Meine Filiale

Luzifer - des Teufels Sünden

Stella A. Tack

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einem dunklen Kampf um den Thron der Unterwelt scheint alles verloren, bis verborgene Gefühle erwachen, die die Macht besitzen, alles zu verändern. „Also schön, dann bin ich eben verdammt“, knurrte ich grimmig und entschied mich. Triumphierend hob der Teufel seinen Kopf und begann zu lachen. Bittersüße Genugtuung in der honigweichen Stimme, während die brennenden Flammen der Hölle über unseren Köpfen zusammenschlugen.

Als die junge Evening einem sprechenden, orange-roten Kater mit Teufelshörner über den Weg läuft, ahnt sie noch nicht, dass ihre Welt nie wieder dieselbe sein wird. Schon bald muss sie erkennen, dass Teufel, Hexen und Dämonen nicht nur in Märchen existieren, sondern diese auch in den dunklen Gassen von Iuvavum umherstreifen. Unaufhaltsam wird sie zum Spielball im blutigen Machtkampf um die Hölle, in dem sie sich entscheiden muss: Wählt sie den Tod oder wird sie selbst zu einem Wesen des Bösen?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 378
Altersempfehlung 16 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96074-008-7
Verlag Papierfresserchens MTM-Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3,5 cm
Gewicht 500 g
Abbildungen mit 378 Abbildungen
Verkaufsrang 38523

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein großer Auftakt zur einer tollen Karriere
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 27.12.2020

Da ich nicht Spoilern möchte gehe ich nicht viel auf den Inhalt des Buchs ein.. ABER: Als ein riesiger Fan von Stella Tack habe ich mich entschieden auch mal „Luzifer“ zu lesen :) Ich muss ehrlich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Auch in diesem Buch begegnet uns die Autorin mit einem sehr lockeren aber dennoch ... Da ich nicht Spoilern möchte gehe ich nicht viel auf den Inhalt des Buchs ein.. ABER: Als ein riesiger Fan von Stella Tack habe ich mich entschieden auch mal „Luzifer“ zu lesen :) Ich muss ehrlich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Auch in diesem Buch begegnet uns die Autorin mit einem sehr lockeren aber dennoch spannenden Schreibstil. Ich liebe den humorvollen und häufig nicht ganz so ernsten Erzählungen. Ich hoffe Stella Tack geht uns als Fantasy Autorin nicht verloren. Ich finde sie grandios. Leider kam mir das Ende zu abrupt.. schon bei der Hälfte des Buchs hatte ich diese Befürchtung die sich dann 20 Seiten vor der letzten Seite bestätigten musste. Deswegen nur die vier Sterne. Aber sonst.. hurray!

Ein spannendes Abenteuer mit dem Teufel
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 27.10.2016

In diesem Buch werden eigentlich zwei Geschichten parallel erzählt. Die erste handelt von einem jungen Mädchen namens Eve, die ein ruhiges Leben lebt, bis die Inquisition auftaucht und jagt auf Hexen macht. Kurz darauf begegnet sie einer mysteriösen Katze, die sich als Luzifer entpuppt. Dieser nimmt sie kurzerhand mit, um sie al... In diesem Buch werden eigentlich zwei Geschichten parallel erzählt. Die erste handelt von einem jungen Mädchen namens Eve, die ein ruhiges Leben lebt, bis die Inquisition auftaucht und jagt auf Hexen macht. Kurz darauf begegnet sie einer mysteriösen Katze, die sich als Luzifer entpuppt. Dieser nimmt sie kurzerhand mit, um sie als Hexe auszubilden und mit ihrer Hilfe den amtierenden Höllenfürsten zu stürzen, um selbst einer zu werden. Die zweite Geschichte beginnt 600 Jahre später, denn zu diesem Zeitpunkt soll Luzifer als Höllenfürst abgelöst werden. Eve, die an Luzifer gebunden ist und sterben würde, sollte dieser verlieren und das Zeitliche segnen, versucht den Sturz mit aller Macht zu verhindern. Schnell merken sie, dass auch im Himmel nicht alles nach Plan verläuft, denn es sind Gegner am Werk, mit denen keiner gerechnet hatte. Wer jetzt denkt, es geht um den christlichen Glauben, der irrt sich. Hier werden Mythologien bunt gemischt und zu einer fantastischen Welt gemacht. Auch sollte man hier keine typischen Helden erwarten, denn die Protagonisten sind Höllenwesen und verhalten sich dementsprechend. Aber genau diese Art, macht sie auch so liebenswürdig. Unterstütz wird das Ganze von dem flüssigem, bildhaftem und einem sehr sarkastischen Schreibstil. Fazit: Eine humorvolle und fantasievolle Geschichte, die nicht mehr aus der Hand zu legen ist. Sehr empfehlenswert!!

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6