Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Ein Zimmer über dem Meer

Ein Cornwall-Roman (gekürzte Lesung)

(61)
Sie kann die Felskante unter ihren Füßen spüren. Die Tiefe ist verlockend nah, sie könnte sich einfach fallen lassen und ihrer großen Liebe in den Tod folgen. Doch eine alte Frau hält Kim zurück und nimmt sie mit in ihr Haus am Meer. Dort erfährt Kim aus einem uralten Tagebuch die dramatische Geschichte der taubstummen Leandra. Auch die junge Frau wollte sich im Licht des nahen Leuchtturms das Leben nehmen und wurde gerettet – vom damaligen Leuchtturmwärter. Kim ist tief berührt von der tragischen Liebesgeschichte. Doch gibt es auch in ihrem eigenen Herzen Platz für eine neue Liebe?
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Elena Wilms
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783844913590
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 502 Minuten
Format & Qualität MP3, 502 Minuten
Verkaufsrang 3.408
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Bewegend und schön geschrieben.Man kann wunderbar in die Geschichte abtauchen. Bewegend und schön geschrieben.Man kann wunderbar in die Geschichte abtauchen.

„Bewegend wie das Meer“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wir kennen Dana Paul längst als Autorin Corina Bomann, die uns in einigen liebenswert charmant berührenden Romanen in eine andere Welt entführt hat. Aufgrund ihrer gefühlvollen Erzählkunst nimmt sie uns hier mit an Cornwall's rauhe und schöne Küste. Wir haben Teil an Kim's Schicksal und hoffen mit ihr, dass sie nach dem tragischen Verlust wieder zurück ins Leben und zur Liebe finden mag.
Ein schöner einfühlsamer Schmöker, so richtig was für's Herz. Für alle, die ein wenig Romantik und Dramatik mögen, genau das richtige für entspannte Lesestunden.
Wir kennen Dana Paul längst als Autorin Corina Bomann, die uns in einigen liebenswert charmant berührenden Romanen in eine andere Welt entführt hat. Aufgrund ihrer gefühlvollen Erzählkunst nimmt sie uns hier mit an Cornwall's rauhe und schöne Küste. Wir haben Teil an Kim's Schicksal und hoffen mit ihr, dass sie nach dem tragischen Verlust wieder zurück ins Leben und zur Liebe finden mag.
Ein schöner einfühlsamer Schmöker, so richtig was für's Herz. Für alle, die ein wenig Romantik und Dramatik mögen, genau das richtige für entspannte Lesestunden.

„absolut lesenswert “

Iris Wagner, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

die Klippen in Cornwall sind so schön beschrieben, das man am liebsten dorthin fahren und die Schauplätze besuchen möchte.
die Lebensgeschichte ist derart spannend geschrieben,das man das Buch gar nicht aus der Hand legen mag.
die Klippen in Cornwall sind so schön beschrieben, das man am liebsten dorthin fahren und die Schauplätze besuchen möchte.
die Lebensgeschichte ist derart spannend geschrieben,das man das Buch gar nicht aus der Hand legen mag.

„Spannung und Romantik vor der Kulisse Cornwalls- einfach nur schön“

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

In diesem Roman erzählt uns Corina Boman unter Verwendung ihres Pseudonyms Dana Paul die Geschichte zweier Frauen aus unterschiedlichen Epochen.
Kim sieht nach dem Tod ihres Freundes keinen Sinn mehr im Leben und möchte durch einen Sturz von den Klippen diesem ein Ende bereiten. Gestört wird sie dabei von einer alten Dorfbewohnern, die sie kurzerhand mit zu sich nimmt. Um Kim wieder Lebenswillen zu geben, gibt sie ihr ein altes Tagebuch zu lesen, dass seit vielen Jahren in ihrem Besitz ist und aus dem sie selbst schon in schwierigen Zeiten Kraft geschöpft hat. Mit diesem Tagebuch tauchen wir ab ins Jahr 1813 und begegnen der taubstummen Leandra, die sich auf dem Weg zu ihrem Verlobten nach Port Isaac befindet. Schnell merkt der Leser, dass Clemo Gryffyn etwas zu verbergen hat. Diese Geschichte ist sehr fesselnd und romantisch.
Und auch in Herzensangelegenheiten scheint das Leben auch für Kim noch einiges bereitzuhalten. Denn sie begegnet Dan, dem Enkel der alten Dorfbewohnerin....

