Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp

Kriminalroman

(6)
Als im Wallfahrtsort Maria Schmolln eine junge Frau ermordet wird, ist wieder einmal Kräuterrosis Spürsinn gefragt. Die detektivische Kräuterhexe legt Pflanzenbüschel und Schmalzsalbe zur Seite und macht sich mit Klosterschwester Klara auf die Suche nach der Wahrheit. Als fanatische Konservative rund um Pater Boris in den Fokus der Ermittlungen rücken, ahnt Rosi nicht, dass ihr eigenes Leben in Gefahr ist.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960410966
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3657 KB
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp

Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp

von Doris Fürk-Hochradl
eBook
8,49
+
=
Kräuterrosi, ledig, sucht…

Kräuterrosi, ledig, sucht…

von Doris Fürk-Hochradl
(5)
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 21.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Während der Titel eher auf etwas frivoles schließen läst, zeigt das Cover etwas sehr Bodenständiges: Eine Hütte/Haus mit Geweih. Ob es da aber wirklich so bodenständig zu geht? Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen: Manche Dinge ändern sich und... Während der Titel eher auf etwas frivoles schließen läst, zeigt das Cover etwas sehr Bodenständiges: Eine Hütte/Haus mit Geweih. Ob es da aber wirklich so bodenständig zu geht? Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen: Manche Dinge ändern sich und andere eben nie. Kommen wir zum Inhalt: Wie bereits beim Vorgänger, so zeigt sich auch hier unter jeder Kapitelüberschrift noch ein kleiner Hinweis auf Kräuter und ihre Wirksamkeit. So erhält der Leser neben einer Kriminalgeschichte, gleich noch ein bisschen Heilkunde ganz nebenbei vermittelt. Und ich finde, dass es sich um wirklich tolle Tipps und Informationen handelt. Die dreiundsechzig jährige Rosi lebt inzwischen mit dem Bordellbesitzer Sepp zusammen. Als sich Sepp wieder um seine Geschäfte kümmern muss, reist Rosi ins Kloster Maria Schmolln zu ihrer Freundin Klara. Während einer Andacht geschieht das Grauenvolle. Eine Nonne wird umgebracht und an ihrer nackten Brust findet man eine Babypuppe. Was hat das zu bedeuten? Rosi beginnt zu ermitteln und gerät dabei selbst in Gefahr. Sehr pointiert beschreibt die Autorin sowohl die Protagonisten als auch deren Umfeld. Immer wieder sind kleine Seitenhiebe oder Giftpfeile in ihren Sätzen versteckt, die oftmals zum Schmunzelt oder Nachdenken anregen. z.B. "Der Mensch ist ein seltsames Tier. Kein anderes Wesen empfindet solche Neugierde und eine derartig anormal Befriedigung, wenn sich etwas Schlimmes ereignet hat, wie der Mensch." (Seite 29) Raffiniert lenkt die Autorin den Leser in eine ganz bestimmte Richtung, in der die moralischen Aspekte zum Tragen kommen. Dann jedoch kommt die Kehrtwende und auf einmal ist man fast schon froh, den ersten Tatverdächtigen nicht ausgesprochen zu haben. Fazit: Auch dieser Nachfolgeband hat mich total begeistert. Mit der Protagonistin Rosi ist der Autorin eine tolle Ermittlerin gelungen. Witzig und unterhaltsam! Meine Empfehlung! Über eine Fortsetzung würde ich mich sehr freuen.

