Das kalte Licht

Ein historischer Roman. Hamburger Abendblatt

(1)

Hamburg, im Februar des Jahres 1670.
Widerwillig ist der junge Medizinstudent Ulrich Hesenius von Leyden nach Hamburg, ins väterliche Kontorhaus, zurückgekehrt. Als er gebeten wird, den Leichnam des nächtlich verunglückten Ratsherrn Heinrich von Brempt zu beschauen, widmet er sich der Aufgabe mit besonderem Eifer.
Außer manchen Ungereimtheiten, die auf eine Gewalttat hindeuten, entdeckt er an einer Hand des Toten einen geisterhaften, unerklärlichen Lichtschimmer. Beeindruckt von seinem Scharfsinn, beauftragen ihn die Stadtoberen weitere Nachforschungen anzustellen. Zusammen mit Meinhardt, einem wortkargen Kriegsveteranen, führt ihn die Untersuchung zu Kaufleuten und Kirchenmännern, in das Viertel der sephardischen Juden und in die verborgene Werkstatt eines Alchemisten. Bald
tun sich hinter der bürgerlichen Fassade der reichen Hansestadt Abgründe auf, die den Ermittler zu verschlingen drohen. Hilfe kommt von Rebeca, der faszinierend klugen Enkelin des alten Mateus Cabrais. Vermag Hesenius durch sie auch das undurchsichtige Treiben einer geheimen Bruderschaft aufzudecken?

»Das kalte Licht« ist ein Historienkrimi, dessen Handlung ein wenig überliefertes Ereignis der Wissenschaftsgeschichte aufgreift: 1669 oder etwas später gewann der Hamburger Apotheker und Alchimist Hennig Brand (auf der Suche nach dem Stein der Weisen) ein zuvor unbekanntes Element, das wir heute als Phosphor kennen. In reiner Form leuchtet die Substanz im Dunkeln, eine Eigenschaft, welche die Menschen seinerzeit gleichermaßen fasziniert und erschreckt haben muss.

Portrait
Ludger Bollen studierte Grafik-Design, lebt in Hamburg und ist seit vielen Jahren
Mitarbeiter des SPIEGEL.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 440
Erscheinungsdatum 01.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86393-078-3
Verlag Europäische Verlagsanstalt
Maße (L/B/H) 21,1/14,4/4,3 cm
Gewicht 685 g
Abbildungen zahlreiche Abbildungen.
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das kalte Licht

Das kalte Licht

von Ludger Bollen
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
+
=
Glück gehabt

Glück gehabt

von Michael Naumann
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=

für

49,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wunderbar spannender Historienroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Itzehoe am 09.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ludger Bollen entführt ins 17te Jahrhundert und zeichnet durch einen Kriminalfall die Hamburger Geschichte nach. So findet man sich am Michel wieder, in Altona oder Wandsbek. Der Schreibstil ist dem Jahrhundert angepasst, dennoch liest es sich leicht und die spannende Geschichte fesselt. So wird die gesellschaftliche Situation im kalten Winter... Ludger Bollen entführt ins 17te Jahrhundert und zeichnet durch einen Kriminalfall die Hamburger Geschichte nach. So findet man sich am Michel wieder, in Altona oder Wandsbek. Der Schreibstil ist dem Jahrhundert angepasst, dennoch liest es sich leicht und die spannende Geschichte fesselt. So wird die gesellschaftliche Situation im kalten Winter Hamburgs verbunden mit der Entdeckung des Phosphor und einer Kriminalgeschichte. Die detailreichen Beschreibungen lassen einen tief in die Gassen der Hamburger Altstadt eintauchen. Durch durch Liebe, Hass, Verrat und Verzweiflung geprägte Handlung fesselt auch emotional - eine absolute Leseempfehlung!