Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Seele des Bösen - Stumme Schreie

Sadie Scott 7

Sadie Scott

(15)
Die junge Polizistin Nicky Sheridan bittet FBI-Profilerin Sadie um Mithilfe in einem fast zwanzig Jahre alten Mordfall. Nickys kleiner Bruder Billy wurde als Sechsjähriger auf dem Heimweg von der Schule entführt und Wochen später ermordet und verbrannt aufgefunden. Der Täter konnte nie gefunden werden, weshalb Sadie beschließt, der von Schuldgefühlen geplagten Nicky zu helfen.

Gemeinsam fahren sie in Nickys Heimatort am Fuße der südlichen Sierra Nevada und rollen den alten Fall neu auf. Bei ihren Ermittlungen finden sie schnell heraus, dass in der Region über Jahre hinweg immer wieder Menschen getötet und ihre Leichen verbrannt wurden. Nicky und Sadie stoßen auf eine beispiellose Mordserie …
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit ihrer Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 270 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739356068
Verlag Via tolino media
Dateigröße 598 KB
Verkaufsrang 50.932
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
5
0
0
0

Extrem spannend und schockierend !
von Gina1627 am 26.02.2018

Sadie ist froh, dass nach ihrem letzten Fall wieder Ruhe eingekehrt ist und gerade nichts Neues ansteht. So kommt ihr eine Anfrage von Nicky Sheridan gerade recht, die sie um Hilfe bei einem lange zurückliegenden Fall bittet. Wie sich herausstellt handelt es sich um ein familiäres Ereignis, dass schon... Sadie ist froh, dass nach ihrem letzten Fall wieder Ruhe eingekehrt ist und gerade nichts Neues ansteht. So kommt ihr eine Anfrage von Nicky Sheridan gerade recht, die sie um Hilfe bei einem lange zurückliegenden Fall bittet. Wie sich herausstellt handelt es sich um ein familiäres Ereignis, dass schon zwanzig Jahre zurück liegt und Nicky wegen ihrer Schuldgefühle nicht zur Ruhe kommen lässt. Ihr kleiner Bruder verschwand damals spurlos und wurde Tage später ermordet und verbrannt aufgefunden. Der Schuldige konnte nie gefunden werden. Sadie fühlt sich an ihre eigene Vergangenheit erinnert und erklärt sich sofort bereit ihre Erfahrung als Profilerin beim FBI für die Aufklärung dieses Cold Case mit einzubringen. Doch das, was sie dann entdecken entbehrt jeder Vorstellungskraft. „Die Seele des Bösen - Stumme Schreie“ ist der siebte Fall der Profilerin Sadie Whitmann, der mich wirklich durch seine Brutalität und das ungeheuerliche Geschehen geschockt und sprachlos gemacht hat. Dieser Fall ist wirklich nichts für schwache Nerven. Dania Dicken hat es wieder perfekt geschafft mich mit ihrer überaus spannenden Erzählweise ins Lesefieber hinein zu versetzten. Noch nie ist es mir passiert, dass ich so durch ein Buch gejagt bin, weil ich die Machenschaften des Mörders und die Beschreibungen der Opfer so furchtbar fand und unbedingt wollte, dass Sadie ganz schnell diesem Sadisten das Handwerk legt und ihn hinter Gitter bringt. Ich habe so oft den Kopf geschüttelt und immer nur gedacht, wie kann einer nur so krank sein. Der Fall ist so intensiv und man versetzt sich automatisch in die Rolle der Hinterbliebenen und hier auch besonders in Nickys und ist entsetzt, mit was für einem Leid diese Menschen weiterleben müssen. Wie Sadie dem Psychopathen auf die Schliche kommt und was dann noch alles passiert, war einfach nur noch Nervenkitzel und Gänsehaut pur. Das Grauen nahm kein Ende und das Kopfkino ebenfalls nicht. Zum Glück hat Dania Dicken noch einen ruhigen und schönen Abschluss in Sadies privatem Bereich gefunden, so dass sich meine Nerven wieder einigermaßen beruhigen konnten. Mein Fazit: Dania Dicken hat mich mit diesem Thriller extrem herausgefordert und einen durch die Unglaublichkeit dieses Falles richtig tief ins Buch reingezogen. Ein Pageturner par excellence! Jedem Thriller-Fan kann ich diese Profiler-Reihe nur wärmstens ans Herz legen und spreche für diesen Teil wieder eine unbedingte Leseempfehlung aus. Verdient vergebe ich 5 Sterne.

