Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Käfig aus Rache und Blut

(33)
"Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren." Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 332 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959912921
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 996 KB
Verkaufsrang 14.415
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eine ziemlich coole Protagonistin mit bissigen Sprüchen und einem Geheimen Schlüssel. Und ein Königsdämon mit einer harten Schale. Für alle Fans der Throne of Glass Reihe ein Muss. Eine ziemlich coole Protagonistin mit bissigen Sprüchen und einem Geheimen Schlüssel. Und ein Königsdämon mit einer harten Schale. Für alle Fans der Throne of Glass Reihe ein Muss.

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Genialer Reihenauftakt, die Charaktere sind so "badass" und ich liebe diese Protagonistin! Genialer Reihenauftakt, die Charaktere sind so "badass" und ich liebe diese Protagonistin!

Vivien Salamon, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Alison will ihre Rache und die wird sie sich holen! Spannend und kämpferisch startet diese Trilogie. Alison will ihre Rache und die wird sie sich holen! Spannend und kämpferisch startet diese Trilogie.

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Alisons Familie wird brutal von Dämonen ermordet. Jetzt sucht sie Rache! Diese Geschichte macht Lust auf die Fortsetzung. Spannend bis zum Schluss! Alisons Familie wird brutal von Dämonen ermordet. Jetzt sucht sie Rache! Diese Geschichte macht Lust auf die Fortsetzung. Spannend bis zum Schluss!

„Was tust du, wenn Dämonen die Erde übernehmen und deine Familie töten? Klar, du wirst Dämonenjäger!“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Alison jagt und tötet Dämonen seit ihre Eltern von diesen umgebracht wurden. Sie hat sonst nichts mehr für das sich das Leben lohnt. Dann wird sie gefangen genommen und muss erkennen, dass vielleicht nicht alles so ist wie es scheint.

Laura Labas ist es mit Allison gelungen eine wunderbar sympathische Protagonistin zu schaffen, mit der man sich sofort verbunden fühlt. Auf der einen Seite stark und eine geniale Kämpferin, auf der anderen Seite durch den Tod ihrer Familie mit vielen seelischen Wunden geschlagen.
Die Geschichte und Idee ist wunderbar unverbraucht und es macht einfach Spaß in diese Welt einzutauchen.
Ich freue mich auf Teil 2 & 3!
Alison jagt und tötet Dämonen seit ihre Eltern von diesen umgebracht wurden. Sie hat sonst nichts mehr für das sich das Leben lohnt. Dann wird sie gefangen genommen und muss erkennen, dass vielleicht nicht alles so ist wie es scheint.

Laura Labas ist es mit Allison gelungen eine wunderbar sympathische Protagonistin zu schaffen, mit der man sich sofort verbunden fühlt. Auf der einen Seite stark und eine geniale Kämpferin, auf der anderen Seite durch den Tod ihrer Familie mit vielen seelischen Wunden geschlagen.
Die Geschichte und Idee ist wunderbar unverbraucht und es macht einfach Spaß in diese Welt einzutauchen.
Ich freue mich auf Teil 2 & 3!

„Spannendes Jugendbuch, der etwas anderen Art“

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Handlung & Umsetzung:
An sich ist Ein Käfig aus Rache und Blut eine typische Geschichte, die wir alle schon einmal gelesen haben. Eine Jägerin ist hinter Dämonen her, um sich am Tod ihrer Familie zu rächen. Nichts neues, aber doch eine Geschichte, die man gerne liest.
Obwohl das Buch nur ca. 330 Seiten hat, hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass eine Menge passiert. Die Handlung schreitet schnell voran, die Szenen wechseln, die Handlungsorte ebenfalls. Das Tempo beeinträchtigt aber nicht die Geschichte an sich. Man kann dennoch vollkommen eintauchen und sich mitreißen lassen.
Besonders die Hintergründe der Geschichte sind toll beschrieben. Die Legende über die Entstehung der Dämonen ist schön und ihr Auftauchen auf der Erde macht es zu einer spannenden Vorgeschichte. Die Erde ist in ein früheres Jahrhundert zurückversetzt, es gibt keinen Strom mehr, keine Autos und keine richtig funktionierenden Menschenstädte mehr. Die Zustände sind für Menschen nicht schön, aber gerade das macht die Beweggründe der Protagonistin noch glaubwürdiger.