Ein spannendes und romantisches Buch mit allem was dazu gehört- Lachen und Weinen liegen soooooooo nah beieinander!






In diesem Roman erzählt uns Corina Boman unter Verwendung ihres Pseudonyms Dana Paul die Geschichte zweier Frauen aus unterschiedlichen Epochen.
Kim sieht nach dem Tod ihres Freundes keinen Sinn mehr im Leben und möchte durch einen Sturz von den Klippen diesem ein Ende bereiten. Gestört wird sie dabei von einer alten Dorfbewohnern, die sie kurzerhand mit zu sich nimmt. Um Kim wieder Lebenswillen zu geben, gibt sie ihr ein altes Tagebuch zu lesen, dass seit vielen Jahren in ihrem Besitz ist und aus dem sie selbst schon in schwierigen Zeiten Kraft geschöpft hat. Mit diesem Tagebuch tauchen wir ab ins Jahr 1813 und begegnen der taubstummen Leandra, die sich auf dem Weg zu ihrem Verlobten nach Port Isaac befindet. Schnell merkt der Leser, dass Clemo Gryffyn etwas zu verbergen hat. Diese Geschichte ist sehr fesselnd und romantisch.
Und auch in Herzensangelegenheiten scheint das Leben auch für Kim noch einiges bereitzuhalten. Denn sie begegnet Dan, dem Enkel der alten Dorfbewohnerin....

Ein spannendes und romantisches Buch mit allem was dazu gehört- Lachen und Weinen liegen soooooooo nah beieinander!






Daniela Feigel, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Bewegender Roman vor der Kulisse Cornwalls. Er erzählt die Geschichten der jungen Kim und der stummen Kaufmannstochter Leandra. Sehr spannend und einfühlsam erzählt! Bewegender Roman vor der Kulisse Cornwalls. Er erzählt die Geschichten der jungen Kim und der stummen Kaufmannstochter Leandra. Sehr spannend und einfühlsam erzählt!

Evgenia Bolshakova, Thalia-Buchhandlung Halle

Traurig, einfühlsam und tiefgehend über Liebe, Leben und Tod. Zwar mit einem vorhersehbaren, aber sehr romantischen Ende. Traurig, einfühlsam und tiefgehend über Liebe, Leben und Tod. Zwar mit einem vorhersehbaren, aber sehr romantischen Ende.

„Ein Zimmer über dem Meer“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein Cornwall Roman, der das Herz eines jeden Lesers berührt.
Ein Roman über Verlust und Gewinn , Angst, Hoffnung und den Mut zu leben.
Eine wunderbare Lektüre für entspannte Sommerabende.
Ein Cornwall Roman, der das Herz eines jeden Lesers berührt.
Ein Roman über Verlust und Gewinn , Angst, Hoffnung und den Mut zu leben.
Eine wunderbare Lektüre für entspannte Sommerabende.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
30
28
3
0
0

