Der Talisman / Jack Sawyer Bd.1

Roman

Jack Sawyer Band 1

Stephen King, Peter Straub

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen
  • Der Talisman / Jack Sawyer Bd.1

    Heyne

    Sofort lieferbar

    11,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die perfekte Mischung aus Fantasy und Horror. Im Vorläufer zu King/Straubs Bestseller "Das Schwarze Haus" begibt sich der zwölfjährige Jack Sawyer auf eine weite, abenteuerliche Reise, in der Idylle und Entsetzen nahe beieinander liegen. Meisterregisseur Steven Spielberg hat sich die Verfilmungsrechte an "Der Talisman" für "DreamWorks" gesichert.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 960
Erscheinungsdatum 01.07.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-87760-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/5,5 cm
Gewicht 569 g
Originaltitel The Talisman
Übersetzer Christel Wiemken
Verkaufsrang 18538

Weitere Bände von Jack Sawyer

Buchhändler-Empfehlungen

Wunderbare Mischung aus Fantasy- und Geuselroman.

J. Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Der Leser wird auf eine weite Reise geschickt,die sehr aufregend und gruselig sein kann. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
1
0

Spannende Mystery-Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Flensburg am 05.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Werk, das nicht zu den Stephen-King-Stereotypen passt. Fantasy/Mystery-Lektüre, die einfach Spaß macht und einen bannt. Ich freue mich, dass es eine Fortsetzung hierzu gibt. :)

Eine abenteuerliche Reise bis jenseits unserer irdischen Vorstellungskraft
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2020

Erstmals 1986 in deutscher Sprache veröffentlicht, nimmt uns dieses Buch auch heute noch mit auf eine abenteuerliche Reise in meist bekannte, oft vertraute, aber auch hin und wieder weniger geläufige und manchmal durchaus furchteinflößende Welten weit jenseits unseres alltäglichen Lebens. Wenn sich Stephen King mit Peter Straub ... Erstmals 1986 in deutscher Sprache veröffentlicht, nimmt uns dieses Buch auch heute noch mit auf eine abenteuerliche Reise in meist bekannte, oft vertraute, aber auch hin und wieder weniger geläufige und manchmal durchaus furchteinflößende Welten weit jenseits unseres alltäglichen Lebens. Wenn sich Stephen King mit Peter Straub zusammentut, und an einem Buch schreibt, dann kommt scheinbar nur Gutes dabei heraus, denn dieser Roman wirkt auch nach Beendigung der Lektüre lange Zeit nach. An Ideenreichtum kaum zu überbieten, bekommen wir es hier mit einem gelungenen Genremix aus einem phantastischen Abenteuerroman und einer Fantasygeschichte mit vielen für King typischen darunter gestreuten Horrorelementen zu tun. Um seine an unheilbarem Krebs erkrankte Mutter zu retten, würde der zwölfjährige Jack Sawyer alles in Kauf nehmen. Selbst eine Reise quer über den amerikanischen Kontinent und weit über die Grenzen unserer irdischen Vorstellungskraft hinaus. Auf über 900 Seiten dürfen wir ihn auf diesem Abenteuer begleiten. Phantastische Kost der absoluten Spitzenklasse!

ein richtiges Meisterwerk
von Beate am 22.05.2019

Quer durch die Vereinigten Staaten , aber auch quer durch die imaginäre, bizarre Gegenwelt – die „Region“ – führt die abenteuerliche Reise eines Jungen auf der Suche nach dem geheimnisvollen Talisman … Dies ist der Klappentext meiner Ausgabe aus dem Jahr 1991. Und wenn wir mal ehrlich sind, richtig neugierig macht der nicht. ... Quer durch die Vereinigten Staaten , aber auch quer durch die imaginäre, bizarre Gegenwelt – die „Region“ – führt die abenteuerliche Reise eines Jungen auf der Suche nach dem geheimnisvollen Talisman … Dies ist der Klappentext meiner Ausgabe aus dem Jahr 1991. Und wenn wir mal ehrlich sind, richtig neugierig macht der nicht. Ich hatte mir das Buch auch eher gekauft, weil Stephen Kind einer meiner liebsten Autoren ist und hatte dadurch gar nicht auf die Kurzbeschreibung geachtet. Die Zusammenarbeit mit Peter Straub funktioniert meiner Meinung nach richtig gut. Auch wenn das Buch mit seinen vielen Seiten vielleicht erstmal abschreckend wirkt, so empfand ich das Lesen als angenehm. Der Schreibstil ist gut, jedoch machen lange verschachtelte mir ein leichtes Lesen nicht möglich. Ich weiß nicht, ob es nur an mir liegt, aber ich habe manche Sätze wirklich auseinandernehmen müssen, um den Hauptsatz herauszufinden; und hatte dadurch immer wieder Probleme, mich so in die Geschichte fallenzulassen, dass ich dieses Meisterwerk ohne Wenn und Aber genießen kann. Dabei versteht es der Meister wie kein anderer, eine Geschichte so bildhaft und detailverliebt zu erzählen, dass die Handlung zwar auch kürzer erzählt hätte können, aber die Spannung darunter nicht leidet. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Ich werde auf jeden Fall auch „Das schwarze Haus“ lesen. Von mir gibt es vier Sterne.

  • Artikelbild-0