Meine Filiale

Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause

HC - Das wilde Uff Band 1

Michael Petrowitz

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Lio Peppel macht einen irren Fund: das Uff, ein freches Urzeitwesen mit großer Klappe. Vor Millionen von Jahren hat es sich zu einem kurzen Nickerchen hingelegt und ist erst in unserer Zeit wieder aufgewacht. Nun bringt es das Leben der Peppels gehörig durcheinander: Es entfacht gemütliche Lagerfeuer in der Küche, futtert Porzellanteller und verschönert die Schulaula mit Höhlenmalereien. Lio könnte nicht glücklicher sein. Doch andere wittern eine Sensation ...

Vor 66 Millionen Jahren hat sich das wilde Uff zu einem kurzen Nickerchen hingelegt – und ist erst jetzt wieder aufgewacht. Nun wirbelt es das Leben von Familie Peppel mit seinen verrückten Ideen ordentlich durcheinander!

Alle Abenteuer mit dem wilden Uff:

Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause

Band 2: Das wilde Uff fährt in den Urlaub

Band 3: Das wilde Uff jagt einen Schatz

Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

*** "Dragon Ninjas" - die abenteuerliche neue Reihe von Michael Petrowitz! ***

Band 1: Der Drache der Berge

Band 2: Der Drache des Feuers

Band 3: Der Drache des Himmels

- Chaotisch, frech und witzig - das wilde Uff muss man einfach lieb haben!; - Das wilde Uff stellt den Alltag einer Familie auf den Kopf; - Großer Lesespaß für kleine Vielleser!

Michael Petrowitz, geboren 1972 in Berlin, absolvierte ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Seit 2000 ist er als freier Drehbuchautor und seit 2008 auch als Dozent für Drehbuch/Dramaturgie tätig. Zudem war Petrowitz Stipendiat der Drehbuchwerkstatt München und Teilnehmer an der Akademie für Kindermedien. 2005 erhielt er den Robert-Geisendörfer-Preis in der Kategorie Kinderfernsehen, für sein Erstleser-Abenteuer "Kung-Fu im Turnschuh" wurde er 2017 mit den „Preuschhof-Preis für Kinderliteratur“ ausgezeichnet. Michael Petrowitz lebt zusammen mit fünf Kindern, vier Schildkröten, drei Schreibmaschinen und einer Frau in Berlin..
Bereits als Kind gab es für Benedikt Beck keinen Zeitpunkt, an dem er nicht gemalt hätte. Deshalb stand schon bald sein Berufswunsch fest: Er wollte Comiczeichner werden. Er entschied sich dazu, Design in Nürnberg zu studieren und arbeitet heute als freier Illustrator. In seiner Kindheit haben ihn vor allem Walt-Disney-Filme geprägt. Heute sind seine Werke durch seinen persönlichen und individuellen Stil geprägt. So verleiht er seinen Figuren, egal ob Mensch oder Tier, eine einzigartige und witzige Persönlichkeit. An seinem Beruf schätzt er besonders die Freiheit und die Ausdrucksmöglichkeiten, die ihm Papier, Stift und Computer geben.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 8 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40311-0
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/2,7 cm
Gewicht 391 g
Abbildungen Schwarz-Weiß- Illustrationen
Auflage 4. Auflage
Illustrator Benedikt Beck
Verkaufsrang 32665

Weitere Bände von HC - Das wilde Uff

Buchhändler-Empfehlungen

Das wilde Uff

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Eigentlich wollte das Uff vor vielen Millionen Jahren nur ein kurzes Nickerchen machen. Doch- oh Schreck- es ist in unserer Gegenwart wieder aufgewacht! Was ist zu tun? Erst einmal muss natürlich ein neues Zuhause her. Und da kommt die Familie Peppels gerade recht...Es dauert nicht lange und das Chaos regiert... "Das wilde Uff" ist eine herrlich schräge und lustige Geschichte. Für alle Sams- Fans ein Muss.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Band 1
von Lesebegeisterte am 19.09.2017

Das wilde Uff hat sich eigentlich nur kurz hingelegt. Doch irgendwie wacht es nach 66 Millionen Jahren erst wieder auf. Lio findet dieses Urzeitwesen und nimmt es mit nach Hause. Chaos ist da natürlich vorprogrammiert. Spannender Schreibstil, einige Illustrationen und ich finde auch lustig erzählt. Toller Lesestoff ab 9 Jahren ... Das wilde Uff hat sich eigentlich nur kurz hingelegt. Doch irgendwie wacht es nach 66 Millionen Jahren erst wieder auf. Lio findet dieses Urzeitwesen und nimmt es mit nach Hause. Chaos ist da natürlich vorprogrammiert. Spannender Schreibstil, einige Illustrationen und ich finde auch lustig erzählt. Toller Lesestoff ab 9 Jahren für Burschen und Mädels.

