Meine Filiale

BruderLos

Erben für Anfänger

Martin Pfennigschmidt

eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

In meinem Buch "BruderLos" (300 Seiten) geht es im Kern um eine Erbstreitigkeit zwischen zwei Brüdern nach dem Tod der gemeinsamen Mutter.
Einer der beiden beschreibt in Einzelheiten seine Sicht der Dinge und die aktuell empfindlich gestörte Beziehung zum anderen.
Neben der Beschreibung der faktischen Komponenten, die sich im weiteren Verlauf immer verworrener entwickeln, tauchen daneben Erinnerungen auf, die weit zurückgehen. Erinnerungen über prägende Ereignisse, über Familiengeheimnisse und dunkle, nie verbalisierte soziale Strukturen und Rollen einer nach außen intakt wirkenden Akademikerfamilie.
Während der eskalierte Erbkrieg zunächst auf anwaltlicher Seite Fahrt aufnimmt, ist andererseits direkte Kommunikation unmöglich geworden und die Hauptfigur auf eigene Erinnerungen und Erlebnisse angewiesen, um die verworrene Geschichte zu verstehen.
Sind die Ersparnisse der Mutter - immerhin 120.000,- Euro - zu Lebzeiten verschenkt oder nur geliehen, gehören sie zum Nachlass oder nicht? Um diese Frage entbrennt der Streit zwischen den Brüdern und geht vor Gericht.
Dazu gesellt sich noch die Erbin des inzwischen auch verstorbenen Ehemanns der Mutter. Sie habe ebenfalls von einem Sparbuch gehört, derehn hoher Wert sträflicherweise nicht in die Erbmasse gerechnet wurde und leitet ihrerseits ein weiteres Gerichtsverfahren ein.
Unvorteilhaft ist zudem, dass einer der beiden Brüder seit fast zwanzig Jahren in Südamerika lebt und der Erzähler "gemeinschaftlich haftend" allein verklagt wird.
Interessant ist bei diesem Roman, wie sich die Hauptfigur bei all den niederschmetternden Wahrheiten, die sich erst nach dem Tod der Mutter zeigen, trotzdem nicht aus der Bahn werfen lässt, sondern, unterstützt durch eine stabile eigene Familie, den eigenen Weg unbeirrt weiter verfolgt.
Erst nach dem Tod der Mutter ergibt sich die Notwendigkeit, die eigene Ursprungsfamilie genauer anzuschauen, als je zuvor. Und schnell zeigen sich die Dinge, die bisher erfolgreich verdrängt, zum Glück vergessen wurden, so bizarr und schmerzhaft, als würden die verdrängten Verletzungen jetzt gerade erlebt.
Lesen Sie im Tagebuch der Hauptfigur über die sechs Jahre nach dem Tod der Mutter und erfahren dabei alle Familiengeheimnisse, alle Rollen und festgefahrenen Strukturen, die in allen Familien über Generationen wirken und die nonverbal bis ins Heute negativ beeinflussen und Leben hemmen. Erleben sie eine innere Befreiung mit, Von Ketten, Verantwortung, Zwängen und Gier.

Ich: Leben macht Spaß, Menschen machen Spaß, Musik und Kunst ist klasse, Natur beruhigt immer so herrlich, Wetter ist so stimmungsvoll. Mir macht es Spaß, mein Leben zu leben und ich habe Freude daran, andere zu animieren, die meisten Dinge anders zu betrachten. In dem uns gegebenen Leben hat man die einmalige Chance, sich zu verwirklichen und es sich gut gehen zu lassen. Auf geht's! Und wenn mir das zu fröhlich wird, gibt es Zeitungen, Meldungen und Nachrichten, die mich wieder herunterziehen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 297 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738079531
Verlag Neobooks Self-Publishing
Dateigröße 828 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0