Charaktere:
Alison ist eine richtige Kriegerin, die ihr Ziel, sich an den Dämonen zu rächen, nicht aus den Augen verliert. Das ist es, was ihr Leben ausfüllt. Dadurch wirkt sie oft sehr "badass", was hin und wieder nicht zum Rest ihrer Persönlichkeit passt. Sie ist eine knallharte, junge Frau und dennoch lässt sie sich in ihrer "Gefangenschaft" recht schnell unterkriegen, wird bei Komplimenten rot und beim Kampftraining ist sie nicht so unbesiegbar wie sie anfangs der Geschichte wirkt.
Gareth (allein schon der Name spricht für ihn!) ist ein Charakter, den ich für erotische Fantasyromane a lá Kresley Cole sehr typisch finde. Er ist griesgrämig, befolgt strikt seine Befehle und kann die Protagonistin nicht ausstehen. Die besten Zutaten für eine spannende Liebesgeschichte - wäre da nicht die Tatsache, dass er Alison gegenüber sehr aggressiv ist. Anfangs ist das noch verständlich, weil er Menschen hasst und sie noch dazu eine Jägerin ist, aber mir war seine Gewaltbereitschaft dann doch etwas zu extrem. Genauso extrem ist dann aber auch seine rasante Wendung.

Schreibstil & Gestaltung:
Schon zu Beginn ist mir aufgefallen, dass der Schreibstil nicht ganz meins ist, was sich vor allem im beschriebenen Humor äußert. Es ist generell schwer, mich mit Büchern zum Lachen zu bringen, weil ich meinen ganz eigenen Humor besitze, und obwohl die spannungsgeladenen Sprüche kurz vor und während Kämpfen unterhaltend sind und bei vielen bestimmt genau auf den Punkt treffen, fand ich sie eher ein bisschen befremdlich.
Des Rest des Buches war zwar nicht so poetisch geschrieben wie ich es momentan sehr mag, aber doch sehr angenehm, sodass sich die Geschichte schnell lesen lässt.


Fazit:
Ein angenehmer Schreibstil macht es sehr einfach, in die Geschichte von Ein Käfig aus Rache und Blut einzutauchen, die Charaktere reißen einen ebenso mit wie die spannende Vorgeschichte und das komplette Setting. Nicht nur unterschiedliche Arten von Dämonen werden eingeführt, sondern auch andere magische Wesen, die auf mehr in Band 2 hoffen lassen.
Handlung & Umsetzung:
An sich ist Ein Käfig aus Rache und Blut eine typische Geschichte, die wir alle schon einmal gelesen haben. Eine Jägerin ist hinter Dämonen her, um sich am Tod ihrer Familie zu rächen. Nichts neues, aber doch eine Geschichte, die man gerne liest.
Obwohl das Buch nur ca. 330 Seiten hat, hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass eine Menge passiert. Die Handlung schreitet schnell voran, die Szenen wechseln, die Handlungsorte ebenfalls. Das Tempo beeinträchtigt aber nicht die Geschichte an sich. Man kann dennoch vollkommen eintauchen und sich mitreißen lassen.
Besonders die Hintergründe der Geschichte sind toll beschrieben. Die Legende über die Entstehung der Dämonen ist schön und ihr Auftauchen auf der Erde macht es zu einer spannenden Vorgeschichte. Die Erde ist in ein früheres Jahrhundert zurückversetzt, es gibt keinen Strom mehr, keine Autos und keine richtig funktionierenden Menschenstädte mehr. Die Zustände sind für Menschen nicht schön, aber gerade das macht die Beweggründe der Protagonistin noch glaubwürdiger.

Charaktere:
Alison ist eine richtige Kriegerin, die ihr Ziel, sich an den Dämonen zu rächen, nicht aus den Augen verliert. Das ist es, was ihr Leben ausfüllt. Dadurch wirkt sie oft sehr "badass", was hin und wieder nicht zum Rest ihrer Persönlichkeit passt. Sie ist eine knallharte, junge Frau und dennoch lässt sie sich in ihrer "Gefangenschaft" recht schnell unterkriegen, wird bei Komplimenten rot und beim Kampftraining ist sie nicht so unbesiegbar wie sie anfangs der Geschichte wirkt.
Gareth (allein schon der Name spricht für ihn!) ist ein Charakter, den ich für erotische Fantasyromane a lá Kresley Cole sehr typisch finde. Er ist griesgrämig, befolgt strikt seine Befehle und kann die Protagonistin nicht ausstehen. Die besten Zutaten für eine spannende Liebesgeschichte - wäre da nicht die Tatsache, dass er Alison gegenüber sehr aggressiv ist. Anfangs ist das noch verständlich, weil er Menschen hasst und sie noch dazu eine Jägerin ist, aber mir war seine Gewaltbereitschaft dann doch etwas zu extrem. Genauso extrem ist dann aber auch seine rasante Wendung.

