Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Elfendiener 1: Der Krieger & die Mätresse

(3)
Nach Wochen voller Briefe und Geschenke, erhört Saihra endlich die Avancen des Königs und wird zu seiner Mätresse. Ein Skandal am Hofe, denn sie ist nur die Tochter eines Handwerkers und muss schnell erkennen, dass sie kaum mehr als eine Trophäe ist. Doch erst die Begegnung mit dem Elfenkrieger Ranvé weckt in Saihra den Wunsch nach wahrer Liebe und Freiheit.
Ranvé indessen sucht in der Königsstadt nach Antworten auf eine undurchsichtige Einladung von Seiten des Königs. Seine Nachforschungen treiben ihn mitten in das Intrigenspiel des Hofes und in das Visier des Königs, der um jeden Preis das Geheimnis der Unsterblichkeit der Elfen lüften will.
Die Liebe zwischen Ranvé und Saihra liefert dem Menschenherrscher schließlich nicht nur die Rechtfertigung für einen persönlichen Rachefeldzug, sondern auch einen Grund, durch dunkle Magie die Macht der Elemente zu entfesseln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 424 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783946408093
Verlag Tensual publishing
Dateigröße 1002 KB
Verkaufsrang 53.252
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Elfendiener 1: Der Krieger & die Mätresse

Elfendiener 1: Der Krieger & die Mätresse

von Julia Fränkle
(3)
eBook
4,99
+
=
Elfendiener 2: Die Feuertochter und ihr Diener

Elfendiener 2: Die Feuertochter und ihr Diener

von Julia Fränkle
eBook
5,99
+
=

für

10,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Elfen, Menschen und Magie
von anke3006 am 24.08.2016

Der König hat Saihra zu seiner Mätresse gewählt. Sie merkt schnell das keine Liebe im Spiel ist. Dann taucht der Elfenkrieger Ranvé auf und das Intrigenspiel beginnt. Julia Fränkle hat einen tollen Erzählstil der es schafft die Welt der Elfen und Magie vor den Augen der Leser entstehen zu lassen.... Der König hat Saihra zu seiner Mätresse gewählt. Sie merkt schnell das keine Liebe im Spiel ist. Dann taucht der Elfenkrieger Ranvé auf und das Intrigenspiel beginnt. Julia Fränkle hat einen tollen Erzählstil der es schafft die Welt der Elfen und Magie vor den Augen der Leser entstehen zu lassen. Ihre Figuren sind gut charakterisiert und man erlebt die Veränderungen der Gefühle. Gerade Saihra durchlebt eine ganz besondere Wandlung. Es geht um Liebe, um Unsterblichkeit und um das Miteinander von Elfen und Menschen. Die Autorin erzählt spannend und mit viel Gefühl. Geschickt webt sie eine Geschichte, die den Leser nicht mehr loslässt. Jetzt erwarte ich mit Spannung den zweiten Teil.

Intrigen, Mord und Überraschung
von Sabi85 aus Dresden am 10.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

