Über uns der Himmel, unter uns das Meer (Gekürzte Lesung)

(gekürzte Lesung)

(57)
Australien 1946. Sechshundert Frauen machen sich auf eine Reise ins Ungewisse. Ein Flugzeugträger soll sie nach England bringen, zu ihren Verlobten und Ehemännern - englische Soldaten, mit denen sie oft nur wenige Tage verbracht hatten, bevor der Krieg sie trennte. Unter den Frauen ist auch die Krankenschwester Frances. Während die anderen zu Schicksalsgenossinnen werden, bleibt sie verschlossen. Nur in Marinesoldat Henry Nicol, der jede Nacht vor ihrer Kabine Wache steht, findet sie einen Vertrauten. Eines Tages jedoch holt Frances ausgerechnet der Teil ihrer Vergangenheit ein, vor dem sie ans andere Ende der Welt fliehen wollte ...
Portrait
Luise Helm, preisgekrönte Schauspielerin und Synchronsprecherin, spielte u.a. in "Polizeiruf" und "Tatort" mit und ist bekannt als die deutsche Stimme von Scarlett Johansson. Ihre jugendlich-einprägsame Stimme setzt sie auch erfolgreich als Hörbuchsprecherin.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Luise Helm
Erscheinungsdatum 10.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732413928
Verlag Argon
Spieldauer 527 Minuten
Format & Qualität MP3, 526 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Buchhändler-Empfehlungen

„Gefühlsecht“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Natürlich muss jedes Buch von Jojo Moyes gelesen werden - einmal eingelesen kann man gar nicht mehr die Finger davon lassen!!
Mal wieder viel Liebe - aber diesmal ein ganz anderer Schauplatz! Packend und gefühlsecht.
Natürlich muss jedes Buch von Jojo Moyes gelesen werden - einmal eingelesen kann man gar nicht mehr die Finger davon lassen!!
Mal wieder viel Liebe - aber diesmal ein ganz anderer Schauplatz! Packend und gefühlsecht.

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Dieser Roman kommt eher langsam "in die Gänge", aber plötzlich haben sich die Figuren in dein Herz geschlichen. Abenteuer, Tragische Verstrickungen, Romanzen, alles dabei! Dieser Roman kommt eher langsam "in die Gänge", aber plötzlich haben sich die Figuren in dein Herz geschlichen. Abenteuer, Tragische Verstrickungen, Romanzen, alles dabei!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

leider langatmig und langweilig....Keine Spannung oder interessante Wende erkennbar. leider langatmig und langweilig....Keine Spannung oder interessante Wende erkennbar.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Mein erstes Buch von Jojo Moyes und ich kann nur Sagen:
Grandios! Bildgewaltig, spanndend und hochemotional. Taschentücher bereithalten!
Mein erstes Buch von Jojo Moyes und ich kann nur Sagen:
Grandios! Bildgewaltig, spanndend und hochemotional. Taschentücher bereithalten!

„Jojo Moyes wird einfach von Buch zu Buch immer besser!“

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine beeindruckende Geschichte über Mut und Wagnisse!
Australische Frauen lassen ihr Leben und ihre Familie in der Heimat zurück, um ihren Liebhabern oder Ehemännern, die sie nur kurz kennengelernt haben, ins ferne England zu folgen.
Große Gefühle und Träume, die hoffentlich alle erfüllt werden.
Lohnt sich!
Eine beeindruckende Geschichte über Mut und Wagnisse!
Australische Frauen lassen ihr Leben und ihre Familie in der Heimat zurück, um ihren Liebhabern oder Ehemännern, die sie nur kurz kennengelernt haben, ins ferne England zu folgen.
Große Gefühle und Träume, die hoffentlich alle erfüllt werden.
Lohnt sich!

Julia Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Schöne Gesichte mit geschichtlichem Hintergrund. Gut für zwischendurch, nicht nur für den klassischen Frauenroman-Leser. Moyes hat einen schönen klaren Stil. Schöne Gesichte mit geschichtlichem Hintergrund. Gut für zwischendurch, nicht nur für den klassischen Frauenroman-Leser. Moyes hat einen schönen klaren Stil.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein weiterer wunderschöner Roman von Jojo Moyes. Berührend und faszinierend zugleich. Ein weiterer wunderschöner Roman von Jojo Moyes. Berührend und faszinierend zugleich.

