Meine Filiale

Im Land der Mafiosi

booksnacks (Kurzgeschichte, Krimi, Humor)

booksnacks Band 10

Thomas Kowa

(6)
eBook
eBook
1,49
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein humorvoller Kurzkrimi

Eine Kreuzfahrt in italienischen Gefilden, ein Heiratsschwindler auf der Suche nach einem letzten großen Coup und zwei Frauen. Die eine schön, aber arm, die andere unermesslich reich. Wie wird er sich entscheiden? Und kann er das überhaupt noch?

Was sind booksnacks?
booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks - Jede Woche eine neue Story!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 12.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960870050
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 311 KB

Weitere Bände von booksnacks

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Die Tücken des Lebens
von mabuerele am 05.06.2017

„...Wenn man in Palermo an Land ging, konnte man sein Portemonnaie gleich beim Patrone abgeben. Denn in Palermo herrschte die sizilianische Mafia, gegen die selbst die Camorra ein putziger Streichelzoo war...“ ER ist Heiratsschwindler und auf einem Kreuzfahrtschiff an der italienischen Küste unterwegs. Sein Ziel ist Baroness ... „...Wenn man in Palermo an Land ging, konnte man sein Portemonnaie gleich beim Patrone abgeben. Denn in Palermo herrschte die sizilianische Mafia, gegen die selbst die Camorra ein putziger Streichelzoo war...“ ER ist Heiratsschwindler und auf einem Kreuzfahrtschiff an der italienischen Küste unterwegs. Sein Ziel ist Baroness Vidmar, alt und reich. Der Autor hat eine humorvolle Kurzgeschichte geschrieben, wie schon das obige Zitat beweist. Der Protagonist erzählt seine Geschichte selbst. Natürlich nimmt er an keinem Landausflug teil, denn das ist viel zu gefährlich. Sein Misstrauen ist grenzenlos. Gleichzeitig vermittelt er mir dadurch einige Informationen über die kriminelle Welt in Italien. Der humorvolle Stil gewürzt mit einer Portion Ironie hat mir ausgezeichnet gefallen. Selbstverständlich kommt es am Ende völlig anders als erwartet.

Nicht immer sind die Mafiosi die Bösen
von claudi-1963 aus Schwaben am 29.05.2017

Auf einem Kreuzfahrtschiff zwischen Neapel und Palermo wittert ein Heiratsschwindler das große Geschäft. Schließlich wimmelt es hier von reichen und gutsituierten älteren Frauen. Schnell hat er die Baroness Vidmar 64, sah aus wie 72, behauptete, aber sie sei 53 auserkoren, auch wenn ihm die hübsche Iris 32, besser gefallen würde... Auf einem Kreuzfahrtschiff zwischen Neapel und Palermo wittert ein Heiratsschwindler das große Geschäft. Schließlich wimmelt es hier von reichen und gutsituierten älteren Frauen. Schnell hat er die Baroness Vidmar 64, sah aus wie 72, behauptete, aber sie sei 53 auserkoren, auch wenn ihm die hübsche Iris 32, besser gefallen würde. Aber schließlich war er ja hier um Geschäfte zu machen und nicht um sich zu vergnügen. Weil er nach dem Bankenskandal sein Geld bei denen nicht mehr sicher wusste, bewahrte er es lieber in seiner Kabine auf. Deshalb ging er auch nicht an Land, schließlich konnte man der Mafia und den Italienern nicht trauen. Doch am Abend wollte er sich erst mal mit der Baroness in Kabine 666 treffen. Ob er wohl die Baroness erobern kann und so an ihr Vermögen kommt? Ob sich wohl hinter Kabine 666 was Teuflisches verbirgt?-- Meine Meinung: Mit diesem Kurzkrimi ist Thomas Kowa einen gelungene humorvolle Geschichte gelungen. Sofort dachte ich die komm mir doch bekannt vor, da ich sie auch schon in "Krimis (fast) ohne Mord" gelesen hatte. Aber so gute Kurzgeschichten kann man auch gut noch ein zweites Mal lesen. Der Autor hat einen guten Schreibstil, bei dem man gerne liest und auch der Humor war richtig und punktgenau doziert. Von der Länge war sie genau richtig um auf den Punkt zu kommen. Also heißt es vorsichtig vor jüngeren Männern auf Kreuzfahrten die sich einem an den Hals werfen. Aber auch vorsichtig vor sexy jungen Damen, sie können immer gefährlich werden. Das Cover mit den dunklen Männern im Anzug, gefällt mir sehr gut und macht einen neugierig auf die Geschichte. Für diese Geschichte von mir 5 von 5 Sterne.

Sehr gelungen
von Claire24 am 28.01.2017

Das Cover passt relativ gut zum Inhalt und verrät die Pointe nicht. Der Titel passt sehr gut, da er auch im Text auftaucht. Die Handlung ist am Anfang etws langweilig, aber kurz darauf wird es lustig und unterhaltsam. Besonders das Ende mit der Pointe ist super gelungen. Mich hat die Geschichte zum Lachen gebracht. Zum Lesen... Das Cover passt relativ gut zum Inhalt und verrät die Pointe nicht. Der Titel passt sehr gut, da er auch im Text auftaucht. Die Handlung ist am Anfang etws langweilig, aber kurz darauf wird es lustig und unterhaltsam. Besonders das Ende mit der Pointe ist super gelungen. Mich hat die Geschichte zum Lachen gebracht. Zum Lesen brauchte ich ca. 12 min. Diesem "kriminellen" booksnack gebe ich 5 Sterne


  • Artikelbild-0