Meine Filiale

Englisch für Büffelmuffel

Rene Bosewitz, Robert Kleinschroth

(2)
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Das schlechte Gewissen meldet sich immer mal wieder. Man müsste mehr für seine Sprachkenntnisse tun. Aber da dies Zeit und Mühe kostet, bleibt es meist beim guten Vorsatz. Dieses Sprachbuch lockt Büffelmuffel mti Witz und didaktischer Rafinesse aus der Reserve und zeigt, dass Sprachenlernen kein Privileg der Emsigen oder Begabten sein muss. Eine amüsante Geschichte, die fortlaufend zu lesen ist, macht vertraut mit dem englischen Alltag und den Sprechmitteln zu seiner Bewältigung. Ein Schwerpunkt pro Doppelseite bringt das notwendige Minimum an Wissen auf den Punkt, lockere Tests helfen dabei, das frisch Gelernte einzuüben und zu behalten. «Büffelmuffel» gibt es auch für Italienisch, Französisch und Spanisch.

Dr. René Bosewitz ist Native Speaker und leitet eine Sprachschule in Heidelberg. Seit vielen Jahren trainiert er Manager in Banken und Industrie in Business English. Robert Kleinschroth unterrichtet Englisch am Gymnasium und an der Universität Heidelberg. Er hat zwanzig Jahre Praxis in der Erwachsenenbildung und leitete fünfzehn Jahre lang die Sprachabteilung eines Großunternehmens..
Robert Kleinschroth hat als Sprachlehrer am Gymnasium un in der Industrie alle didaktischen Methoden ausgeschöpft.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 219
Erscheinungsdatum 01.09.2004
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-499-61907-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/1,5 cm
Gewicht 282 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 12. Auflage
Schulformen Erwachsenenbildung
Unterrichtsfächer Didaktik und Methodik, Englisch

Buchhändler-Empfehlungen

Kleine Lerneinheiten für zwischendurch

Thorsten Büchner, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass. Wer sich als Erwachsener wieder auf die Schulbank setzt (sei es, um eine Fremdsprache neu zu lernen oder um sein Wissen aufzufrischen), stellt in der Regel überrascht fest, dass er einiges an Knochenarbeit vor sich hat. „Englisch für Büffelmuffel“ setzt genau hier an und bietet in berufspendlergerechten Häppchen den Stoff, der notwendig ist, um verschüttetes Schulwissen wieder aufzumöbeln. Das Buch repetiert gut verständlich die vielen kleinen grammatischen Grausamkeiten, frischt den Wortschatz auf und bietet einen guten Einstieg ins große Mysterium der englischen Redewendungen, die im Schulunterricht bis heute viel zu kurz kommen. All das in kurzen, aber didaktisch hervorragend aufbereiteten Kapiteln - ideal für die Lektüre zwischendurch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

für die, denen englisch überhuapt keinen spaß macht
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 07.06.2005

am anfang, denkt man, oh gott, was ist das den für ein buch! schon allein der titel. doch beim ersten durchblättern, stellt man fest, das es gar nicht so übel ist. eine witzige und interessante geschichte wird erzählt und man lernt gleichzeitig etwas. "neue" vokabeln werden am rand erklärt, tests am ende jeden kapitels helfen, ... am anfang, denkt man, oh gott, was ist das den für ein buch! schon allein der titel. doch beim ersten durchblättern, stellt man fest, das es gar nicht so übel ist. eine witzige und interessante geschichte wird erzählt und man lernt gleichzeitig etwas. "neue" vokabeln werden am rand erklärt, tests am ende jeden kapitels helfen, das gelernte gleich anzuwenden. durchaus zu empfehlen für alle, die englisch absolut nicht mögen... vielleicht ändert man seinen standpunkt ja! viel vergnügen...

  • Artikelbild-0