Dem Himmel entgegen 01

(2)
Die beliebte und hübsche Ayumi ist endlich mit ihrem Schwarm Shiro zusammengekommen. Doch ihr Glück wird auf eine harte Probe gestellt: Als sie sieht, wie sich ihre Klassenkameradin Zenko vom Schulgebäude stürzt, verliert sie das Bewusstsein und wacht auf einmal im unansehnlichen Körper der vermeintlich toten Mitschülerin auf. Wie sie feststellen muss, ist Zenko noch am Leben und hat ihren Körper gestohlen. Selbst wenn Shiro Ayumis unfassbare Geschichte glauben sollte, wird er seine Freundin trotz ihres hässlichen Äußeren immer noch lieben können? Sie ist fest entschlossen, den Körpertausch mit Zenko umzukehren ... irgendwie.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 15 - 17
Erscheinungsdatum 12.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-3070-1
Verlag Tokyopop GmbH
Maße (L/B/H) 18,8/12,8/1,7 cm
Gewicht 194 g
Übersetzer Lasse Christian Christiansen
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Dem Himmel entgegen 01

Dem Himmel entgegen 01

von Shiki Kawabata
(2)
Buch (Taschenbuch)
6,95
+
=
Haus der Sonne 03

Haus der Sonne 03

von Taamo
(1)
Buch (Taschenbuch)
6,50
+
=

für

13,45

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Einmal den Körper tauschen.......“

Anneke Ulrich, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ayumi ist wunderschön, beliebt und hat eine tolle Familie!
Zenko ist übergewichtet, nicht gerade hübsch und ihre Mutter ist ein Biest.......
Nachdem sich Zenko vom Dach eines Hochhaues gestürzt hat, muss Ayumi in ihrem Körper leben.
Niemand scheint ihr glauben zu wollen und es stellt sich raus, wer ihre wahren Freunde sind.......

Ein unbeschreiblich toller Manga! Ich war wegen der Zeichnungen zuerst etwas kritisch, aber die Story haut einen total um! in jedem Fall: "Don't judge a book by its cover!!!!
Es geht um Liebe, Freundschaft und Loyalität!
Ich kann den zweiten Band kaum erwarten!
Ayumi ist wunderschön, beliebt und hat eine tolle Familie!
Zenko ist übergewichtet, nicht gerade hübsch und ihre Mutter ist ein Biest.......
Nachdem sich Zenko vom Dach eines Hochhaues gestürzt hat, muss Ayumi in ihrem Körper leben.
Niemand scheint ihr glauben zu wollen und es stellt sich raus, wer ihre wahren Freunde sind.......

Ein unbeschreiblich toller Manga! Ich war wegen der Zeichnungen zuerst etwas kritisch, aber die Story haut einen total um! in jedem Fall: "Don't judge a book by its cover!!!!
Es geht um Liebe, Freundschaft und Loyalität!
Ich kann den zweiten Band kaum erwarten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Interessanter Plot, der zum nachdenken anregt
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 12.07.2017

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Bei diesem Manga hier hat mich vor allem der Klappentext angesprochen, da er sich ganz interessant anhörte und ich gespannt auf die Umsetzung war. Der Zeichenstil ist ganz nett hat aber nichts Besonderes und sticht auch nicht aus der Masse raus. Die Sprechblasen beinhalten nicht... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Bei diesem Manga hier hat mich vor allem der Klappentext angesprochen, da er sich ganz interessant anhörte und ich gespannt auf die Umsetzung war. Der Zeichenstil ist ganz nett hat aber nichts Besonderes und sticht auch nicht aus der Masse raus. Die Sprechblasen beinhalten nicht allzu viel Text sind übersichtlich gestaltet und ich konnte dem Verlauf ohne Probleme folgen. Die Hauptprotagonistin Ayumi ist für einen Manga soweit gut ausgearbeitet. Jedenfalls waren ihre Gedankengänge oder Emotionen nachvollziehbar dargestellt, sei dies nun anhand der Illustrationen oder den Sprechblasen. Shiro ihr Freund war mir schon bald mal unsympathisch dafür mochte ich einen weiteren männlichen Protagonisten nämlich Kaga ganz gerne. Zenko eine Klassenkameradin, die auch einen wichtigen Part in der Geschichte übernimmt konnte ich überhaupt nicht leiden,was vor allem an ihrem Egoismus lag! Etwas verwirrt haben mich übrigens die Namen, den teilweise werden die Personen mit Nachnamen dann wieder mit Vornamen oder Abkürzungen angesprochen.  Wie oben schon erwähnt hat mich vor allem die Idee und Thematik angesprochen, da sie auf jeden Fall auch zum nachdenken anregt. Die Umsetzung fand ich recht gelungen denn sie hat mich unterhalten, es war kurzweilig und zeitweise sogar spannend ;) Ich werde mir die Folgebände zulegen, da ich unbedingt wissen will wie das Ganz endet. Von daher vergebe ich gerne gute vier Sterne