Warenkorb
 

Blair Witch Project - Digital Remastered

(4)
Am 21. Oktober 1994 brechen die drei Filmstudenten Heather Donahue, Michael Williams und Joshua Leonard in den Blackhill Forest in Maryland auf. Dort wollen sie einen Dokumentarfilm über eine legendäre Spukgestalt drehen, die sogenannte Hexe von Blair. Man hört nie wieder von ihnen...Ein Jahr später wird ihr Filmmaterial gefunden. Die erhaltenen Filmaufnahmen sind ihr Vermächtnis. Sie zeigen die letzten Tage der Filmemacher, ihre quälende fünftägige Wanderung durch den undurchdringlichen Wald und die grauenerregenden Vorgänge, die zu ihrem Verschwinden geführt haben...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 06.10.2016
Regisseur Eduardo Sanchez, Daniel Myrick
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680068060
Genre Horror;Mystery;Thriller
Studio Studiocanal
Originaltitel The Blair Witch Project / The Last Broadcast
Spieldauer 78 Minuten
Bildformat 4:3 (1,33:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DD Stereo, Englisch: DD Stereo
Verpackung Softbox im Schuber
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
1

Blair Witch Project (The Blair Witch Project, 1999)
von Die Fabelkatze am 22.03.2017
Bewertet: Medium: Blu-ray

Kritik: Tolle, fürs Horrorgenre bahnbrechende Gruselidee mit regem Finale, die ihren abgedroschenen, mit banalen Dialogen durchsetzten Plot allerdings durch die hektisch wackelnde Kamera, sterile Atmosphäre und eine so ereignisarme wie repetitive Erzählweise nicht spannend rüberbringen kann, sondern zunehmend monotoner und schliesslich nervtötend wirkt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: klein - Figuren: drög - Schauspiel:... Kritik: Tolle, fürs Horrorgenre bahnbrechende Gruselidee mit regem Finale, die ihren abgedroschenen, mit banalen Dialogen durchsetzten Plot allerdings durch die hektisch wackelnde Kamera, sterile Atmosphäre und eine so ereignisarme wie repetitive Erzählweise nicht spannend rüberbringen kann, sondern zunehmend monotoner und schliesslich nervtötend wirkt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: klein - Figuren: drög - Schauspiel: überzeugend - Feind: Geist. Weitere Informationen: - US-amerikanischer Film von Daniel Myrick und Eduardo Sánchez. - Alternativer deutscher Titel: „The Blair Witch Project“. - Meta-Sequel: „Blair Witch 2“ („Book of Shadows: Blair Witch 2“, 2000). Sequel: „Blair Witch“ (2016).

Die Hexe von Blair!
von Patrick Nagl aus Wien am 14.01.2013
Bewertet: DVD

Eine geniale Idee einen Film auf diese äusserst realistische Weise aufzuziehen. Das macht diesen Streifen zu einem besonders nahegehenden Horrortrip!!! Ein absolutes Muß für Freunde des Horrors....

lange nicht mehr so geschockt gewesen
von bine mit ch am 14.03.2011
Bewertet: DVD

Das ist ein Film, den jeder sehen sollte, der auf gut gemachten Horror steht! Obwohl darin keine Monster oder Ähnliches zu sehen sind, ist die Spannung nervenzerreißend und fast mit Händen zu greifen. Das kleine Bildformat und die verwackelte Kammeraführung geben einem das Gefühl selbst hinter der Kammera zu stehen. Wenn... Das ist ein Film, den jeder sehen sollte, der auf gut gemachten Horror steht! Obwohl darin keine Monster oder Ähnliches zu sehen sind, ist die Spannung nervenzerreißend und fast mit Händen zu greifen. Das kleine Bildformat und die verwackelte Kammeraführung geben einem das Gefühl selbst hinter der Kammera zu stehen. Wenn es dunkel ist sieht man nichts, oder nur vereinzelte Dinge im Lichtkegel der Taschenlampe. Es gibt keine Filmmusik, was gut und passend ist. Alles wirkt so echt, sodass man dieses ,,Wow-so.könnte-es-wirklich-gewesen-sein-Gefühl" bekommt. Alles beginnt mit einer Situation, in die jeder geraten kann:Man weiß nicht genau, wo man ist, man verliert die Karte und muss mehrere Tage durch den Wald stapfen und...Legenden wie die von der Hexe von Blair gibt es fast überall...dafür muss man nicht nach Maryland. Das Grauen ist überall zu Hause und kann in der nächsten Nacht hinter jedem Baumstamm auf dich lauern. Meine Begeisterung für Waldspaziergänge war nie groß, aber jatzt ist sie nahezu auf den Nullpunkt gesunken.