Welch eine Ehre einem zuteil wird, wenn man vom König höchst persönlich umworben wird. Dies durfte Saihra erfahren, und ging selbstverständlich darauf ein. Doch ziemlich schnell muss sich Saihra eingestehen, dass es nicht ihre beste Entscheidung war. Und genau da tritt Ranvé in ihr Leben. Ein elfischer Krieger, der... Welch eine Ehre einem zuteil wird, wenn man vom König höchst persönlich umworben wird. Dies durfte Saihra erfahren, und ging selbstverständlich darauf ein. Doch ziemlich schnell muss sich Saihra eingestehen, dass es nicht ihre beste Entscheidung war. Und genau da tritt Ranvé in ihr Leben. Ein elfischer Krieger, der sich ihr Herz erkämpft hat. Und auch Ranvé, ein Frauen umworbener Mann, der sein Herz an dieses menschliche Wesen verliert. Neben all dem, versucht der König an das Geheimnis der Alterslosigkeit zu gelangen. Um dieses Ziel zu erreichen, würde er alles und jeden opfern. Zu aller erst beginne ich mit den Charakteren, Saihra und Ranvé, die beiden Hauptprotagonisten. Saihra, war mir sehr sympatisch. Sie hat keine Angst, und ist auch nicht auf den Mund gefallen, was ich sehr stark, für diese Zeit finde. Ihr ist die Familie am wichtigsten, und so fällt sie auch die Entscheidungen, zumindest am Anfang. Sie lässt sich umgarnen, und wird völlig vereinnahmt von Thakeno. Ranvé, ein eher Matcho Elf, hat mir auch sofort gefallen. Er ist der typische Charakter, der fast immer eine 180° Wendung hat. Und auch wenn es sehr vorhersehbar war, hat es genau meinem Geschmack entsprochen. Die beiden konnten mich überzeugen, und mit Spannung habe ich ihre Geschichte verfolgt. Neben den beiden gibt es noch den Prinzen, dem eine tragende Rolle zuteil wird. Er scheint nicht das zu sein, was man sieht. Als Totenerwecker kehrt er zurück ins Leben. Neben der Pflicht, seine Schuld zu begleichen, wird er vor eine Herausforderung gestellt. Wie wird er die wichtige Botschaft übermitteln, ohne sein Gesicht zu zeigen? Und auch ein Bösewicht ist vertreten. Thakeno, der König. Er verfolgt den Master Plan alterslos zu werden. Und dieses gut behütete Geheimnis kann er nur von den Elfen erfahren. In meinen Augen ist er ein rachsüchtiger Psychopath. Der, um seine Ziele zu erreichen, wortwörtlich über Leichen geht. Ich verabscheue ihn zutiefst, und hoffe das ihm bald das Handwerk gelegt wird. Die Geschichte war grandios gestaltet. Sie nahm mich an die Hand, und hat mich langsam in die Welt geführt. Die Beschreibungen waren so detailliert das sich dies sofort als Bild vor meinem Auge widerspiegelte. Und genau das macht auch für mich ein gutes Buch aus. Es wurde leicht und verständlich geschrieben. Gut gesetzte Spannungskurven, die genau zu den richtigen Momenten kamen. Was ich auch sehr positiv finde, ist die wechselnde Erzählweiße der Charaktere. So bekommt man gleich mehrere Einblicke präsentiert. Die Autorin konnte mich voll und ganz von ihrer Welt überzeugen. Die Geschichte und die Charaktere werden mir in Erinnerung bleiben. Auf den 2. Band bin ich schon sehr gespannt. Fazit Fantastische Welt, mit starken Charakteren. Mein persönlicher Favorit in diesem Sommer. Ein gelungenes Werk, welches sehr zu empfehlen ist.

Sahira und Ranvé - oder wie ich die Liebe fand
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 06.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

Das wunderschöne Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.Die Geschichte geht gleich rasant los. Saihra ,die Tochter eines Handwerkers kokettiert mit dem König .Aals dieser sie dann an den Hof kommen läßt muss sie schnell feststellen ,das... Das wunderschöne Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.Die Geschichte geht gleich rasant los. Saihra ,die Tochter eines Handwerkers kokettiert mit dem König .Aals dieser sie dann an den Hof kommen läßt muss sie schnell feststellen ,das das Leben hier nicht einfacher ist ,besonders nicht wenn man die Mätresse des Königs ist und er sie nur als seinen persönlichen Besitz an sieht.Zu Beginn ist sie noch dem Reiz des neuen verfallen ,doch als Sahira den Elfen Ranvé trifft erkennt sie was wahre Liebe ist ,doch da ist es bereits zu spät. Ranvé und sein Freund ,der Elfenprinz verlassen den Königshof sehr schnell wieder ,denn der König ist in seinem Machthunger kaum zu bremsen und als die beiden Elfen nicht gewillt sind ihm das Geheimnis des langen Elfenlebens zu verraten nimmt das Schicksal seinen Lauf. Als der König hinter Sahiras Liebschaft mit Ranvé kommt gibt ihm das den ersehnten Grund um einen Krieg gegen die Elfen an zu zetteln . Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht Sahiras als auch Ranvés Sicht erzählt, wodurch man sehr gut in das geschehen hinein kommt.Verwoben mit alten Mythen und Legenden der Elfen taucht man ein in eine mystische Welt ,die einen sofort in ihren Bann zieht. Zu Beginn des Buches konnte ich persönlich Sahira nur wenig Sympathie entgegen bringen ,da mir manche ihrer Handlungen einfach nicht gefielen ,doch im Laufe des Geschehens lernt man sie besser kennen und verstehen.Die einzelnen Handlungsstränge sind sehr schön mit einander verwoben und die Spannung bleibt gleichmäßig hoch. Zusammen mit Ranvé fiebere ich dem zweiten Teil des Buches entgegen in der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen .