Warenkorb
 

Andrea Chenier

Mit Jonas Kaufmann besitzt das Klassikuniversum seit langen wieder einen Opernstar par excellence. Besonders faszinierend ist es natürlich, diesen Mega-Tenor auf der Bühne agieren zu sehen - wie zum Beispiel in der musikalisch wie szenisch spektakulären Produktion von Umberto Giordanos blutigem Revolutions-Thriller Andrea Chénier an Londons Royal Opera House, die im Januar 2015 Premiere hatte - mit Antonio Pappano am Pult, einem der weltweit besten Operndiri-genten. Jetzt erscheint diese gefeierte Produktion auf DVD und Blu-ray.
Es war für Kaufmann eine Premiere: Zum ersten Mal verkörperte er den 1794 hingerichteten Dichter, der es gewagt hatte, die Schreckensherrschaft nach der Französischen Revolution anzuprangern. Der Regisseur David McVicar durchbrach diesen starken Zeitbezug nicht, sondern unterstrich ihn mit einem deutlichen Symbol auf der Bühne: "Sogar Plato verbannte Dichter aus seiner Republik": Dieses provokante Robespierre-Zitat hing mit der Trikolore wie ein Damoklesschwert über dem Geschehen - und mahnte stets an die große Aktualität des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Ein perfektes Ambiente für Kaufmann, das Schicksal Chéniers, der gemeinsam mit seiner Geliebten Maddalena das Schafott besteigt, mit aller sängerischen wie szenischen Dramatik in Giordanos Oper von 1896 erlebbar zu machen. Zusammen mit dem Bariton Željko Lucic als Gérard und Eva-Maria Westbroek als Maddalena erlebte London ein Ensemble, das Giordanos berühmte Oper in ein neues Zeitalter trug.

Künstler:
Jonas Kaufmann, Željko Lucic, Eva-Maria Westbroek, Denyce Graves, Rosalind Plowright, Antonio Pappano, u. a.
Chorus and Orchestra of the Royal Opera House

Inszenierung: David McVicar
London, Royal Opera House - Januar 2015
Portrait
Jonas Kaufmann ist ein deutscher Tenor, der am 10. Juli 1969 in München geboren wurde. Bis heute lebt er mit seine Familie in der Nähe von München. Im Jahr 1994 schloss er sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater München mit dem Examen als Opern- und Konzertsänger ab. Daraufhin nahm er von 1994-1996 am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken seine Tätigkeit auf, wo er Partien des lyrischen Repertoires übernahm.
In Den folgenden Jahren war er freischaffend tätig und musizierte auf den größten Opernbühnen der ganzen Welt vorwiegend im lyrischen, zunehmend aber auch im jugendlich-heldischen Fach.
Sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen war in der Eröffnung am 25. Juli 2010 die Titelrolle in Wagners Lohengrin in der Inszenierung von Hans Neuenfels, dirigiert von Andris Nelsons, nachdem er in der gleichen Rolle 2009 an der Bayerischen Staatsoper als Sänger des Jahres ausgezeichnet wurde, ebenso wie Anja Harteros als Elsa.

Kaufmann tritt jedoch neben seinem Opernschaffen auch als Konzertsänger auf und arbeitet bei Liederabenden mit dem Begleiter Helmut Deutsch zusammen. Im Jahr 2007 schloss er einen Exklusivvertrag mit der Plattenfirma DECCA (Universal Music) ab, welche im darauffolgenden Jahr sein Debütalbum "Romantic Arias" veröffentlichte. Wieder ein Jahr später, am 22. Mai 2009, erschien das zweite Album "Sehnsucht" mit deutschem Repertoire. Am 13. September 2013 erschien das Album "The Verdi Album" bei Sony Classical, wo Jonas Kaufmann einen langjährigen Exklusivvertrag abgeschlossen hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Sprache Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch
EAN 0190295937966
Genre Oper
Hersteller Warner Music
Spieldauer 123 Minuten
Komponist Jonas/Pappano/Roho Kaufmann, Umberto Giordano
Verkaufsrang 5.975
Produktionsjahr 2015
Verpackung DVD Softbox Standard
Musik (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.