Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Feuerkind

Roman

(10)
Verfilmt unter dem Titel „Der Feuerteufel“

Das Mädchen Charlie kann allein mit Gedanken Feuersbrünste entfachen. Ihre Eltern verlangen, dass sie diese Macht niemals einsetzt. Aber gilt das auch, wenn das eigene Leben, das Leben der Familie bedroht wird?

Rezension
»Keiner kann das Grauen so phantasievoll ausmalen, keiner zeigt Ängste und Abgründe anschaulicher.«
Portrait
Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt die Spiegel-Bestseller Mind Control und (zusammen mit Owen King) Sleeping Beauties.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641206147
Verlag Heyne
Übersetzer Harro Christensen
Verkaufsrang 45.614
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Wird oft zusammen gekauft

Feuerkind

Feuerkind

von Stephen M. King
eBook
9,99
+
=
Dead Zone – Das Attentat

Dead Zone – Das Attentat

von Stephen M. King
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Feuerkind“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Andy McGhee und seine kleine achtjährige Tochter Charlie sind auf der Flucht.
Sie flüchten vor der "Firma", einer geheimen Regierungsorganisation. In seiner Studienzeit nahm Andy zusammen mit Vicky (seiner späteren Frau) an Experimenten um noch ungetestete Medikamente teil. Doch statt harmloser Medikamente, wurden ihnen Psychodrogen verabreicht, die ihnen latente PSI-Kräfte verliehen. Seitdem kann Andy labile Personen psychisch beeinflussen, seine verstorbene Frau konnte leichte Dinge bewegen. Daher hätte die Firma Andy gerne unter Kontrolle, doch ihr Hauptinteresse gilt Charlie. Denn die Kleine ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Feuerteufel: Mit Kraft ihrer Gedanken kann sie ein Inferno auslösen!
Jetzt hat die Firma ihren besten Mann ausgeschickt und Andy und Charlie laufen in die Falle...
"Feuerkind" gehört zu den Klassikern von Stephen King, und hat auch nach über fünundzwanzig Jahren noch kein Staub angesetzt! Eine packende Handlung, sympathische Charaktere und ein blutiger Showdown garantieren fesselnde Unterhaltung!
Andy McGhee und seine kleine achtjährige Tochter Charlie sind auf der Flucht.
Sie flüchten vor der "Firma", einer geheimen Regierungsorganisation. In seiner Studienzeit nahm Andy zusammen mit Vicky (seiner späteren Frau) an Experimenten um noch ungetestete Medikamente teil. Doch statt harmloser Medikamente, wurden ihnen Psychodrogen verabreicht, die ihnen latente PSI-Kräfte verliehen. Seitdem kann Andy labile Personen psychisch beeinflussen, seine verstorbene Frau konnte leichte Dinge bewegen. Daher hätte die Firma Andy gerne unter Kontrolle, doch ihr Hauptinteresse gilt Charlie. Denn die Kleine ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Feuerteufel: Mit Kraft ihrer Gedanken kann sie ein Inferno auslösen!
Jetzt hat die Firma ihren besten Mann ausgeschickt und Andy und Charlie laufen in die Falle...
"Feuerkind" gehört zu den Klassikern von Stephen King, und hat auch nach über fünundzwanzig Jahren noch kein Staub angesetzt! Eine packende Handlung, sympathische Charaktere und ein blutiger Showdown garantieren fesselnde Unterhaltung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
3
2
0
0