„Über uns der Himmel, unter uns das Meer“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der Roman führt uns in das Jahr 1946, auf ein Schiff (einen Flugzeugträger), das 600 Frauen von Australien nach England bringen soll. Mit großen Hoffnungen träumen die Frauen von ihren zukünftigen Männern, die sie oft nur für Stunden gesehen hatten. Auf dem Schiff entsteht ein eigener Kosmos. Diese spannende Reise lässt viele Emotionen hochkommen und berührt bis zur letzten Seite. Der Roman führt uns in das Jahr 1946, auf ein Schiff (einen Flugzeugträger), das 600 Frauen von Australien nach England bringen soll. Mit großen Hoffnungen träumen die Frauen von ihren zukünftigen Männern, die sie oft nur für Stunden gesehen hatten. Auf dem Schiff entsteht ein eigener Kosmos. Diese spannende Reise lässt viele Emotionen hochkommen und berührt bis zur letzten Seite.

„Jojo Moyes steigert sich von Buch zu Buch“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Jojo Moyes gelingt es reale Geschichte - in diesem Fall, die ihrer Großmutter - mit einem sehr faszinierenden und berührenden Roman zu verquicken. Sprachlich und von der Geschichte her nochmals eine Steigerung. Wie schon in "Ein Bild von Dir" wieder einmal eine ganz andere Jojo Moyes. Ich kann die Bücher uneingeschränkt empfehlen - Suchtfaktor. Auch die Hörbuchfassung mit Luise Helm ist wieder sehr gut gelungen. Also 5 Sterne Plus, rauf auf die Couch und losgelesen! Jojo Moyes gelingt es reale Geschichte - in diesem Fall, die ihrer Großmutter - mit einem sehr faszinierenden und berührenden Roman zu verquicken. Sprachlich und von der Geschichte her nochmals eine Steigerung. Wie schon in "Ein Bild von Dir" wieder einmal eine ganz andere Jojo Moyes. Ich kann die Bücher uneingeschränkt empfehlen - Suchtfaktor. Auch die Hörbuchfassung mit Luise Helm ist wieder sehr gut gelungen. Also 5 Sterne Plus, rauf auf die Couch und losgelesen!

Chiara Pache, Thalia-Buchhandlung Bremen

Hält mit "Ein ganzes halbes Jahr" mit!
Berührend und mit tollen tiefsinnigen Aspekten. :)
Hält mit "Ein ganzes halbes Jahr" mit!
Berührend und mit tollen tiefsinnigen Aspekten. :)

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Grandios, spannend und hochemotional! Für Moyes-Fans ein Muss! Grandios, spannend und hochemotional! Für Moyes-Fans ein Muss!

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Für mich das beste Buch von Jojo Moyes. Weil es auch auf historischen Begebenheiten basiert, kann man es nur schwer vergleichen, aber es liest sich einfach sehr schön. Für mich das beste Buch von Jojo Moyes. Weil es auch auf historischen Begebenheiten basiert, kann man es nur schwer vergleichen, aber es liest sich einfach sehr schön.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
28
16
5
5
3

Gähn!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2018
Bewertet: Paperback

Wie langweilig! Einzig die Hoffnung, dass die Schriftstellerin doch noch die Kurve kriegt und mich zu fesseln vermag wie in ihren anderen Romanen, ließ mich die Lektüre beenden. Schade!

