Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Glücksköchin

Roman

(12)
Witzig, turbulent, einfach köstlich: „Die Glücksköchin“ von Stella Conrad jetzt als eBook bei dotbooks.

Melina ist Schauspielerin – na ja, zumindest „eigentlich“. Tatsächlich läuft ihre Karriere alles andere als gut und ihre Agentin droht, sie vor die Tür zu setzen. Deswegen stürzt sich Melina mit Feuereifer in das nächste Casting und bekommt prompt den Job: Sie soll die neue Star-Fernsehköchin mimen. Das Problem dabei? Sie kann überhaupt nicht kochen und seit einem Unfall noch dazu weder schmecken noch riechen. Ob der grummelige Koch Luke, der Melina als Coach zur Seite gestellt wird, ihr in dieser vertrackten Lage noch helfen kann?

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Glücksköchin“ von Stella Conrad. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
Portrait
Stella Conrad, 1960 in Recklinghausen geboren, lebt an der Nordseeküste. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Köchin (wobei sie backstage sogar Stars wie Tina Turner, Joe Cocker, Depeche Mode, Herbert Grönemeyer und Die Toten Hosen bekochte) arbeitete sie als Veranstalterin, Pressebetreuerin und in einer Schauspielagentur, bevor sie sich dem geschriebenen Wort zuwandte.

Bei dotbooks erschienen bereits Stella Conrads Romane „Die Küchenfee“, „Die Tortenkönigin“, „Blindflug“ und „Der Feind an meinem Tisch“ und „Geständnisse einer Fernsehköchin“
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 319 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958247536
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1359 KB
Verkaufsrang 247
eBook
1,99
bisher 4,99 * Befristete Preissenkung des Verlages

Sie sparen: 60 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
2
3
0
0

Schauspielerin oder Köchin?
von anke3006 am 09.08.2018

Melina ist Schauspielerin ? na ja, zumindest ?eigentlich?. Tatsächlich läuft ihre Karriere alles andere als gut und ihre Agentin droht, sie vor die Tür zu setzen. Deswegen stürzt sich Melina mit Feuereifer in das nächste Casting und bekommt prompt den Job: Sie soll die neue Star-Fernsehköchin mimen. Das Problem... Melina ist Schauspielerin ? na ja, zumindest ?eigentlich?. Tatsächlich läuft ihre Karriere alles andere als gut und ihre Agentin droht, sie vor die Tür zu setzen. Deswegen stürzt sich Melina mit Feuereifer in das nächste Casting und bekommt prompt den Job: Sie soll die neue Star-Fernsehköchin mimen. Das Problem dabei? Sie kann überhaupt nicht kochen und seit einem Unfall noch dazu weder schmecken noch riechen. Ob der grummelige Koch Luke, der Melina als Coach zur Seite gestellt wird, ihr in dieser vertrackten Lage noch helfen kann? Ich mag Stella Conrad und ihre Art zu erzählen. Die ganze Situation um Melina ist chaotisch und es kann nur schiefgehen. Durch den lockeren Erzählstil kommt man beim Lesen aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Ob es um Einschaltquoten und vorherbestimmte Gewinner geht oder das private Melina-Chaos, der Leser ist mit dabei. Ein schöner Roman für zwischendurch.

Einfach ein toller Lesespaß!
von einer Kundin/einem Kunden aus Teutschenthal am 18.01.2017

Mir hat diese Lektüre sehr gut gefallen - es geht um die Schauspielerin Milena, die schon sehr lange auf den großen Durchbruch wartet. Doch dieser möchte ihr einfach nicht gelingen. So kann sie gar nicht anders, als das Angebot anzunehmen, eine Fernsehköchin zu spielen, und dem Publikum vorzugaukeltn, sie... Mir hat diese Lektüre sehr gut gefallen - es geht um die Schauspielerin Milena, die schon sehr lange auf den großen Durchbruch wartet. Doch dieser möchte ihr einfach nicht gelingen. So kann sie gar nicht anders, als das Angebot anzunehmen, eine Fernsehköchin zu spielen, und dem Publikum vorzugaukeltn, sie wäre passionierte Köchin! Und hier beginnen die Probleme: Nicht nur, dass Melina überhaupt nicht kochen kann, sie hat, aufgrund eines Unfalls auch fast keine Geruchs- und Geschmacksnerven mehr. Und dann ist da auch noch der äußerst unsymphatische Starkoch, mit dem sie zusammen arbeiten soll. Wirklich ein toller Lesespaß voller Humor!

Die etwas andere Fernsehköchin
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosbach am 30.12.2016

Meine Meinung: Stella Conrad... Ein Name, der mir bis jetzt unbekannt war. Doch ich weiß wer dahinter steckt und das hat mich natürlich gleich neugierig gemacht. Zurecht, wie ich nun feststellen konnte. Mit diesem Buch hat Stella Conrad die perfekte Abendlektüre geschaffen. Ich habe mich gleich wohlgefühlt, mit Melina und ihren... Meine Meinung: Stella Conrad... Ein Name, der mir bis jetzt unbekannt war. Doch ich weiß wer dahinter steckt und das hat mich natürlich gleich neugierig gemacht. Zurecht, wie ich nun feststellen konnte. Mit diesem Buch hat Stella Conrad die perfekte Abendlektüre geschaffen. Ich habe mich gleich wohlgefühlt, mit Melina und ihren Freunden. Melina ist so ein lieber Mensch. Da wundert man sich ja schon, dass sie nicht wirklich einen Fuß auf den Boden bekommen will. Schade... Wirklich... Bei ihr geht aber auch wirklich alles schief. Fernsehköchin... Ne... Das kann man sich bei ihr gar nicht vorstellen, wenn man sie mal kennt. Dementsprechend turbulent und lustig ist die ganze Geschichte. Jedes Mal, wenn man sich dachte, dass nichts mehr kommen kann, kommt wieder eine andere Situation um die Ecke, die die ganze Sache noch komischer gestaltet. Wirklich gut gemacht. Der Schreibstil ist typsich gut für einen Abend auf der Couch in der Decke, bei einem guten Tee, wenn man einfach nur entspannen und den Tag hinter sich lassen möchte. Für mich war das Buch ideal um abzuschalten, weshalb ich das Buch gerne weiter empfehle. Ich bin mir sicher, dass ich noch das ein oder andere Buch von Stella Conrad in die Hand nehmen werde. Fazit: Auf jeden Fall zu empfehlen.