Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Entschlafen / Die Dreizehnte Fee Bd. 3

Entschlafen

Die Dreizehnte Fee 3

(22)
"Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines." Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? "Wohin gehst du?", rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. "Jagen", antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959912334
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 996 KB
Verkaufsrang 4.233
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Dreizehnte Fee

  • Band 1

    44494643
    Erwachen / Die Dreizehnte Fee Bd. 1
    von Julia Adrian
    (63)
    eBook
    3,99
  • Band 2

    44494644
    Entzaubert / Die Dreizehnte Fee Bd. 2
    von Julia Adrian
    (27)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    46098498
    Entschlafen / Die Dreizehnte Fee Bd. 3
    von Julia Adrian
    (22)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Auch wen das Finale absolut unerwartete Wendungen und Ereignisse mit sich bringt, muss ich sagen, dass ich hellauf begeistert von dieser außergewöhnlichen Trilogie bin! Auch wen das Finale absolut unerwartete Wendungen und Ereignisse mit sich bringt, muss ich sagen, dass ich hellauf begeistert von dieser außergewöhnlichen Trilogie bin!

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Dieses tragisch-magische und absolut unerwartete Ende...wow! Eine schöne Trilogie, ich habe die Lektüre sehr genossen. Ich bin ganz emotional, jetzt da ich diese Reise beendet habe Dieses tragisch-magische und absolut unerwartete Ende...wow! Eine schöne Trilogie, ich habe die Lektüre sehr genossen. Ich bin ganz emotional, jetzt da ich diese Reise beendet habe

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Endlich erfahren wir die Wahrheit um die dreizehnte Fee. Märchenhaft erzählt und in einem außergewöhnlichen und besonderen Schreibstil. Endlich erfahren wir die Wahrheit um die dreizehnte Fee. Märchenhaft erzählt und in einem außergewöhnlichen und besonderen Schreibstil.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Gelungener Abschlussband! Die Welt, die Julia Adrian hier erschaffen hat, ist wirklich wunderbar und ich vermisse die einzelnen Charaktere jetzt schon. Gelungener Abschlussband! Die Welt, die Julia Adrian hier erschaffen hat, ist wirklich wunderbar und ich vermisse die einzelnen Charaktere jetzt schon.

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein fulminanter Abschluss einer außergewöhnlichen Trilogie, bei dem man einfach bis zum Ende mitfiebern muss. Wem kann Lilith trauen und ist alles so, wie es scheint? Grandios! Ein fulminanter Abschluss einer außergewöhnlichen Trilogie, bei dem man einfach bis zum Ende mitfiebern muss. Wem kann Lilith trauen und ist alles so, wie es scheint? Grandios!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
18
3
1
0
0

Antimärchen-Märchen 3
von V.W. aus NRW am 01.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Für mich eine sehr gelungene Trilogie. Das Ende war unerwartet, traurig und schön zugleich. Ich kann es jedem empfehlen der Märchen mag.

Happy End und doch auch wieder nicht...
von Mel Amanyar am 28.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe versucht ohne Spoiler auszukommen, aber es ging leider nicht. Also nur lesen wenn Euch das nichts ausmacht. Der dritte und letzte Teil der dreizehnten Fee. Alles kommt nun zu einem Ende oder auch nicht. Happy End und doch auch wieder nicht. In diesem Teil verschwimmt die Grenze zwischen Realität... Ich habe versucht ohne Spoiler auszukommen, aber es ging leider nicht. Also nur lesen wenn Euch das nichts ausmacht. Der dritte und letzte Teil der dreizehnten Fee. Alles kommt nun zu einem Ende oder auch nicht. Happy End und doch auch wieder nicht. In diesem Teil verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Geschichte zunehmend und hat mich an einigen Stellen mehr verwirrt als alles andere zurück gelassen. Die Wasserstadt feiert die Befreiuung von der Giftmischerin und ein neuer König hat sich erhoben.Doch die Freude währt nicht lang, denn die Drachenreiterin kommt und übt Rache für längst vergangene Ereignisse.Dadurch schmilzt der verbleibende Teil des Eissplitters der im Herzen von Lilith sitzt und sie kann die Magie um sich herum wieder beherrschen. Nun beginnt die Reise für Lilith sich ihre Macht zurück zu holen.Ihre Schwester die Eiskönigin verrät ihr im guten Glauben, dass sie ihren Teil der Magie behalten kann,wie sie sich die Magie der verstorbenen Feen mit Hilfe der Male und deren Spiegeln zurück holen kann. Ein fataler Fehler oder doch nicht? Verschiedene Wege eröffnen sich und Lilith muss sich entscheiden. Aus der Auflösung, wer der Hexenjäger und der Mogul wirklich sind, bin ich nicht so richtig schlau geworden.Ja sie kommen aus einer anderen Welt. Der realen Welt und die Geschichte um Lilith und die anderen Feen sind nur ein Buch.Aber wie konnte sich diese Geschichte selbstständig machen, wie konnte etwas aus diesem Buch in die reale Welt hinaus.Und wie kamen die realen Menschen in die Geschichte hinein? Es ist ja noch nachvollziehbar, dass sie sich selbst hinein geschrieben haben,aber wenn sie sich doch bekämpfen wie können sie gleichzeitig hinein schreiben und die Geschichte fortführen? Das sind für meinen Geschmack dann doch etwas viele offene Fragen.Vielleicht ist es auch Absicht, damit man die Geschichte doch noch fortführen kann oder zumindest innerhalb dieser Welt,aber ich hätte es schöner gefunden wenn die Geschichte einen runden Abschluss bekommen hätte. Denn das Ende der Geschichte fand ich garnicht schlecht. Man merkt, dass das Märchen von Schneewittchen sich wie ein roter Faden durch alle 3 Teile durchzieht.Obwohl sehr viele andere Märchen und Mythen mit einfließen. Auch der Verweis, dass im echten Leben auch alles mit dem Tod endet und damit kein Happy End möglich ist.Ebenso das Glück leider immer nur kurze Abschnitte im Leben kennzeichnet, könnte man als kleine Weisheit aus der Geschichte für sich heraus ziehen.Es ist zwar eine sehr melancholische Sichtweise, aber sie entspricht ja doch den Tatsachen. Alles in allem ist es dennoch eine sehr gelungene Geschichte, die einen fesselt und spannend ist. Unerwartete Wendungen und schöne Charaktere dürfen da natürlich nicht fehlen. Danke Julia für die Zeit die ich in deiner schönen Welt verbringen durfte!

Es war einmal...
von Chuckster am 19.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

... der letzte Teil einer Trilogie, die mich doch noch überzeugen konnte. Den ersten Teil bewertete ich mit drei Sternen, da ich so wirklich nichts damit anfangen konnte und mir alles viel zu schnell abgehandelt wurde und ich die Beziehung zwischen ihr und dem Jäger auch absolut nicht nachvollziehen... ... der letzte Teil einer Trilogie, die mich doch noch überzeugen konnte. Den ersten Teil bewertete ich mit drei Sternen, da ich so wirklich nichts damit anfangen konnte und mir alles viel zu schnell abgehandelt wurde und ich die Beziehung zwischen ihr und dem Jäger auch absolut nicht nachvollziehen konnte. Doch gegen Ende wurde das Buch dann doch noch interessanter. Den zweiten Teil bewertete ich dann schon besser, da es mir gefiel dass durch die Vergangenheitssequenzen etwas mehr Tiefe in das Buch kam, auch wenn ich alles noch gerne ausführlicher gehabt hätte. Und schließlich nun das Ende der Trilogie... Ich muss sagen, dass mir die einzelnen Illustrationen, die Bilder zu den Kapitelanfängen am Besten gefallen haben von den drei Büchern. Irgendwie sind diese auch von Buch zu Buch besser geworden. Was mir nicht gefallen hat, dass die Blätterverzierung am Rand stark nachgelassen hat, diese wirkte im Gegensatz zu den anderen Büchern eher mickrig und ragte teilweise in den Text rein, das war einfach unschön. Was mir wiederrum gefallen hat, dass es nicht so viele leere Blätter/Seiten in dem Buch gab, wie in den vorherigen. Aber genug vom Layout und hin zur Geschichte... Es wirkte alles nicht mehr so gehetzt. Man hatte im letzten Band mehr Zeit für alles und es gab nicht mehr solch hastige Szenenwechsel. Das hat mir wirklich gut gefallen, auch dass das Bucch etwas seitenstärker war, als die anderen beiden und man der Geschichte somit mehr Raum gegeben hat. So hat mich Lilith in den ersten zwei Teilen eher genervt, so war das in diesem Teil nicht mehr so. Ihre Handlungen wurden für mich nachvollziehbar, ihre Zerrissenheit nicht mehr so sprunghaft und ebenfalls nachvollziehbar. Generell mag ich ihre Wandlung in dem Buch und scließlich wurde sie zu einer "sympathischen" auf jeden Fall nachvollziehbaren und gut dargestellten Protagonistin. Die Geschichte mit dem Jäger löste sich auch auf, ich war durch ein paar Rezensionen leider schon etwas gespoilert, auch was das Ende des Buches betraf, da dieser Spoiler sich leider bereits in der Überschrift einer Rezension befand (warum macht man sowas?). Aber ich kann die Auflösung dieser Beziehung nur positiv bewerten und ich war froh darüber, dass das alles nun etwas Substanz und Erklärung bekommen hat. So würde ich diese Entwicklung auch als Positiv beschreiben. Ich mochte auch noch sehr das Zusammenspiel mit den restlichen Feen, generell ihren Platz in dieser Geschichte. Das fand ich sehr spannend und sehr gut gelöst. Es zeigte einem nochmal andere Seiten auf und das gefiel mir sehr. Alles in allem ist für mich der dritte Band der Beste der Reihe. Es sollte sich aber auch jeder selbst ein Bild machen, da es auch viele Leser gibt, die es genau anders herum bewerten. Wer Freude an Märchen hat und kein Problem mit einem straffen Erzähltempo hat, wird mit dieser Trilogie aber auf jeden Fall Freude haben.