Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Puppenspiel - Inspector Rebus 12

Kriminalroman

Inspector Rebus 12

(7)
In Edinburgh verschwindet eine Studentin aus den höchsten Kreisen, und Rebus ahnt, dass man Philippa Balfour nicht mehr lebend finden wird. Als in der Nähe ihres Heimatorts ein kleiner Holzsarg mit einer geschnitzten Puppe auftaucht, scheinen sich seine Befürchtungen zu bestätigen. Denn es wäre nicht der erste Todesfall, der mit einem derartigen Fund in Verbindung steht. Seit 1836 waren in Schottland immer wieder ähnliche Särge entdeckt worden, rätselhafte Spuren einer Vergangenheit, die noch längst nicht abgeschlossen ist. Doch es gibt noch einen anderen Hinweis auf Philippas Schicksal. Ein mysteriöser „Quizmaster“ hatte die junge Frau über das Internet in ein gefährliches Spiel verwickelt, ein Spiel das womöglich in den Tod führte. Siobhan Clarke, eine Kollegin von Inspector John Rebus, lässt sich auf dieses Spiel ein und ist dem „Quizmaster“ schon bald hilflos ausgeliefert. Für Philippa kommen die fieberhaften Ermittlungen von Rebus und Clarke allerdings zu spät. Sie wird tot auf einem Hügel in Edinburgh gefunden ...

Portrait
Ian Rankin, geboren 1960, ist Großbritanniens führender Krimiautor, seine Romane sind aus den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Ian Rankin wurde unter anderem mit dem Gold Dagger für "Das Souvenir des Mörders”, dem Edgar Allan Poe Award für „Tore der Finsternis" und dem Deutschen Krimipreis für „Die Kinder des Todes” ausgezeichnet. „So soll er sterben” und „Im Namen der Toten” erhielten jeweils als bester Spannungsroman des Jahres den renommierten British Book Award. Für seine Verdienste um die Literatur wurde Ian Rankin mit dem "Order of the British Empire" ausgezeichnet.

Mit „Ein Rest von Schuld” hatte Ian Rankin seinen Ermittler John Rebus nach 17 Fällen in den Ruhestand geschickt und ließ Inspector Malcolm Fox die Bühne betreten. Doch mit "Mädchengrab" kehrte Rebus wieder zurück.

Ian Rankin lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Edinburgh.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 04.09.2002
Sprache Deutsch
EAN 9783894807702
Verlag Manhattan
Originaltitel The Falls
Dateigröße 498 KB
Übersetzer Christian Quatmann
Verkaufsrang 35.854
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Puppenspiel - Inspector Rebus 12

Puppenspiel - Inspector Rebus 12

von Ian Rankin
(7)
eBook
8,99
+
=
Der kalte Hauch der Nacht - Inspector Rebus 11

Der kalte Hauch der Nacht - Inspector Rebus 11

von Ian Rankin
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Inspector Rebus mehr

  • Band 9

    40975066
    Die Sünden der Väter - Inspector Rebus 9
    von Ian Rankin
    (1)
    eBook
    7,99
  • Band 10

    40975050
    Die Seelen der Toten
    von Ian Rankin
    eBook
    8,99
  • Band 11

    40975962
    Der kalte Hauch der Nacht - Inspector Rebus 11
    von Ian Rankin
    eBook
    8,99
  • Band 12

    4571288
    Puppenspiel - Inspector Rebus 12
    von Ian Rankin
    (7)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 13

    20292990
    Die Tore der Finsternis - Inspector Rebus 13
    von Ian Rankin
    (3)
    eBook
    8,99
  • Band 14

    40974951
    Die Kinder des Todes - Inspector Rebus 14
    von Ian Rankin
    eBook
    8,99
  • Band 15

    13412148
    So soll er sterben - Inspector Rebus 15
    von Ian Rankin
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein neuer spannender Fall der sowohl Edinburgh und Rebus als auch uns Leser in Atem hält. Man könnte meinen, Rebus würde sich nach all den Jahren abnutzen? NEIN! Mehr von ihm ;-) Ein neuer spannender Fall der sowohl Edinburgh und Rebus als auch uns Leser in Atem hält. Man könnte meinen, Rebus würde sich nach all den Jahren abnutzen? NEIN! Mehr von ihm ;-)