Eine große Reise beginnt...
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 11.02.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Es ist die Reise in ein neues Leben. Sechshundert Bräute machen sich 1946 auf den Weg von Australien nach Großbritannien. Sechs Wochen lang sind sie Gast auf dem Flugzeugträger, um dann von ihren teilweise frischgebackenen Ehemännern in Empfang genommen zu werden. Eine Fahrt ins Ungewisse, denn die Paare haben sich... Es ist die Reise in ein neues Leben. Sechshundert Bräute machen sich 1946 auf den Weg von Australien nach Großbritannien. Sechs Wochen lang sind sie Gast auf dem Flugzeugträger, um dann von ihren teilweise frischgebackenen Ehemännern in Empfang genommen zu werden. Eine Fahrt ins Ungewisse, denn die Paare haben sich oftmals schon sehr lange nicht gesehen und kannten sich zuvor nur flüchtig. Auch die Krankenschwester Francis ist eine der Frauen. Sie ist eher zurückhaltend, freundet sich nur langsam mit den anderen Frauen an und scheint oft beherrscht und abwesend. Der Soldat Henry Nicol jedoch, scheint das Eis brechen zu können. Und er kommt hinter ihr Geheimnis. Von der Autorin Jojo Moyes kannte ich bisher nur die ersten beiden Bücher der „Ein ganzes halbes Jahr“-Reihe. Da mich diese Bücher unheimlich mitreißen konnten, wollte ich schon lange mal wieder etwas neues der Autorin lesen. In unserer Bibliothek entdeckte ich dann „Über und der Himmel, unter uns das Meer“ und gab der Geschichte der Bräute eine Chance. Als Buch reizte mich der Klappentext nicht so recht, dies muss ich leider auch zugeben. Und so ging ich auf große Fahrt, ans andere Ende der Welt. Was mir dabei sofort aufgefallen ist, war der sehr überzeugende Erzählstil der Autorin. Sie verbindet die Vorfreude, aber auch die Angst vor dem neuen Leben. Denn sind wir ehrlich, bei aller Liebe ist es auch ein Wagnis, welches jede Frau mit der Überfahrt eingeht. Fern ab von ihrer Familie, ihrem bisherigen Leben und dem was sie kennt. Neben Francis gibt es hier auch ihre Zimmergenossinnen, die wir begleiten dürfen. Dabei ist es aber gerade die verschlossene Francis und die sehr offene Maggie, die mir gefallen haben. Sie sind sehr gegensätzlich, aber auch sehr loyal. Ich glaube gerade bei Francis braucht man eine Zeit, bis man sie wirklich in das Herz schließt. Und es gibt natürlich auch einen wachhabenden Soldaten namens Henry Nicol, der hier eine wichtige Rolle spielt. Dabei geht es nicht sofort um Liebe, sondern um jemanden der zuhört, jemanden der versteht und da ist. Als dann ein großes Geheimnis aufgedeckt wird, merkt man als Leserin, wer für einen da ist und wer nicht. Dabei hat diese Geschichte so viel Atmosphäre und so viel Leben, dass ich mich fragte, warum ich es nicht schon lange gelesen habe. Es ist, als sein man ein Teil der Reisegesellschaft und ich wartete immer gespannt auf die Dinge, die kommen werden. Zum Ende hin, kam eine greifbare Spannung und ein tolles Ende hinzu, denn dies hat Jojo Moyes wirklich drauf. Sie weiß, wie man ein Buch perfekt beendet. Gesprochen wurde dieses Hörbuch von Luise Helm, die auch als Sprecherin von Scarlett Johansson und Sienna Miller bekannt ist. Sie war es aber auch, die diese besondere Atmosphäre mit ihrer Stimme transportieren konnte. Mich konnte sie überzeugen. Mein Fazit: Der Klappentext überzeugte mich noch nicht, das Buch hingegen schon. Eine tolle Geschichte mit wunderbaren Figuren, so unterschiedlich sie auch sind.

Jojo Moyes verknüpft geschickt Vergangenheit und Gegenwart
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 19.10.2017
Bewertet: Paperback

Gestaltung: Ich mag die Cover der Autorin sehr gerne, da man sie sofort mit ihr als Autorin vverbindet und sie passen immer perfekt zu der Geschichte. Inhalt: Es geht in diesem Buch um Frauen die sich auf einem Flugzeugträger auf den Weg machen zu ihren Männern. Auf diesem Flugzeugträger sind über 600... Gestaltung: Ich mag die Cover der Autorin sehr gerne, da man sie sofort mit ihr als Autorin vverbindet und sie passen immer perfekt zu der Geschichte. Inhalt: Es geht in diesem Buch um Frauen die sich auf einem Flugzeugträger auf den Weg machen zu ihren Männern. Auf diesem Flugzeugträger sind über 600 Frauen und da kann man sich schon sehr gut ein paar Zickereien vorstellen. Da das ganze vor allem 1946 spielt, sind diese Zickereien vielleicht tiefer als man denkt. Meine Meinung: Ich finde das Besonderer an Jojo Moyes ist es wie sie es schaft in ihren Bücherne Vergangenheit und Gegenwart in einklang zu bringen. In den meisten ihrer Bücher die ich bis jetzt gelesen oder gehört habe spielt sie gerne mit den Zeiten und verbindet diese sehr geschickt. Dadurch schafft sie es einem eine schöne Geschichte zu liefern in der man nebenbei eine Dinge über die Geschichte lernt. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und man kannte wieder einiges über die Vergangenheit lernen. Der Geschichte konnte ich gut folgen und sie hat es geschafft mir teilweise klar zu werden wie leicht wir es heute haben. Es gibt in dem Buch ein paar Charaktere die man kennen lernt und die sind alle sehr realistisch beschrieben und haben auch so gehandelt. Für mich war es wieder eine angenehme Reise in die Vergangenheit.