Schreibstil & Gestaltung:
Schon zu Beginn ist mir aufgefallen, dass der Schreibstil nicht ganz meins ist, was sich vor allem im beschriebenen Humor äußert. Es ist generell schwer, mich mit Büchern zum Lachen zu bringen, weil ich meinen ganz eigenen Humor besitze, und obwohl die spannungsgeladenen Sprüche kurz vor und während Kämpfen unterhaltend sind und bei vielen bestimmt genau auf den Punkt treffen, fand ich sie eher ein bisschen befremdlich.
Des Rest des Buches war zwar nicht so poetisch geschrieben wie ich es momentan sehr mag, aber doch sehr angenehm, sodass sich die Geschichte schnell lesen lässt.


Fazit:
Ein angenehmer Schreibstil macht es sehr einfach, in die Geschichte von Ein Käfig aus Rache und Blut einzutauchen, die Charaktere reißen einen ebenso mit wie die spannende Vorgeschichte und das komplette Setting. Nicht nur unterschiedliche Arten von Dämonen werden eingeführt, sondern auch andere magische Wesen, die auf mehr in Band 2 hoffen lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
24
6
2
1
0

Komm_wir_gehen_schaukeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Heimburg am 15.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer Dämonen und die Finsternis liebt, ist hier sehr Willkommen. Ein Krieg, eine zerstörte fremde Welt und ein Eingriff in unser Leben, all das spiegelt sich hier wieder. Ich hatte das Buch schon eine kleine Ewigkeit, im Schrank stehen. Schande über mich. Denn es war wirklich gut. Allein die ersten vier... Wer Dämonen und die Finsternis liebt, ist hier sehr Willkommen. Ein Krieg, eine zerstörte fremde Welt und ein Eingriff in unser Leben, all das spiegelt sich hier wieder. Ich hatte das Buch schon eine kleine Ewigkeit, im Schrank stehen. Schande über mich. Denn es war wirklich gut. Allein die ersten vier Kapitel, haben mich nicht mehr losgelassen. Danach wurde ich immer mehr in diese dunkle Welt gezogen. Alison ist eine sehr starke Protagonisten, mit einem gewaltigen Ziel vor Augen. Rache treibt sie an. Als einfacher Mensch, hätte sie nur geringe Chancen gegen die über-Macht der Dämonen. Aber dank ihrer Tante, behütet sie ein gefährliches Geheimniss. Zwangsläufig muss sie sich sogar, mit ihrem Feind verbünden. Trotzdem rebelliert sie, bis zu einem gewissen Grad weiter. Die Gefühle und Bedürfnisse, die Alison dabei manchmal wieder fahren, sind ziemliche Verräter. Ich möchte nicht in dieser Zeit Leben wollen. Es wäre viel zu gefährlich und nicht mal lebenswert. Ich bewundere jeden, der den Mut aufbringt, gegen die Dämonen zu kämpfen. Mit diesem klaren und flüssigen schreibstil, gelang es der Autorin, eine wirklich dunkle Welt zu erschaffen. Zwar haben sich die restlichen Menschen, irgendwie damit arrangiert und fangen an alles zu akzeptieren. Aber die Dämonen haben noch lange nicht genug. Ich bin sehr gespannt auf auf Band. Er wartet auch schon im Regal auf mich.

