Brennende Versuchung

Woodcliff Band 2

Jennifer Dellerman

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Er ist der Alpha, und er will sie - warum kann er es nicht zugeben?

Schon seit Jahren fühlt sich Kaylie Gentry zu Dean Kinigos, dem Alpha des Werwolf-Rudels von Woodcliff, hingezogen. In seinen Augen spiegelt sich sein Verlangen nach ihr, doch er hält sich fern. Warum kann er nicht dazu stehen?

Als ein Unfall Deans Beschützerinstinkt weckt, berührt er Kaylie zum ersten Mal - und die Funken fliegen. Dean kann sich nicht länger zurückhalten ... zumindest nicht körperlich.

Um seine Liebe und Zuneigung zu gewinnen, schließt Kaylie eine Wette mit Dean ab. Und gewinnt ein wenig Zeit mit ihm. Werden ein paar Tage reichen, um Deans Abwehr zu durchbrechen und zu beweisen, dass er nicht ohne sie leben kann?

Alle Romane um das Werwolf-Rudel von Woodcliff: Verhängnisvolles Erwachen - Brennende Versuchung - Dunkle Bestimmung - Bedrohliche Verlockung

Jedes eBook enthält eine abgeschlossene, prickelnde Geschichte! EBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 291 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 06.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732528028
Verlag Lübbe
Originaltitel Shifter´s Surrender
Dateigröße 6489 KB
Verkaufsrang 21424

Weitere Bände von Woodcliff

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Stellt man sich so den Alpha eines Rudels vor? Ich glaube nicht.
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 25.06.2019

Mir fehlt die tatsächliche Dominanz, die nicht nur in Worten, sondern auch in Taten spürbar wird. Die Fähigkeiten von Dean haben mich auf keine Weise überzeugt, es erfolgt keinerlei Erklärung oder tiefersinnige "Selbstfindungsphase", in der er mehr darüber herausfindet Kaylie selbst soll eine wettende, draufgängerische Frau se... Mir fehlt die tatsächliche Dominanz, die nicht nur in Worten, sondern auch in Taten spürbar wird. Die Fähigkeiten von Dean haben mich auf keine Weise überzeugt, es erfolgt keinerlei Erklärung oder tiefersinnige "Selbstfindungsphase", in der er mehr darüber herausfindet Kaylie selbst soll eine wettende, draufgängerische Frau sein, doch wettet sie am Anfang des Buches und am Ende und dazwischen und auch den anderen Bänden gar nicht. Auch fühlt sich der gesamte Roman - genauso wie der Vorgänger - wieder an, als wäre er massiv gekürzt und dann nochmal nachpoliert worden, da teilweise Handlungen in der Logik zu fehlen scheinen.

  • Artikelbild-0