Warenkorb
 

In der Hitze der Nacht

(5)
Der brutale Mord an einem weißen Industriellen sorgt in einer Südstaaten-Kleinstadt für Aufsehen. Für Sheriff Gillespie kann der Schuldige nur ein Schwarzer sein und so fällt sein Verdacht sofort auf den durchreisenden Virgil Tibbs. Der Dunkelhäutige scheint der perfekte Mörder zu sein, doch nach der Festnahme stellt sich heraus, dass der Verdächtige nicht nur unschuldig, sondern selbst Polizist ist. Um den Mörder zur Strecke zu bringen steigt Tibbs in die Ermittlungen ein und erkennt schnell, dass er in einen Sumpf aus Rassenhass und Lügen geraten ist. Nur wenn er und Gillespie ihre gegenseitigen Vorurteile ablegen, gibt es eine Chance, der schrecklichen Wahrheit auf die Spur zu kommen.
Portrait
James Patterson, Jahrgang 1949, war Chef einer großen New Yorker Werbeagentur. Er ist Autor mehrerer äußerst erfolgreicher Psychothriller. Seine Romane wurden bisher in 27 Sprachen übersetzt . Für sein Erstlingswerk erhielt James Patterson den begehrten Edgar Allan Poe Award. Der Alex-Cross-Roman “...denn zum Küssen sind sie da” wurde mit Morgan Freeman in der Hauptrolle verfilmt. Heute lebt er mit seiner Familie in New York und Florida.
Auszeichnung
1967 - Oscars für:
- Bester Hauptdarsteller (Rod Steiger)
- Bester Film (Walter Mirisch)
- Bester Schnitt (Hal Ashby)
- Bester Ton (Samuel Goldwyn Studio Sound Department)
- Bestes Drehbuch nach einer Vorlage (Stirling Silliphant)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 14.03.2008
Regisseur Norman Jewison
Sprache Deutsch, Englisch, Griechisch, Portugiesisch, Spanisch, Ungarisch (Untertitel: Spanisch, Ungarisch, Portugiesisch, Griechisch)
EAN 4045167015425
Genre Drama
Studio 20th Century Fox
Originaltitel In the Heat of the Night
Spieldauer 105 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: Mono, Englisch: Mono, Spanisch: Mono
Produktionsjahr 1967
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

"Passen Sie gut auf sich auf"!!
von Eva Lemberger aus Linz am 02.02.2013

Sydney Poitier ist nicht nur der grandiose Sänger aus Porgy and Bess mit dem weichen Timbre, sondern ein großartiger Schauspieler. Wahrlich, er hat es nicht leicht in seiner Rolle. Ein Schwarzer mit soviel Hirnschmalz, dass wird in den Südstaaten schlecht honoriert. Sehr schlecht. Wie bricht man das „Vorurteilseis“ der... Sydney Poitier ist nicht nur der grandiose Sänger aus Porgy and Bess mit dem weichen Timbre, sondern ein großartiger Schauspieler. Wahrlich, er hat es nicht leicht in seiner Rolle. Ein Schwarzer mit soviel Hirnschmalz, dass wird in den Südstaaten schlecht honoriert. Sehr schlecht. Wie bricht man das „Vorurteilseis“ der weißen, herrschenden Rasse? Mit viel Grips und Teamwork. Rod Steiger gibt den besten Sparring-Partner ab, den man sich vorstellen kann. Als Sydney Poitier alias Virgil Tibbs Rod Steiger (Sheriff) in seiner einsamen Hölle aufsucht und ihm menschlich sehr nahe kommen könnte, blockt der Sheriff ab. Leider!!! Einer der schönsten Filme, um Rassenvorurteile loszuwerden. Nicht zu vergessen die Beste Filmmusik aller Zeiten, komponiert von keinem Geringeren als Quincy Jones. Der Titelsong wird von Ray Charles gesungen. Der Schlußsatz des Films „ Passen Sie gut auf sich auf!“ treibt einen die Tränen in die Augen. Wenn bei soviel Härte das Eis bricht.

Super Poitier/Steiger
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 13.01.2010

In der Hitze der Nacht mit Sir Sidney Poitier und Rod Steiger in der Hauptrolle. Der afroamerikanischen Polizisten Virgil Tibbs (S. Poitier) soll in einer Südstaaten Kleinstadt mit Hilfe des hiesigen Polizeichefs William Gillespie (Rod Steiger) einen Mord klären. Erhebliche Rassendifferenzen Seiten der Polizei, und der Bevölkerung, helfen Anfangs... In der Hitze der Nacht mit Sir Sidney Poitier und Rod Steiger in der Hauptrolle. Der afroamerikanischen Polizisten Virgil Tibbs (S. Poitier) soll in einer Südstaaten Kleinstadt mit Hilfe des hiesigen Polizeichefs William Gillespie (Rod Steiger) einen Mord klären. Erhebliche Rassendifferenzen Seiten der Polizei, und der Bevölkerung, helfen Anfangs Tibbs wenig weiter. Heikles Thema, aber mit den Hauptdarstellern Poitier/Steiger, konnte das Thema "Sachgerecht und Glaubwürdig" vermittelt werden. Messerscharf ruhig und rational, ruhig und emotionslos ermittelte Tibbs, unter ständiger Beobachtung seines erst Peiniger, dann Freund der Polizeichef. Imponierend die Schauspielerleistung beider Protagonisten, Poitier, dessen Gestik Mimik und Körpersprache nicht zu überheblich wirkten, intelligente und logische Kombinationen, rhetorisch allen weit überlegen. R.Steiger als Polizeichef, arrogant, anmaßend, überheblich, aggressiv, aufbrausend und mit einer diskriminierenden Haltung gesegnet, die seines gleichen sucht. Nicht umsonst wurde er damit mit einem Oscar ausgezeichnet. Super Film, jedem zu empfehlen

Ein toller Thriller
von Mattias Maichin aus Mannheim am 06.01.2010

Der Detectiv Virgil Tibbs wird bei der Durchreise durch eine Südstaaten-Kleinstadt versehentlich für den Mörder eines Weißen gehalten. Als seine Unschuld bewiesen ist, hilft er dem örtlichen Sheriff, der sehr ungeschickt an die Sache rangeht, an den Ermittlungen. Aufgrund seiner schwarzen Hautfarbe wird Tibbs oft angegangen. Doch er ist... Der Detectiv Virgil Tibbs wird bei der Durchreise durch eine Südstaaten-Kleinstadt versehentlich für den Mörder eines Weißen gehalten. Als seine Unschuld bewiesen ist, hilft er dem örtlichen Sheriff, der sehr ungeschickt an die Sache rangeht, an den Ermittlungen. Aufgrund seiner schwarzen Hautfarbe wird Tibbs oft angegangen. Doch er ist den anderen überlegen und verschafft sich u.a. mit schlagfertigen Antworten respekt. Ein spannender Thriller, der gleichzeitig auch nachdenklich macht. Aber das besondere ist die herausragende schauspielerische Leistung von Sidney Poitier alias Virgil Tibbs. Einfach großartig! Nicht umsonst hat der Film 5 Oscars bekommen!