Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Leckere Partybrote

Einfach füllen & überbacken

Weitere Formate

gebundene Ausgabe



Unglaublich einfach - unglaublich lecker!


Diese Brote haben viele Namen: Zupfbrot, Igelbrot, Fächerbrot. Aber wie auch immer sie genannt werden, für alle gilt: Wer sie einmal probiert, bleibt dabei - denn so saftig, aromatisch, knusprig möchte man es immer haben! Dabei ist so einfach: Brot kaufen und einschneiden, mit leckeren Zutaten füllen und überbacken. Fertig ist das Highlight jeder geselligen Tischrunde.

Ausstattung: durchgehend farbig bebildert

Portrait
Jean-Luc Sady ist gelernter Konditor und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher zu den Themen Desserts und Backen veröffentlicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 21.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8094-3674-4
Verlag Bassermann
Maße (L/B/H) 21,8/21,7/1,2 cm
Gewicht 399 g
Originaltitel Pains hérissons, l' apéro à partager
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 38345
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Echter Partyhit mit vielen Variationsmöglichkeiten
von sommerlese am 07.08.2019

Haben sie schon einmal etwas von Igelbrot gehört? Diese Art von Broten heißen auch Zupfbrot oder Fächerbrot. Doch der Name allein sagt noch nichts über den Geschmack aus. Die Brote werden gefüllt, dann gebacken und sind dann aromatisch, vielfältig und knusprig und bilden das Highlight auf dem Esstisch. Man kann sie gut vorbere... Haben sie schon einmal etwas von Igelbrot gehört? Diese Art von Broten heißen auch Zupfbrot oder Fächerbrot. Doch der Name allein sagt noch nichts über den Geschmack aus. Die Brote werden gefüllt, dann gebacken und sind dann aromatisch, vielfältig und knusprig und bilden das Highlight auf dem Esstisch. Man kann sie gut vorbereiten und hat so für eine Party das ideale Gericht. Das Buch zeigt zunächst die Basics und gibt Hinweise, worauf man beim Zubereiten und Servieren achten muss. Und dann geht es auch schon los mit den Rezeptvorschlägen. Jeweils ein Rezept nimmt eine Doppelseite ein, rechts sieht man das fertige Brot, links gibt es auf sehr übersichtliche Weise die Infos zu den Zutaten, Anzahl der Personen, Zubereitungs- und Backzeit und die Zubereitung an sich. Man kann eigentlich nicht viel falschmachen und so eignet sich das Buch auch wunderbar für Kochanfänger. Die Zubereitung ist relativ einfach, man nimmt einen Brotlaib, schneidet ihn rautenförmig ein, füllt die Zwischenräume mit diversen Zutaten und backt es im Ofen knusprig. Dann kann der Essensspaß auch schon losgehen. Die Rezepte sind vielfältig, die meisten Brote werden zusätzlich zum Käse mit Schinken gefüllt, es gibt drei vegetarische Varianten und ein paar süße Sorten. Knoblauch-Mozzarella, Schinken & Käse, Speck & Käse (Zwiebel und Speck werden angebraten und mit Weißwein abgelöscht), Champignon & Pancetta, Knusperspeck, Schinken & Gorgonzola, Bacon & Cheddar, Tapenade & Artischocken (ebenfalls mit Schinken). Oliven & Mozzarella, Spanische Art, Salami & Paprika, Chorizo & Zucchini, Chili & Mais, Thunfisch & Pesto, Napolitano ( mit Sardellen) und mal etwas mit Tintenfisch. Vegetarische Füllung: Tomate & Mozzarella, Ziegenkäse & Tomaten, Tomate und Pinienkerne & Rucola. Süße Variante: Banane & Schoko, Ananas & Kokosmilch, Mango & Zitrone, Ein wenig schinkenlastig sind die Rezepte für meinen Geschmack. Aber die Brote machen etwas her, sie sind einfach zuzubereiten und die Zutaten gut erhältlich. Man kann auch prima Reste verwerten und das Brot bis zu 12 Stunden vor der Party vorbereiten. Diese Brote sind echte Partyhits und eignen sich nicht nur für eine gesellige Runde bei Wein und Bier, sondern auch für den Abendbrottisch. Die Rezepte sind vielfältig abwandelbar und einfach nachzumachen.

hatte mir mehr versprochen
von Buchwurm am 22.02.2017

Brot gehört wohl zu den Hauptnahrungsmitteln in Deutschland, wie vielfältig und schmackhaft es sein kann versucht der Autor Jean-Luc Sady in seinem Buch „Leckere Partybrote“ aufzuzeigen. Auf 70 Seiten zeigt er Ideen zum Befüllen von Brot, zum Überbacken, mal mit Geflügel, mal mit Fisch oder Fleisch aber auch an vegetarische un... Brot gehört wohl zu den Hauptnahrungsmitteln in Deutschland, wie vielfältig und schmackhaft es sein kann versucht der Autor Jean-Luc Sady in seinem Buch „Leckere Partybrote“ aufzuzeigen. Auf 70 Seiten zeigt er Ideen zum Befüllen von Brot, zum Überbacken, mal mit Geflügel, mal mit Fisch oder Fleisch aber auch an vegetarische und süße Brote ist gedacht. Die Idee alles in einem Buch zu vereinen ist schon gut, aber leider sind die Rezepte entweder sehr außergewöhnlich, treffen nicht jeden Geschmack und an Vielfalt mangelt es in diesem Buch ebenfalls. Es viele Rezepte mit Schinken, Salami und Käse, was so sehr eintönig wirkt. Die dazugehörigen Fotos haben mich leider auch nicht angesprochen, das sie nun richtig lecker aussehen und zum nachmachen animieren kann ich nicht behaupten. Insgesamt hatte ich mir von diesem Buch einfach mehr versprochen, klar dass es Geschmacksache ist, aber das mich nur so gar kein Rezept anspricht hatte ich noch mit keinem Buch erlebt. Bewerten möchte ich dieses Buch folgender Maßen, mich persönlich spricht es nicht an, die Rezepte sind nicht mein Ding und auch nicht mein Geschmack, da aber Geschmäcker verschieden sind wird dieses Buch auch bei einigen Zuspruch finden und so möchte ich es nicht vollends negativ sondern mit mittelmäßig bewerten.