Meine Filiale

Opal.Schattenglanz / Obsidian Bd.3

(ungekürzte Lesung)

Obsidian Band 3

Jennifer L. Armentrout

(76)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (mit Bonusgeschichten)

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Carlsen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Opal. Schattenglanz / Obsidian Bd.3

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Opal. Schattenglanz  / Obsidian Bd.3

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (MP3-CD)

21,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Katy und Daemon kommen sich endlich näher. Alles scheint perfekt zu sein, doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich steht Blake wieder vor der Tür und bittet sie um Hilfe. Katy ist sich nicht sicher, ob sie ihm trauen kann, aber um ihre Freunde zu retten, würde sie alles tun – selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Was sie noch nicht weiß: Blakes Plan wird die Wahrheit über die Lux endlich in greifbare Nähe rücken. Doch er wird Katy auch weiter von Daemon entfernen, als sie es für möglich hält.

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books der Obsidian-Serie waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten..
Merete Brettschneider arbeitet als Synchronsprecherin (Emergency Room u.a.), Schauspielerin (z.B. Unter uns) und Hörbuchsprecherin. Sie hat bei verschiedenen Hörspielreihen feste Rollen und wirkt bei Gesangsproduktionen mit. Auch bei Lesungen, denen sie mit ihrer jugendlichen Stimme einen besonderen Charme verleiht, ist Merete Brettschneider gefragt.

Produktdetails

Verkaufsrang 11270
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Merete Brettschneider
Spieldauer 805 Minuten
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.04.2015
Verlag Silberfisch
Format & Qualität MP3, 805 Minuten, 736.67 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844912678

Weitere Bände von Obsidian

Buchhändler-Empfehlungen

Eva Schinner, Thalia-Buchhandlung Hürth

Wunderbare Fortsetzung dieser phantastischen Reihe! Man versinkt gerade zu in der Geschichte und muss einfach wissen, wie es weitergeht! Mit spannenden Wendungen, die Lust auf mehr machen!

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Es geht spannend weiter im dritten Teil!! Aber Vorsicht, man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, wenn man erst einmal angefangen zu lesen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
76 Bewertungen
Übersicht
53
15
7
1
0

Die Lux Reihe
von Lisa Rothe am 20.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

,,Wenn Wünsche Pferde wären, könnten Träumer reiten,oder?,, Auch Blake hat seine (guten) Gründe warum er so ist wie er ist ich liebe es wie Jennifer L. Armentrout die puzzlteile zusammensetzt und ich dadurch jedes neue Kapitel verschlinge auch den Humor von Deamen wie er sich immer neue Namen für Blake ,,Biff,, uvm ausdenkt gefä... ,,Wenn Wünsche Pferde wären, könnten Träumer reiten,oder?,, Auch Blake hat seine (guten) Gründe warum er so ist wie er ist ich liebe es wie Jennifer L. Armentrout die puzzlteile zusammensetzt und ich dadurch jedes neue Kapitel verschlinge auch den Humor von Deamen wie er sich immer neue Namen für Blake ,,Biff,, uvm ausdenkt gefällt mir sehr gut

Rezension
von Medeas Memories am 14.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nach dem nervenaufreibenden Cliffhänger von "Onyx" war ich so froh, als ich "Opal" nach langer Zeit in meinem Regal plaziert hat. Und natürlich hat sich "Origin" und ein wenig später auch "Opposition" in meinem Regal befunden, da ich die Reihe in einem Stück zu Ende lesen wollte. Zu dem wundervollen Cover muss ich ja nicht mehr... Nach dem nervenaufreibenden Cliffhänger von "Onyx" war ich so froh, als ich "Opal" nach langer Zeit in meinem Regal plaziert hat. Und natürlich hat sich "Origin" und ein wenig später auch "Opposition" in meinem Regal befunden, da ich die Reihe in einem Stück zu Ende lesen wollte. Zu dem wundervollen Cover muss ich ja nicht mehr viel sagen. Einfach traumhaft. Und traumhaft ging es in dem Dritten Teil auch weiter. Ich war so gespannt wie Dawson wohl sein wird. Seine Geschwister haben sich jedenfalls schon in meinem Herzen eingenistet. Ebenso Katy, Matthew und sogar Andrew und Ash sind ganz wundervolle authentische und liebevolle Charaktere. Auch wenn Andrew und Ash nicht die nettesten Personen sind. Man kann sie verstehen. Zumindest Andrews Handlungen kann ich nachvollziehen. Allerdings konnte ich Katys Denkweise nicht immer verstehen und in ein paar Situation war sie für mich einfach nur nervig. Was glücklicherweise nur ab und zu der Fall war. Und dann hätten wir da nach Daemon. Als ich "Opal" zu lesen begonnen hatte, wusste ich zwar das er sehr Selbstbewusst ist, aber im laufe des Buches wurde mir das zu viel. In meinen Augen hat er hat seinen Glanz verloren, aber dafür glänzt sein Zwillingsbruder. Nichtsdestotrotz konnte man die Spannung kaum aushalten. Man musste einfach wissen was als nächstes geschieht. Und es passiert so einiges. Dennoch ist es in der Mitte des Buches etwas langatmig. Da hätte man gut 40 Seiten kürzen können. Durch den flüssigen Schreibstil hatte ich das Buch binnen 3 Tage gelesen. Obwohl ich nicht viel Freizeit hatte und nicht gerade die schnellste Leserin bin. Das sagt schon einiges über die Geschichte aus. Wie bei dem Ersten und Zweiten Teil auch schon gab es am Ende zwei Kurzgeschichten aus Daemons Sicht. Das ist nichts was mich umgehauen hat, aber es war dennoch ganz angenehm zu lesen. Vielleicht lese ich irgendwann mal noch die Teile aus Daemons Perspektive. Wobei ich den Ersten Teil ja schon als Hörbuch gehört habe. Es ist jedenfalls mal eine Überlegung wert. Wenn man denkt man hat noch mindestens die Hälfte des Buches vor sind ist man plötzlich am Ende und dort wartet ein echt fieser Cliffhänger. "Onyx" Ende kann es für mich zwar nicht toppen, aber zweifellos bin ich erleichtert "Origin" sofort lesen zu können.