Ein berührendes Buch
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 04.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Kims Verlobter Jake mit dem Flugzeug über dem Meer abstürzt, bricht für sie eine Welt zusammen. Ein Leben ohne ihn ist für sie unvorstellbar geworden, so dass sie beschließt, ihrer großen Liebe in den Tod zu folgen. Sie sucht sich eine Klippe, die in der Nähe des Absturzortes liegt,... Als Kims Verlobter Jake mit dem Flugzeug über dem Meer abstürzt, bricht für sie eine Welt zusammen. Ein Leben ohne ihn ist für sie unvorstellbar geworden, so dass sie beschließt, ihrer großen Liebe in den Tod zu folgen. Sie sucht sich eine Klippe, die in der Nähe des Absturzortes liegt, und will dort ihrem Leben ein Ende bereiten. Während sie noch zögernd auf der Klippe steht, kommt die alte Janet vorbei und verhindert den Sprung. Janet, die in der Nähe der Klippen wohnt, nimmt Kim mit zu sich, wo diese zur Ruhe kommen soll. Ihr Enkel Dan, der in regelmäßigen nach seiner Großmutter sieht und für sie Besorgungen macht, ist von dieser Idee so gar nicht begeistert, denn niemand weiß, wo die Fremde her kommt und was sie im Schilde führt. Kim ist noch lange nicht soweit, ihr Vorhaben aufzugeben, da gibt ihr Janet ein altes Tagebuch, in dem sie eine Geschichte aus ferner Zeit zu lesen bekommt. Es ist das Tagebuch, in der die stumme Leandra ihren Leidensweg mit einem ungeliebten Ehemann aufgezeichnet hat. Auch sie wollte einst von der Klippe springen und wurde gerettet. Aber was soll Kim mit der Geschichte anfangen, wird sie ihr helfen, die richtige Entscheidung zu treffen?... Das Pseudonym Dana Paul ist der bekannten Autorin Corina Bomann zuzuordnen, dessen Bücher mich immer wieder in ihren Bann ziehen. So geschehen auch mit diesem Buch, das den Leser an die Küste Cornwalls bringt. Klippen haben ihren eigenen Reiz. Sie liegen meist in einer wundervollen Landschaft mit Blick aufs Meer, aber sie können auch Orte des Todes werden, nämlich genau in dem Moment, in dem man sich von ihnen zu stürzen gedenkt. Mit genau diesem Ziel sucht sich Kim die Klippe aus, von der sie ihrem verstorbenen Verlobten Jake in den Tod folgen will. Bevor sie jedoch ihr Vorhaben in die Tat umsetzen kann, wird sie von Janet von den Klippen weggebracht. Während Kim noch in den ersten Tagen nach ihrem verschobenen Vorhaben vor sich hin brütet, versucht Janet sie wieder zu erden. Mit dem Tagebuch von Leandra, das sich seit 200 Jahren im Besitz ihrer Familie befindet, hofft sie auf ein Umdenken Kims, in dem sie es ihr zum lesen gibt. Kim ist fasziniert von der Geschichte, die aber Fragen offen lässt und denen sie nun auf die Spur geht. Ein weiterer wundervoller Roman der Autorin Corina Bomann, der sich nicht nur um Trauer, Verlust und Resignation dreht, sondern der auch Hoffnung, Liebe und Glauben wiederspiegelt. Dan, der Kim anfangs mit widerstrebenden Gedanken und Gefühlen begegnet und glaubt, dass sie seine Großmutter nur ausnutzen will, wird sich besinnen und auf Kim bauen, als Not am Mann ist. Der Autorin gelingt es mühelos, den Leser mit nach Cornwall zu nehmen. Man spürt förmlich, wie der Wind einem um die Nase weht und der Geruch des Meeres ist fast greifbar. Eine traumhafte Kulisse, sympathische Protagonisten und eine Story, die den Leser nicht nur die gegenwärtigen Ereignisse erleben lässt, sondern ihn auch mit in eine Vergangenheit zieht, runden das Bild ab. Man mag das Buch nicht aus der Hand legen, zumindest ging es mir so. Ich wollte wissen, wie es Kim ergehen wird und auch, was mit Leandra passiert ist. Ob alle Fragen geklärt werden, müsst ihr schon selbst herausfinden. Ich spreche für dieses Buch eine klare Leseempfehlung aus.

