennst..... Dann sind wir bei der 19- Jährigen Allegra Casari, die ihrer Mutter in ihrem Restaurant ''Da Casai'' hilft wo sie kann, nachdem der Koch erst vor kurzem gekündigt hat. Dabei fällt Allegra nur auf, das sie bis jetzt noch nie richtig geliebt hat, den alle ihre vorherigen Freunde waren nur an ihrem Aussehen interessiert, aber noch nie wurde sie tief in ihrem inneren wirklich von der Liebe berührt. Geknickt und sich fragend ob es denn je passieren sollte, hilft Allegra im Restaurant und lernt dabei auch den neuen Aushilfskellner Fabio Sperenza kennen, der selbst einen tiefen Schmerz wie es scheint verarbeiten muss und zwischen den beiden eine seltsame Anziehung zu herrschen scheint, den Fabios Augen scheinen nicht von dieser Welt, so kommt es Allegra vor. In diesem Gefühlswirrwarr hat Allegra aber immer wieder Träume von einem anderen Augenpaar, das sie schmerzlich zu vermissen scheint, nur weshalb kann sie sich selbst nicht erklären. Der Padre selbst konnte ja erwirken das Luca und Allegra eine zweite Chance bekommen wenn das ganze vor ihrem zwanzigsten Geburtstag stattfindet. Leider ist der schon in 2 Wochen und die Zeit rinnt. Allegra hat Erinnerungen die sie nicht richtig zu greifen bekommt, die allerdings Wirklichkeit sind. Wieso erfahrt ihr wenn ihr den ersten lest, was ich euch empfehlen würde, sonst könnt ihr manche zusammenhänge nicht genießen oder verstehen. Denn Allergras beste Freundin Jen war in der Zwischenzeit im Urlaub am Gardasee, wo Allegra auch sehr gerne hin wollte und lernte dort Allessandro kennen der jetzt mit ihr in ihrer Heimat ist und einen guten Freund dabei hat und zwar Luca. Und genau dieser Luca hat diese besonderen Augen aus ihrem Traum. Was das alles zu bedeuten hat, erfahrt ihr. Denn Luca Montague und Allegra Casari alias Capulet haben mehr einander, als das Schicksal zu verhindern vermochte... und zwar die Liebe selbst... Fazit Absolut empfehlenswert und genial geschrieben!!! Eine wundervolle Geschichte über die Liebe, das Vertrauen und eine untrennbares Band der Verbundenheit tief im inneren. ?? Die Reihenfolge - Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1) - Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2) 5 von 5 Sternen