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Mein erster Rebus-Roman, der mich sofort zum Fan machte. Der Fall selbst ist spannend, wirklich bemerkenswert sind aber die Charaktere und ihre Entwicklung im Verlauf der Reihe. Mein erster Rebus-Roman, der mich sofort zum Fan machte. Der Fall selbst ist spannend, wirklich bemerkenswert sind aber die Charaktere und ihre Entwicklung im Verlauf der Reihe.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Intelligente Krimireihe mit Niveau, mit einer sperrigen, aber sympathischen Hauptperson. Diesmal wird John Rebus suspendiert, weil er mal wieder seiner Intuition folgt. Super! Intelligente Krimireihe mit Niveau, mit einer sperrigen, aber sympathischen Hauptperson. Diesmal wird John Rebus suspendiert, weil er mal wieder seiner Intuition folgt. Super!

„Der beste Inspektor Rebus Roman“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Nach dem Verschwinden der Studentin Philippa findet man in der Nähe ihres Heimatortes einen kleinen Sarg. Rebus ahnt das man Philippa wohl nicht mehr lebend finden wird. Schon früher gab es Todesfälle, die mit einem derartigen Fund in Verbindung standen. Seit 1836 waren in Schottland immer wieder ähnliche Särge entdeckt worden. Doch es gibt noch einen anderen Hinweis auf Philippas Schicksal. Ein mysteriöser Quizmaster hatte die junge Frau über das Internet in ein gefährliches Spiel verwickelt, das womöglich in den Tod führte. Um der Spur nachzugehen, lässt sich Rebus Kollegin Siobhan Clarke auf das Spiel ein und ist dem Quizmaster schon bald hilflos ausgeliefert.
Werden sie Philippa finden und gelingt es Clarke den Quizmaster aus der Reserve zu locken?
Lesen sie auch "Das zweite Zeichen" und "Verborgene Muster"
Nach dem Verschwinden der Studentin Philippa findet man in der Nähe ihres Heimatortes einen kleinen Sarg. Rebus ahnt das man Philippa wohl nicht mehr lebend finden wird. Schon früher gab es Todesfälle, die mit einem derartigen Fund in Verbindung standen. Seit 1836 waren in Schottland immer wieder ähnliche Särge entdeckt worden. Doch es gibt noch einen anderen Hinweis auf Philippas Schicksal. Ein mysteriöser Quizmaster hatte die junge Frau über das Internet in ein gefährliches Spiel verwickelt, das womöglich in den Tod führte. Um der Spur nachzugehen, lässt sich Rebus Kollegin Siobhan Clarke auf das Spiel ein und ist dem Quizmaster schon bald hilflos ausgeliefert.
Werden sie Philippa finden und gelingt es Clarke den Quizmaster aus der Reserve zu locken?
Lesen sie auch "Das zweite Zeichen" und "Verborgene Muster"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
1
0
0

ein schrulliger Schotte der auch ein Schwede sein könnte
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2006
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aus der Inpsektor-Rebus-Reihe für mich der bisher beste Rankin. Keine flachen Passagen, immer spannend und wieder ein unvorhersehbares Ende. ....und was seine Kollegin Siobhan angeht..... Auch wenn er immer der väterliche Vorgesetzte ist - fragt man sich doch, ob Rankin irgendwann mehr daraus werden lässt.

Netter Roman - viel Melancholie!
von Peter Röben am 09.06.2005
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rankin hat mit "Puppenspiel" einen recht spannenden Roman mit einer guten Grundidee verfasst. Leider übertreibt er des öfteren die melancholische Figur Rebus. Fazit: schottischer Mankell mit Extremen.