typischer Liebesroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Grafenwöhr am 03.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Die ersten Tage nach der Trauer sind noch leicht. Doch einige Wochen später trifft es dich mit ganzer Wucht. Du erkennst, dass das Leben, wie du es bisher geführt hast, vorbei ist und nie wieder dasselbe sein wird. Du spürst, dass etwas Wichtiges von dir abgerissen wurde. Manch einer... "Die ersten Tage nach der Trauer sind noch leicht. Doch einige Wochen später trifft es dich mit ganzer Wucht. Du erkennst, dass das Leben, wie du es bisher geführt hast, vorbei ist und nie wieder dasselbe sein wird. Du spürst, dass etwas Wichtiges von dir abgerissen wurde. Manch einer beginnt dann richtig zu trauern, und manchmal verliert er seinen Lebensmut." (Seite 46) Seit Kims Freund durch einen tragischen Flugzeugabsturz zu Tode gekommen ist, sieht sie keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Nahe der Unfallstelle möchte sie sich von einer Klippe stürzen. Doch eine alte Frau hält sie zurück und nimmt sie bei sich auf. Dort erzählt ihr die Witwe des Leuchtturmwärters von der taubstummen Leandra, die sich vor hundert Jahren ebenfalls in den Tod stürzen wollte und vom Leuchtturmwärter gerettet wurde. Mit gefallen die beiden zeitlich abgegrenzten Handlungsstränge sehr gut. Die Gegenwart mit Kim – die Vergangenheit mit Leandra. Das verleiht der Geschichte Abwechslung. Leider ist die Geschichte jedoch insgesamt sehr vorhersehbar, beinhaltet aber dennoch einige emotionale Momente. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich schnell und einfach lesen. Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und passt perfekt zum Inhalt. Insgesamt ein emotionaler Liebesroman.

Ein Buch für lange Lesenachmittage
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 07.11.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zunächst möchte ich- wie immer - ein paar Worte über das tolle Cover schreiben,welches mir ausnehmend gut gefällt. Das Buch wäre mir in der Buchhandlung sicher aufgefallen und ich hätte es mir näher angesehen und mitgenommen. Das Coverbild passt wunderbar zum Titel und die Farben sind ein Hingucker. Also:... Zunächst möchte ich- wie immer - ein paar Worte über das tolle Cover schreiben,welches mir ausnehmend gut gefällt. Das Buch wäre mir in der Buchhandlung sicher aufgefallen und ich hätte es mir näher angesehen und mitgenommen. Das Coverbild passt wunderbar zum Titel und die Farben sind ein Hingucker. Also: absolut gelungen. Doch nun zum Buch. Mir hat es sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig und gut zu lesen. Einmal angefangen, fällt das Aufhören schwer. Ganz besonders aufgefallen sind mir die liebevoll gezeichneten Figuren, die das Buch bevölkern. Allen voran natürlich Janet, die wunderbare alte Dame und Kim, die junge Frau, die sich unter ungewöhnlichen, ja, tragischen Umständen kennen lernen. Doch auch Dan, der männliche Protagonist war mir schnell ans Herz gewachsen. Wundervolle Beschreibungen der Örtlichkeiten und Schauplätze ließen das viel geliebte Kopfkino anlaufen und nahmen mich gefangen, zu Mal die Geschichte in meiner bevorzugten "Lesegegend" beheimatet ist, in Cornwall. Dann ist da noch der Teil des Buches, der in der Vergangenheit spielt und hier kam dann zu den vorher erwähnten positiven Aspekten die Spannung hinzu! Wie habe ich um Leandra - ein toller Name übrigens - gezittert und wie froh war ich, in der heutigen Zeit zu leben und nicht damals, wo Frauen nur schmückende Anhängsel ihrer über sie bestimmenden Männer waren und nur dazu da, ihnen Erben - männliche natürlich - zu gebären. Fantasie ist gefragt in diesem Teil der Geschichte, wenn die geneigte Leserin meiner Rezension ihn liest, wird sie wissen, was gemeint ist, ich verrate nichts. Ich empfehle nur, das Buch zu lesen, denn es lohnt sich wirklich.