sehr spannend
von dru07 aus Feldkirchen am 25.02.2018

Dieses mal wird Sadie von der Polizistin Nicky Sheridan um Mithilfe gebeten. Vor zwanzig Jahren wurde ihr damals 6 jähriger Bruder auf dem Heimweg von der Schule entführt. Kurze Zeit später wurde seine verbrannte Leiche gefunden. Der Täter konnte nie ermittelt werden. Zusammen fahren die beiden in Nickys alten... Dieses mal wird Sadie von der Polizistin Nicky Sheridan um Mithilfe gebeten. Vor zwanzig Jahren wurde ihr damals 6 jähriger Bruder auf dem Heimweg von der Schule entführt. Kurze Zeit später wurde seine verbrannte Leiche gefunden. Der Täter konnte nie ermittelt werden. Zusammen fahren die beiden in Nickys alten Heimatort. Bei Recherchen finden sie schnell heraus, dass in dieser Gegend über Jahre hinweg immer wieder Menschen verschwunden sind und später verbrannt gefunden wurde. Es wurde nie eine Verbindung hergestellt, da sich das Alter und das Geschlecht der Opfer immer geändert hat. Auch dieses Buch hat mich wieder einmal begeistert. Dania Dicken hat einfach ein Gespür, wie sie den Leser an das Buch fesseln kann. Das Buch ist super spannend und flüssig geschrieben. Ich bin wieder einmal nur so durch die Seiten geflogen. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen und habe mit Sadie mitgefiebert. Was ich auch immer sehr schön finde ist die Sicht die wir in ihr Privatleben bekommen. Wie wichtig doch für sie Matt ist und dass er immer versucht für sie da zu sein. Bin schon auf den nächsten Fall von Sadie gespannt. 5 von 5*.

Ein Cold Case, der mich sprachlos hinterlassen hat
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 20.02.2018

Als Sadie von Polizeikollegin Nicky um Hilfe gebeten wird, einen Cold Case zu bearbeiten, ist sie sofort dabei: Nickys Bruder wurde vor 18 Jahren als Sechsjähriger entführt und später ermordet aufgefunden, von seinem Mörder gab es nie eine Spur. Bald stellt sich heraus, dass Billy zu den Opfern eines... Als Sadie von Polizeikollegin Nicky um Hilfe gebeten wird, einen Cold Case zu bearbeiten, ist sie sofort dabei: Nickys Bruder wurde vor 18 Jahren als Sechsjähriger entführt und später ermordet aufgefunden, von seinem Mörder gab es nie eine Spur. Bald stellt sich heraus, dass Billy zu den Opfern eines Serienmörders gehört, der seine Taten geschickt kaschieren konnte. Schnell kann Sadie ein Profil des Mörders herausarbeiten, und ein Hinweis aus der Nachbarschaft schickt die Polizei auf die richtige Spur. Obwohl Sadie es in ihrem siebten Fall mit einem Mörder zu tun hat, der nicht mehr aktiv ist, gestaltet sich die Geschichte wie die Vorgänger spannend bis zum Schluss. Der Fall geht unter die Haut, mehrfach liefen mir beim Lesen kalte Schauer über den Rücken. Dieser Täter hat mich echt sprachlos hinterlassen, so gruselig ist er Autorin Dania Dicken gelungen, jedes Detail passt. Zusammen mit einem flotten Schreibstil bewirkte das, dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. In diesem Buch gefällt mir ein Ausspruch der Protagonistin sehr gut: "Was mache ich hier eigentlich schon wieder? ... Ich gerate immer in Fälle, die ich hinterher gar nicht glauben kann." - Und genau das ist der Grund, weshalb wir Leser uns jedesmal in ihre Fälle vertiefen! Wie ich bereits zu einem der Vorgängerbände warnte: Suchtgefahr! Ich kann es nur wiederholen…