Ein gelungener Beginn dieser Trilogie ....
von Bücherschicksal am 04.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung: Ein gelungener Beginn dieser Trilogie ?Ein Käfig aus Rache und Blut? von Laura Labas: Unsere Welt wurde von Dämonen überrannt. Die Menschen haben sich einem neuen System untergeordnet und kämpfen förmlich jeden Tag ums Überleben während Dämonen stetig um sie herumlauern und damit die Gefahr jeden Tag sichtbar ist. Alison ist... Meinung: Ein gelungener Beginn dieser Trilogie ?Ein Käfig aus Rache und Blut? von Laura Labas: Unsere Welt wurde von Dämonen überrannt. Die Menschen haben sich einem neuen System untergeordnet und kämpfen förmlich jeden Tag ums Überleben während Dämonen stetig um sie herumlauern und damit die Gefahr jeden Tag sichtbar ist. Alison ist getrieben von Rache. Nichts anderes scheint mehr für sie nach dem Tod ihrer Eltern noch einen Stellenwert in ihrem Leben zu haben. Alisons Eltern wurden von Dämonen bestialisch getötet. Sie richtet ihr Leben seit jenem Tag nur auf dieses eine Ziel aus ? Rache zu üben. Ja,auch ich bin der Meinung, dass der Klappentext leider zuviel vom Inhalt verrät. Überwiegend wurde die Geschichte aus Alisons Sicht erzählt. Dennoch gab es einige Perspektivenwechsel, die zusätzlich das Geschehen an anderen, wichtigen Orten und Personen verdeutlichen und so dem Leser Zusammenhänge und Gefühle besser vor Augen führten. Alison ist eine starke Persönlichkeit mit ihrem Ziel klar vor Augen. Manchmal ist aber genau dies ihre größte Schwäche,- gerade wenn es darum geht einen kühlen Kopf zu behalten. Ihre damalige Erfahrung hat spürbar ihre Wunden hinterlassen. Dennoch vertrau sie gerade deshalb meiner Meinung nach den Dämonen, die sie gefangen nehmen, zu schnell. Sie hingegen gesteht sich persönlich keine Schwächen ein. Sie ist stur, kratzbürstig und für einige nicht gerade die umgänglichste Person. Gareth steht im Großen und Ganzen für alles was Alison hasst, denn für sie ist Dämon- gleich Feinde. Er wirkt machohaft, erhaben und Herr aller Lagen ? unglaublich von sich selbst eingenommen. Ja, er leidet nach meiner Meinung an Selbstüberschätzung. Besonders gefliehl mir Dorian. Er wirkt geheimnisvoll und hat seine ganz eigenen Ziele und ist bisher als ?Puppenspieler? aufgetreten dessen Belange im Dunklen liegen. Klar ist nur, Gareth und Alison gehören zu seinen ?Puppen?. Der Band an sich war super spannend aber hin und wieder ging mir das Geplänkel mit Gareth und Alison etwas an die Nerven,vor allem der Abschnitt der hauptsächlich eine Zeit lang nur davon eingenommen wurde. Die spannungsgeladenen Szenen machten dies aber wieder wett und konnten mich komplett fesseln. Das Ende war mehr als aufwühlend. Und ich bin gespannt wie es in den Folgeteilen weitergehen wird! Der Schreibstil ist auch schon wie in ?Ewigkeitsgefüge? klar, gut zu verstehen und sorgt für einen fließenden Lesefluss. Die dunkle bedrohliche Stimmung der ?neuen? Welt sowie die Gefühle der Charakter traten wunderbar hervor. Die Charaktere waren detailliert ausgearbeitet und ihr Handeln klar nachvollziehbar. Fazit: ?Ein Käfig aus Rache und Blut? ist der Beginn einer tollen Trilogie die sicher noch weiter an Fahrt aufnehmen wird. Ich werde die zwei weiteren Bänder definitiv lesen um herauszufinden wie es mit Alison weitergehen und ob sie ihr Ziel erreichen wird. Auch bin ich neugierig auf alles was noch auf sie zukommen wird!

Actionreiche Mischung aus Dystopie und Fantasy
von Chuckster am 30.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe den ersten und zweiten Teil von der Trilogie schon lange im Regal stehen und ich werde mir sicherlich den kürzlich erschienenen letzten Teil kaufen. Das Buch sieht man immer wieder und alle sind mehr als begeistert von diesem Buch. Mich hat das Buch grundsätzlich gut unterhalten, aber... Ich habe den ersten und zweiten Teil von der Trilogie schon lange im Regal stehen und ich werde mir sicherlich den kürzlich erschienenen letzten Teil kaufen. Das Buch sieht man immer wieder und alle sind mehr als begeistert von diesem Buch. Mich hat das Buch grundsätzlich gut unterhalten, aber alles in allem kann ich dieser komplett euphorischen Stimmung nicht einstimmen. Es war ganz gut, aber für mich kein Highlight. Das Setting der Geschichte ist spannend und wir soweit auch ganz gut eingeführt und beschrieben. Was mir nicht so gefallen hat, dass es sich anfangs zu liest als gäbe es nur die Schatten - und Königsdämonen und irgendwann kommen noch etliche andere. Das liest sich so , als wäre das gar nicht geplant gewesen und es war eine fixe Idee von der Autorin, die eben mal eingeschoben wurde, da vorher nie die Rede davon war, dass es eben noch andere gibt. Die Charaktere fand ich okay. So unheimlich sympathisch wurden mir die Hauptcharaktere beide nicht. Ich könnte zu den beiden keine Beziehung aufbringen, da sie beide sehr arrogant und distanziert und von ihren eigenen Belangen fast schon zerfressen sind. Sympatisch ist für mich auf jeden Fall anders. Auch die aufkommenden "Gefühle" finde ich nicht so toll bzw der Anfang der Liebesgeschichte liest sich so nach Instant Love, also persönlich sehe ich da keine besonders ausgefeilte Liebesgeschichte kommen. Die Nebencharaktere fand ich mitunter doch deutlich besser, als die Hauptcharaktere, obwohl hier bei einigen schon in die Stereotypenschublade gegriffen wurde. Aber es gibt noch das ein oder andere was mich über die Nebencharaktere interessiert, vor allem was die Ziele des Königs sind. Das Tempo des Buch ist gut, es ist spannend und gut geschrieben. Ich mag die Schreibstil und im Großen und Ganzen den Verlauf der Geschichte (bis auf das, was ich schon geschildert habe). Das Buch hat mich gut unterhalten und ich werde weiterlesen, den "Hype" um das Buch kann ich selbst nicht nachvollziehen.