Feuriges Mädchen
von NiWa aus Euratsfeld am 17.02.2018
Bewertet: Taschenbuch

Charlie ist ein kleines Mädchen und kann allein durch ihre Gedanken Feuer entfachen. Einst versprach sie ihren Eltern, dass sie es niemals wieder machen wird. Doch was, wenn ihr Leben in Gefahr ist? Mit „Feuerkind“ hält man einen interessanten King-Roman in den den Händen, der sich mit geheimen Experimenten, Verschwörungen... Charlie ist ein kleines Mädchen und kann allein durch ihre Gedanken Feuer entfachen. Einst versprach sie ihren Eltern, dass sie es niemals wieder machen wird. Doch was, wenn ihr Leben in Gefahr ist? Mit „Feuerkind“ hält man einen interessanten King-Roman in den den Händen, der sich mit geheimen Experimenten, Verschwörungen der amerikanischen Regierung und dem Leben eines kleinen Mädchens auseinandersetzt. Charlie ist das Ergebnis eines Experiments. Ihre Eltern nahmen einst als Studenten für ein paar Dollar an Versuchen teil und hatten seither mit eigenen Problemen zu kämpfen. Doch niemand ahnte, dass aus dieser Verbindung ein Kind mit einem Hang zur Pyrokinese entsteht. Dadurch steht die Familie im Brennpunkt des Interesses. Denn die Regierung ist sehr wohl an diesen Entwicklungen interessiert und das Leben mit einem feurigen Kleinkind kann durchaus brenzlig sein. Charlie weiß, was sie mit ihren Fähigkeiten anrichten kann und ist durch die Ereignisse verstört. Sie kann nicht abschätzen, was und wie ihr geschieht, und möchte nur bei ihrem Vater sein. Obwohl Charlie ein tolles Mädchen ist, das mit der Pyrokinese zu kämpfen hat, hat sie mich nicht ganz überzeugt. Ich mochte sie. Ihre Entscheidungen und Handlungen waren meiner Ansicht nach logisch durchdacht, doch für ein Mädchen von 8 Jahren ziemlich weit hergeholt. King erzählt Charlies Geschichte mittels zwei Strängen und mehreren Figuren. Zu Beginn steht ihr Vater Andy im Zentrum der Aufmerksamkeit. Durch ihn erfährt man, wie die damalige Versuchsreihe abgelaufen ist, wie er dadurch seine Frau Vicky kennenlernte und mit welchem Konsequenzen das Paar seither zu kämpfen hat. Besonders die Beschreibung der Experimente mochte ich sehr. Eindringlich und bedrohlich geht King den Ursachen von Charlies Fähigkeiten auf die Spur. Er lässt den Leser die Versuche durch Andys Augen erleben. Dazu zählen sein Medikamentenrausch und die Besuche merkwürdiger Gestalten am Krankenbett. Es entsteht eine dichte, beklemmende Atmosphäre, jedoch weiß Andy nicht, ob er sich alles nur eingebildet hat. Der zweite Strang - der in Andys Gegenwart spielt - ist von der Flucht vor der Regierung geprägt. Gerade in Zeiten des kalten Krieges sind die Agenten erheblich an Charlies Fähigkeiten interessiert und natürlich wissen sie nur zu genau, dass von dem kleinen Mädchen große Gefahr ausgeht. Der Aufbau der Handlung mit den beiden Strängen hat mir sehr gut gefallen, weil schon allein daraus feurige Dynamik entsteht. Actionszenen wechseln sich mit fesselnden Begebenheiten ab, und beinhalten Abschnitte, die vergleichsweise ruhig zu lesen sind. Erwähnenswert ist Kings Liebe zum Detail und das flammende Leben, das er selbst Nebenfiguren einhaucht. Jeder Charakter ist tief, im Grunde glaubhaft, wirkt authentisch und nachvollziehbar. Während mich King mit Handlung und Figuren an die Seiten gebannt hat, habe ich brenzlige Szenen, eine feurige Verfolgungsjagd und einen flammenden Showdown erlebt, der mir dann eine Spur zu lau abgeklungen ist. Ich hatte das Gefühl, als sei die Geschichte nicht vollständig erzählt. Natürlich kann ich mir gut vorstellen, dass genau das Kings Absicht war. Insgesamt ist Stephen Kings „Feuerkind“ ein spannender Roman, der mit eindringlichen Figuren, brisanten Hintergründen und einem fesselnden Handlungsaufbau durchaus entflammen kann.

Eines der actionreicheren Werke von King
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 01.08.2017
Bewertet: Taschenbuch

Die Lektüre von Feuerkind hat bei mir nicht den gleichen Eindruck hinterlassen wie beispielsweise Shining oder Friedhof der Kuscheltiere. Ich denke das liegt daran, dass dieses Buch eher eine andere Leserschaft anspricht, als die anderen beiden. Wer gern Action mag und Verfolgungsjagden gut findet, für den ist Feuerkind genau... Die Lektüre von Feuerkind hat bei mir nicht den gleichen Eindruck hinterlassen wie beispielsweise Shining oder Friedhof der Kuscheltiere. Ich denke das liegt daran, dass dieses Buch eher eine andere Leserschaft anspricht, als die anderen beiden. Wer gern Action mag und Verfolgungsjagden gut findet, für den ist Feuerkind genau das richtige. Die Handlung ist weniger tiefgründig und die Figuren weniger ausgeklügelt beschrieben, jedoch geht es viel schneller voran. Viele Leser kritisieren an King, dass es sehr lange dauert, bis die Geschichte in Fahrt kommt. Bei Feuerkind ist dies definitiv nicht so. Wenn Sie bereits Menschenjagd oder Doctor Sleep gerne gelesen haben, dann werden Sie auch Feuerkind mögen.

Fesselnd!
von MissRichardParker am 12.12.2012
Bewertet: Taschenbuch

Ein spannendes und sehr fesselndes Buch. In wenigen Tagen hat man es duchgelesen. Wer von Stephen King immer nur Horror erwartet wird hier überrascht.