Die Spionin

detebe Band 24410

Paulo Coelho

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Die Spionin

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wer ist die Frau hinter dem schillernden Mythos? Paulo Coelho schlüpft in ihre Haut und lässt sie in einem fiktiven, allerletzten Brief aus dem Gefängnis ihr außergewöhnliches Leben selbst erzählen: vom Mädchen Margaretha Zelle aus der holländischen Provinz zur exotischen Tänzerin Mata Hari, die nach ihren eigenen Vorstellungen lebte und liebte und so auf ihre Art zu einer der ersten Feministinnen wurde. Doch als der Erste Weltkrieg ausbricht, lässt sie sich auf ein gefährliches Doppelspiel ein.

Kai Lohnert, Literaturexperte Thalia:
Die Tänzerin Mata Hari, die während des Ersten Weltkrieges als Spionin für den deutschen Geheimdienst arbeitete und deswegen von einem französischen Militärgericht zum Tode verurteilt wurde, hat mich immer schon fasziniert. Nun hat sich der brasilianische Bestsellerautor Paulo Coelho dem Mythos dieser schillernden Frau, die eigentlich Margaretha Zelle hieß und in den Niederlanden aufwuchs, literarisch angenommen. In seinem neuen Roman „Die Spionin“ versucht Coelho zu ergründen, wer diese geheimnisvolle Frau war, die mit ihrer Idee von Freiheit und Leben schon früh die ersten Feministinnen inspirierte und die vielen als das Idealbild einer Femme fatale entsprach. Ich bin kein Fan von Coelho. Aber in diesem Buch versteht er es wirklich meisterlich, das bewegte Leben dieser geheimnisvollen Frau dramaturgisch interessant über viele Jahrzehnte hinweg nachzuerzählen. Dabei ergibt sich für den Leser eine vielschichtige Interpretationsmöglichkeit von Zelles Lebensverständnis.

Produktdetails

Verkaufsrang 79386
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 23.11.2016
Verlag Diogenes
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Dateigröße 1525 KB
Originaltitel A Espiã
Übersetzer Maralde Meyer-Minnemann
Sprache Deutsch
EAN 9783257607796

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

Die Frau hinter dem Mythos

Meike Westermann, Thalia-Buchhandlung Kamen

Wie wurde aus Margaretha Zelle die berühmteste Spionin der Welt? Mata Hari sitzt im Gefängnis und wartet auf ihre Hinrichtung. Sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass einer ihrer einflussreichen Gönner ein gutes Wort für sie einlegen wird, um sie aus der Haft zu befreien. Doch da verlangt sie zu viel Selbstlosigkeit und Mut von diesen Männern. Sie schreibt einen letzten Brief aus dem Gefängnis, in dem sie ihre Geschichte erzählt: Vom Leben in Holland in einer unglücklichen Ehe, vom Umzug nach Indonesien und ihrer Flucht vor Ehe und Kindern zurück nach Europa. Wer war die FRAU Mata Hari jenseits des Mythos? Paulo Coelho gibt ihr hier eine Stimme - stark, selbstbewußt und doch verletzlich.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Unheimlich gut erzählt. Paulo Coelho versteht es einfach literarisch wertig und unterhaltsam zugleich zu schreiben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
2
6
3
4
0

Lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mata Hari - eine historische Persönlichkeit, die heute den wenigsten Menschen bekannt ist. Und doch bieten ihr Leben und ihr tragisches Ende Raum für Spekulationen, die historische Aktenlage über ihren Prozess ist gering, erst in 2017, 100 Jahre nach ihrem Tod, öffnen sich die französischen Archive, um genaue Details zum Fall "M... Mata Hari - eine historische Persönlichkeit, die heute den wenigsten Menschen bekannt ist. Und doch bieten ihr Leben und ihr tragisches Ende Raum für Spekulationen, die historische Aktenlage über ihren Prozess ist gering, erst in 2017, 100 Jahre nach ihrem Tod, öffnen sich die französischen Archive, um genaue Details zum Fall "Mata Hari" zu veröffentlichen. Dieses Buch beginnt mit der Hinrichtung Mata Haris, weil sie im 1. Weltkrieg eine "Karriere" als Spionin für Deutschland begonnen hatte. Coelho lässt seine Hauptfigur auch in den letzten Momenten ihres Lebens unbeteiligt und distanziert erscheinen, gleichzeitig zeigt er ihr gegenüber Sympathie, indem er ihr ihre Würde lässt. Ich möchte dieses Buch auf jeden Fall weiterlesen, es hat meine ersten 3 "kritischen" Seiten überstanden: lesen oder gelangweilt an die Seite legen. In diesem Fall also lesen.

Sehr interessant
von Anastasia aus Nürnberg am 14.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gleich zu Anfang können wir lesen dass Mata Haris Leben kein gutes Ende nimmt. Um so mehr möchte man ihren, an den Anwalt, zurückgelassenen Brief lesen und mehr über sie erfahren. Was ihr in den jungen Jahre zustößt und ihre Ehe sind ausschlaggebend für ihr Verhalten und ihre "Taten". Es war interessant zu lesen wie sich ihr Leb... Gleich zu Anfang können wir lesen dass Mata Haris Leben kein gutes Ende nimmt. Um so mehr möchte man ihren, an den Anwalt, zurückgelassenen Brief lesen und mehr über sie erfahren. Was ihr in den jungen Jahre zustößt und ihre Ehe sind ausschlaggebend für ihr Verhalten und ihre "Taten". Es war interessant zu lesen wie sich ihr Leben entwickelt und mehr über ihre Person zu erfahren. Ganz zum Schluss schreibt der Autor dass dieses Buch nicht den Ansprüchen einer Biographie entspricht und dies merkt man auch ganz stark, denn so interessant und spannend das Buch auch geschrieben wurde, so ist Mata Hari zum Schluss für den Leser leider immer noch ein Mysterium. Denn es hatte keinen starken Tiefgang in ihre Gefühlswelt und auch so blieb sie ziemlich unnahbar als Person. Dies hat mich wiederum nur noch neugieriger gemacht mehr über sie zu erfahren. Ich überlege mir vl. eine Biographie von ihr zuzulegen. (Kennt vl. jemand eine gute?) Aufjedenfall ist es ein lesenswertes Buch über eine Frau, die in ihrem Leben sowohl positive als auch negative Aufmerksamkeit bekommen hat, die ihr zum Schluss zum Verhängnis wurde.

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 16.06.2017
Bewertet: anderes Format

Spannende Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht. Leider fehlt mir hier aber ein wenig der schriftstellerischen Brillanz von Coelho.

  • artikelbild-0