Eine tolle und lustige Geschichte nicht nur für Jungs
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchweiler am 18.04.2017

Lio Peppel findet zufällig in einem Steinbruch ein seltsames Wesen. Es ist blau, haarig, klein, hat Füße wie ein Vogel und behauptet das es Uff heißt. Lio nimmt Uff mit nachhause und versteckt ihn in seinem Zimmer. Natürlich hat Uff seine ganz eigenen Vorstellungen von seiner neuen Unterkunft und beschließt z.B. ein Feuer auf d... Lio Peppel findet zufällig in einem Steinbruch ein seltsames Wesen. Es ist blau, haarig, klein, hat Füße wie ein Vogel und behauptet das es Uff heißt. Lio nimmt Uff mit nachhause und versteckt ihn in seinem Zimmer. Natürlich hat Uff seine ganz eigenen Vorstellungen von seiner neuen Unterkunft und beschließt z.B. ein Feuer auf dem Küchenboden zu entfachen um sich sein Mittagessen zuzubereiten. Das aber Uff in großer Gefahr schwebt ahnt Lio erst als Prof. Dr. Dr. Snaida Lio in der Schule abfängt und von Lio verlangt das Uff ihm auszuhändigen. Denn Prof. Dr. Dr. Snaida ist schon eine ganze Weile hinter Uff her und erhofft sich durch das Urzeitwesen Ruhm und Anerkennung bei andere Wissenschaftlern. Wird es Prof. Dr. Dr. Snaida gelingen Uff zu fangen? "Das wilde Uff sucht ein Zuhause" habe ich zusammen mit meinen Kindern (6 und 8 Jahren) gelesen. Sie waren von Anfang an von der Geschichte begeistert und fanden es toll, dass die Geschichte nicht nur witzig ist sondern auch spannend ist. Natürlich war Uff ihr absoluter Liebling, aber in Lio und seine Freunde konnten sie sich auch gut hineinversetzen und haben sich in der ein oder anderen Situation wiedererkannt. Sowas finde ich in Kinderbüchern auch immer wieder schön. Die Illustrationen fanden sie auch schön allerdings haben meine zwei nicht die Freundin von Lio wiedererkannt, dass war für sie ein Junge vom aussehen her und kein Mädchen. Das wilde Uff wird trotz diesem kleinen Manko immer wieder gerne gelesen und wir freuen uns ganz doll auf den nächsten Teil.

Cool und witzig: Das erste Uff Abenteuer
von Tany Bee am 18.04.2017

Lio testet heimlich seinen ferngesteuerten Hubschrauber, den er eigentlich erst zum Geburtstag bekommen soll. Als dieser in einem Steinbruch abstürzt muss er ihn natürlich retten, auch wenn das Betreten verboten ist. Im Steinbruch findet er nicht nur seinen Hubschrauber, sondern auch das Uff, ein Urzeitwesen, dessen Höhle er zer... Lio testet heimlich seinen ferngesteuerten Hubschrauber, den er eigentlich erst zum Geburtstag bekommen soll. Als dieser in einem Steinbruch abstürzt muss er ihn natürlich retten, auch wenn das Betreten verboten ist. Im Steinbruch findet er nicht nur seinen Hubschrauber, sondern auch das Uff, ein Urzeitwesen, dessen Höhle er zerstört hat und damit geweckt hat. Dabei hat es doch erst ein paar Millionen Jahre geschlafen. Kaum aufgewacht, droht schon Gefahr: ein übellauniger Professor (Prof. Dr. Dr. Othenio Snaida) ist auf der Suche nach dem Uff und möchte Versuche an ihm durchführen. Um das Uff zu schützen nimmt Lio es kurzerhand mit nach Hause. Ich habe dieses Buch meinen beiden Kindern vorgelesen, sie sind 6 und 8 Jahre alt. Beide hatten großen Spaß daran! Zum Selberlesen wäre es für die Große noch etwas schwierig gewesen, da doch immer mal wieder englische Begriffe vorkommen. Da würde ich es vielleicht erst ab 9 empfehlen, je nach Kind. Die Geschichte ist sehr spannend und es kam öfter zu dem Satz: „ Mama, du kannst jetzt nicht aufhören, es ist doch gerade so spannend!“. Außerdem stellt das Uff allerhand an, was zu großen Lachanfällen führte. Die Illustrationen sind sehr passend für die Geschichte und die Zielgruppe. Sie sind comichaft und übertrieben. Dr. Snaida, der Böse, sieht laut meinen Kindern „total bescheuert“ aus, da musste gleich ein bisschen gekichert werden. Am Ende des Buches kommt noch ein richtiger Knaller. Es geht um eine E-Mail, über die sich meine Zuhörer kringelig gelacht haben und die ich ungefähr 25 Mal vorlesen musste. Wir haben das Buch vor zwei Wochen beendet und auch heute noch wird diese E-Mail gerne zitiert. Besser nicht abends vorlesen, dass Schlafen verzögert sich wegen des ganzen Gelächters erheblich, das kann ich aus Erfahrung sagen. Also, klare Empfehlung! Wir freuen uns schon auf Band 2, der zum Glück bald erscheinen soll.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4