Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Nacht zu begraben, Elischa

"Verlangen Sie nicht, dass ich spreche. Versuchen Sie nicht zu wissen. Weder wer ich bin, noch wer Sie sind. Ich bin ein Erzähler. Meine Legenden lassen sich nur in der Abenddämmerung erzählen. Wer sie hört, stellt sein Leben in Frage."

Das ist der Dichter Elie Wiesel. Sein erschütterndes Buch ist eines der wichtigsten Bücher eines Überlebenden. Der erste Teil dieser Trilogie, "Nacht", zählt zu den eindrücklichsten literarischen Dokumentationen des Holocaust.

Die Bücher Elie Wiesels, vor allem die vorliegende, weitgehend autobiografische Trilogie, sind der Versuch, mit einem unmenschlichen Schicksal existenziell und gedanklich fertig zu werden und eine Lebensmöglichkeit jenseits von Terror und Gewalt zu finden. Fünfzehnjährig wird Elischa mit seiner Familie und Freunden nach Auschwitz und Buchenwald gebracht. Er allein überlebt diese schreckliche Zeit. Nach Kriegsende steht er auf der anderen Seite: in Palästina, als Mitglied einer jüdischen Terrorgruppe. Der dritte Teil spielt in New York. Elischa versucht dort zum Leben zurückzufinden, doch auch die Kraft der Liebe einer Frau vermag nicht zu siegen. Die Vergangenheit und die Erinnerung daran sind stärker und verdrängen immer wieder die Gegenwart. Der Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel begreift sein Schreiben als Herausforderung an die Menschheit und auch als Bewältigung des Unfassbaren.
Portrait
Elie Wiesel wurde 1928 im siebenbürgischen Sighet geboren. Er überlebte Birkenau, Buchenwald und Auschwitz. Nach dem Krieg ging er nach Paris, studierte und kam 1963 nach Amerika. Er wurde Journalist, veröffentlichte zahlreiche Bücher und unterrichtete in New York, Boston und Yale. Die Liste seiner Ehrungen umfasst mehrere Seiten, u.a. 25 Ehrendoktorate und den "Prix Medicis". 1986 erhielt er den Friedensnobelpreis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 360
Erscheinungsdatum 04.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7844-6049-9
Verlag Langen-Müller
Maße (L/B/H) 21,4/13,4/3,4 cm
Gewicht 461 g
Originaltitel La Nuit-LÀube-Le Jour
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Curt Meyer-Clason
Verkaufsrang 74030
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ulrike Hildebrandt, Thalia-Buchhandlung Essen

Elie Wiesel berichtet, wie er am Tor des KZ alles verlor, was sein Leben und Glauben bisher ausmachte. Eindringlich und zutiefst berührend. Ein Buch, das man nicht vergisst ...

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.