Meine Filiale

Ferne Welten. Band 1

Episode 1

Ferne Welten Band 1

Léo, Icar

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,80
14,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 14,80 €

Accordion öffnen

eBook

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Weltraum, undendliche Weiten und die unbändige Lust, aufregend neue, völlig andersartige Welten zu entdecken, erkunden und letztlich zu besiedeln: Das ist das Leitmotiv von Leo, wie er es in seinem Hauptwerk, den exotischen Welten von »Aldebaran« bis »Antares«, oder jüngst mit »Centaurus« entfaltet. Und wie der Titel schon verspricht, macht auch »Ferne Welten« da keine Ausnahme. Dennoch verschiebt Leo ein wenig den Fokus und zeigt nun einen entlegenen Planeten, Altair 3, auf dem die Menschheit bereits seit einigen Jahrzehnten Fuß gefasst hat. Und genau dort macht sich der junge Neuankömmling Paul auf die abenteuerliche Suche nach seinem Vater… Eine Entdeckungsreise durch eine Gesellschaft im Werden, die bis an deren Ränder führt und darüber hinaus und vor allem dort immer wieder zum Staunen einlädt, angesichts einer fremdartigen, fantastischen Fauna und Flora. Faszinierend!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung ab 20 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95839-470-4
Verlag Splitter-Verlag
Maße (L/B/H) 32,2/22,8/1,2 cm
Gewicht 500 g
Originaltitel Terres lointaines
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Tanja Krämling

Weitere Bände von Ferne Welten

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Rezension zu "Ferne Welten Episode 1"
von Zsadista am 24.08.2017

Paul reist mit seiner Familie auf den Planeten Altair-3. Sein Vater ist schon seit Jahren dort und hat die drei jetzt nachgeholt. Paul ist mit seiner Mutter und seiner Schwester unterwegs. Doch dort angekommen werden sie nicht, wie verabredet vom Vater abgeholt und müssen sich alleine durchschlagen. Paul will seinen Vater un... Paul reist mit seiner Familie auf den Planeten Altair-3. Sein Vater ist schon seit Jahren dort und hat die drei jetzt nachgeholt. Paul ist mit seiner Mutter und seiner Schwester unterwegs. Doch dort angekommen werden sie nicht, wie verabredet vom Vater abgeholt und müssen sich alleine durchschlagen. Paul will seinen Vater unbedingt finden. Während seine Mutter in er Zwischenzeit einen Job in dem Ort angefangen hat, will er mit einem Professor auf den nächsten Kontinent reisen, weil er hofft, dort auf seinen Vater zutreffen. „Ferne Welten Episode 1“ ist ein Science Fiction Comic aus der Feder des Autorenduos Leo und Icar. Das Cover des ersten Teiles ist einfach, hat mich aber trotzdem angesprochen. Irgendwie hat mir die düstere, grimmig aussehende Krabbe gefallen. Die Story an sich, ist etwas seltsam. Die Familie bekommt Fahrkarten geschickt und der Vater ist nicht zu finden. Man findet in der ungastlichen Stadt direkt Freunde, die einem helfen und sogar zu einem Job verhelfen. Ist mir alles etwas zu glatt. Paul geht mir mit seinem Vaterkomplex eigentlich etwas auf die Nerven. Er ist mir absolut nicht sympathisch. Seine komplette Art und Handlung mag ich überhaupt nicht. Mir gefällt die Figur der „Krabbe“. Mr. Step ist ein Stepanerk, ein Außerirdischer. Naja, Außerirdischer, die Menschen sind auf dem Planeten genauso fremd, wie Mr. Step. Mr. Step hat eine seltsame Art Humor an sich, die mir einfach gefallen hat. Die Story selbst hört mit einer recht interessanten Frage auf. Daher hat es mich noch dazu hin gerissen, den zweiten Teil zu lesen. Die Geschichte an sich fand ich nicht sehr spannend. Der Zeichenstil ist zwar soweit ganz gut, aber nicht gerade mein wirklicher Geschmack.

  • Artikelbild-0