Gelungener Folgeband, der neugierig auf den Rest der Reihe macht
von my_calming_space am 14.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Einstieg in den dritten Band der Lux-Reihe fiel mir wieder enorm leicht, was nicht nur dem wunderbar lockeren Schreibstil der Autorin zuzuschreiben ist, sondern auch den fein ausgearbeiteten Charakteren. Obwohl es besonders Katy im vorherigen Teil ziemlich an den Kragen ging, hat sie ihren Witz und ihre Schlagfertigkeit nich... Der Einstieg in den dritten Band der Lux-Reihe fiel mir wieder enorm leicht, was nicht nur dem wunderbar lockeren Schreibstil der Autorin zuzuschreiben ist, sondern auch den fein ausgearbeiteten Charakteren. Obwohl es besonders Katy im vorherigen Teil ziemlich an den Kragen ging, hat sie ihren Witz und ihre Schlagfertigkeit nicht verloren. Entsprechend bietet sie Daemons Ego nach wie vor die Stirn und obwohl die beiden nun wirklich zusammen sind und auch beide zu ihren Gefühlen stehen, treiben sie einander nach wie vor in den Wahnsinn. Die Dynamik zwischen den beiden hat sich also durchaus zum Positiven verändert, was auch über die gesamte Geschichte hinweg so bestehen bleibt. Was mich jedoch etwas gestört hat, war die Distanz zwischen Katy und Dee. Die war angesichts der Geschehnisse mit Adam wirklich gut gewählt, allerdings habe ich den liebevollen Umgang zwischen den beiden Freundinnen hier sehr vermisst. Zudem zog sich das auch sehr lang, was zwar nachvollziehbar war, mir aber nach einigen hundert Seiten doch etwas zu lang erschien. Auf der anderen Seite konnte man so etwas mehr Adams Geschwister kennenlernen, was mir in den beiden ersten Büchern etwas zu eindimensional war. Auch der Fokus auf Dawson hat mir sehr gut gefallen. Wie seine Rückkehr sich auf die Stadt und seine Mitschüler*innen ausgewirkt hat, war durchaus realistisch und hat sich entsprechend gut in die Geschichte eingefügt. Ebenfalls passend, wenn auch äußerst nervenaufreibend, war Blakes erneutes Auftauchen und den damit auftauchenden Konflikt. Er stellte auch in „Opal“ nicht unbedingt einen Sympathieträger dar, allerdings waren seine Motive deutlich nachvollziehbarer, was nicht nur mir als Leserin so ging – auch Katy hat es verstanden. Insgesamt ist Jennifer L. Armentrout ihren Charakteren absolut treu geblieben, allerdings hatte ich das Gefühl, dass sich die Geschichte ausschließlich durch die Figuren getragen hat. Die Geschehnisse und Verflechtungen hingegen erschienen mir leider zeitweise etwas langatmig. Zwischenzeitlich hat sich zwar Spannung aufgebaut, jedoch war auch diese mehr auf die Dynamiken der Charaktere bezogen und fand sich weniger in der eigentlichen Handlung wieder. Dies geschah meines Erachtens nach leider erst so wirklich auf den letzten zehn Seiten, was schade ist, da der Band durchaus mehr Potential gehabt hätte. So fühlte es sich an, als wollte die Autorin nun ganz schnell dieses Buch beenden und als hätte sie alles an Spannung ins Ende gequetscht. Nichtsdestotrotz hat mich auch diese Geschichte der Lux wieder mehrfach zum Lachen wie zum Leiden gebracht und ich freue mich schon sehr darauf, die Folgebände zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Opal.Schattenglanz / Obsidian Bd.3

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Opal.Schattenglanz / Obsidian Bd.3

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Opal. Schattenglanz
    1. Opal. Schattenglanz