Rosi, Sepp und ein Mord ... Spannung pur
von Anneja aus Halle am 30.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Kräuterrosi ist zurück und obwohl ich den Vorgänger nicht gelesen habe, konnte mich die neugierige Kräuterexpertin schnell für sich gewinnen. Auch merkte ich mal wieder wie viel leichter es ist einen Regionalkrimi zu lesen, da man sich die ländliche Umgebung des Buches sehr gut vorstellen konnte und zeitweise das Gefühl... Kräuterrosi ist zurück und obwohl ich den Vorgänger nicht gelesen habe, konnte mich die neugierige Kräuterexpertin schnell für sich gewinnen. Auch merkte ich mal wieder wie viel leichter es ist einen Regionalkrimi zu lesen, da man sich die ländliche Umgebung des Buches sehr gut vorstellen konnte und zeitweise das Gefühl hatte mittendrin im Geschehen zu sein. Eigentlich will Rosi nur ihre Freundin, die Nonne Klara, besuchen und freute sich schon auf ein paar ruhige Tage. Doch Rosi scheint das Unheil wieder einmal anzuziehen, da bereits am ersten Tag eine andere Nonne ermordet aufgefunden wird. Schnell ist klar das etwas nicht richtig läuft im beschaulichen Örtchen Maria Schmolln. Mit Hilfe ihres Schwiegersohnes und ihrem Sepp macht sich Rosi auf die Spur um diesen Fall zu lösen und um natürlich ihre Neugierde zu zu stillen. Da dies mein erster Teil mit Rosi war, waren die Charaktere natürlich sehr neu für mich. Dieses Gefühl ließ allerdings sehr schnell nach, da man schnell ein Gefühl für alle bekam. Dies gilt auch für Charaktere wie Traudi, die lästernde Krämerin, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Denn solche Personen gibt es überall. Sehr amüsant fand ich Sepp, der keinen Hehl aus der Tatsache macht das er ein pensionierter Bordellbesitzer ist. Er und Rosi sind einfach ein Gespann das man sich fast öfter wünscht, denn die Liebe im Alter ist heutzutage immer noch sehr selten. Was mir sehr gut gefiel war die Schreibweise, welche durch ihre lockere und doch spannende Art einen schnell an das Buch fesselt. Ich empfand es als sehr angenehm das Gefühl zu bekommen, das ich tatsächlich 2 Rentner vor mir habe. Denn immer wieder wird darauf hingewiesen welche kleinen Makel das Alter so mit sich bringt. Jedoch schaffte es die Autorin auch die Umgebung und die Orte die man besucht sehr realistisch zu umschreiben und so dafür sorgte das ich ein klares Bild im Kopf hatte. Das wohl größte Highlight des Buches sind die Rezepte gegen bestimmte Erkrankungen oder Mittel für ein gesünderes Leben, die man am Anfang jeden Kapitels findet. Das ein oder andere wird auf jeden Fall einmal ausprobiert. Hier noch eine kleine Warnung für Personen der Kirche: Da es sich um einen Fall handelt der die Kirche mit einbezieht, kann es bei Gläubigen zu zu Missfallen kommen. Bitte bedenken sie dabei das es sich um eine fiktive Geschichte handelt und man die Kirche garantiert nicht beleidigen oder schlecht machen möchte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Charaktere waren stimmig und gaben der Story Pep und Humor. Zu gegebener Zeit werde ich den 1. Teil lesen, das steht fest. Hier auch ein Dank an den emons Verlag für das Rezensionsexemplar.

Heiligkeit und Heuchelei
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 14.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ein spannender Kriminalroman um die scheinbar heile Welt eines Wallfahrtsortes. Die Hobby-Detektivin und Kräuterhexe Rosi besucht ihre Freundin Schwester Klara im Kloster. Kaum ist Rosi vor Ort, geschieht ein grausamer Mord. Die Polizei, angeführt von Rosis Schwiegersohn, tappt im Dunklen und im Dorf treffen die Ermittler auf das große Schweigen.... Ein spannender Kriminalroman um die scheinbar heile Welt eines Wallfahrtsortes. Die Hobby-Detektivin und Kräuterhexe Rosi besucht ihre Freundin Schwester Klara im Kloster. Kaum ist Rosi vor Ort, geschieht ein grausamer Mord. Die Polizei, angeführt von Rosis Schwiegersohn, tappt im Dunklen und im Dorf treffen die Ermittler auf das große Schweigen. Stattdessen predigt der aktuelle Pater gegen das lasterhafte Leben der Toten und macht ihr schwere Vorwürfe. Das ganze Dorf scheint sich gegen das Opfer verschworen zu haben, was die Ermittlungsarbeiten der Polizei und auch von Rosi erschwert. Aber die Kräuterhexe stößt bald auf die ersten Spuren und gerät dadurch selber in Gefahr... "Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp" ist der zweite Band um die lebenslustige und resolute Hobby-Detektivin. Ich bin mit diesem Band in die Serie eingestiegen und hatte dabei keinerlei Verständnis-Probleme. Doris Fürk-Hochradl erzählt die Geschichte mit einer gut abgestimmten Mischung aus Spannung und Humor. Gerade ihre Hauptprotagonisten Rosi, sowie ihr Lebensgefährte und ehemaliger Puffvater Sepp können in beiden Disziplinen überzeugen. Die Autorin sorgt so für eine lockere und unterhaltsame Atmosphäre, ohne an der für einen Kriminalroman unverzichtbaren Spannung zu sparen. Auch das Finale konnte mich überraschen und war clever konzipiert und vollkommen nachvollziehbar. Insgesamt hat mich das Buch überzeugen können und mir einige spannende Stunden beschert, so dass ich hoffe, noch weitere Fälle des außergewöhnlichen Ermittler-Duos verfolgen zu können. Ich empfehle "Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp" gerne weiter und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.