Meine Filiale

Carlotta steigt ein

Carlotta Carlyle ermittelt Band 1

Linda Barnes

(2)
eBook
eBook
3,99
bisher 4,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 20  %
3,99
bisher 4,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Eines unaufgeräumten Morgens steht eine nette alte Dame namens Margaret Devens vor der Haustür der Privatdetektivin (und Ex-Cop und Hin-und-wieder-Taxifahrerin) Carlotta Carlyle. Bei einer Tasse Kaffee und ein paar Keksen bringt sie schließlich ihr Anliegen vor: Ihr jüngerer Bruder (»Das Nesthäkchen.Völlig verzogen.«), Witwer und Taxifahrer ist seit zehn Tagen verschwunden, und sie soll ihn suchen. Er fährt für das Taxiunternehmen Green & White, bei dem Carlotta auch schon gearbeitet hat. Ehe sie sich versieht, blättert die alte Dame (Miss Margaret Devens, Jungfer") aus einer dicken Geldbörse zehn Hunderter als Vorschuß hin. Bis zu dem erwarteten Gewinn aus dem Preisausschreiben (das außerdem ihr Kater T.C. gewonnen hat), kann Carlotta eine Aufstockung des Haushaltsgeldes gut gebrauchen. Zu diesem Zeitpunkt wußte sie noch nicht, mit welcher Bande unverbesserlicher irischer Patrioten sie zu tun bekommen sollte. Und erst die alte Dame ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 213 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783955308087
Verlag Edel Elements
Dateigröße 1354 KB
Übersetzer Erika Ifang

Weitere Bände von Carlotta Carlyle ermittelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Taxi fahren oder Fälle lösen?
von Tina Tauchnitz aus Rheinstetten am 29.09.2020

Obwohl mir die Schreibweise eigentlich gut gefällt, da sie mich an die guten, alten Fälle des ehrenwerten Sherlock Holmes erinnert, scheint es als ob die Autorin innerhalb der Geschichte öfter einmal den Faden verliert und sich an "unnötigen" Details aufhängt, wodurch der Fall leider an Spannung verliert. Der Humor, mit dem d... Obwohl mir die Schreibweise eigentlich gut gefällt, da sie mich an die guten, alten Fälle des ehrenwerten Sherlock Holmes erinnert, scheint es als ob die Autorin innerhalb der Geschichte öfter einmal den Faden verliert und sich an "unnötigen" Details aufhängt, wodurch der Fall leider an Spannung verliert. Der Humor, mit dem die Geschichte erzählt wird gefällt mir gut, kann aber nicht über die langatmigen Passagen hinwegtäuschen. Leider nichts für mich.

Carlotta ermittelt...
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 20.09.2020

Carlotta steigt ein von Linda Barnes zur Geschichte: Eines unaufgeräumten Morgens steht eine nette alte Dame namens Margaret Devens vor der Haustür der Privatdetektivin (und Ex-Cop und Hin-und-wieder-Taxifahrerin) Carlotta Carlyle. Bei einer Tasse Kaffee und ein paar Keksen bringt sie schließlich ihr Anliegen vor: Ihr jüngerer... Carlotta steigt ein von Linda Barnes zur Geschichte: Eines unaufgeräumten Morgens steht eine nette alte Dame namens Margaret Devens vor der Haustür der Privatdetektivin (und Ex-Cop und Hin-und-wieder-Taxifahrerin) Carlotta Carlyle. Bei einer Tasse Kaffee und ein paar Keksen bringt sie schließlich ihr Anliegen vor: Ihr jüngerer Bruder (»Das Nesthäkchen.Völlig verzogen.«), Witwer und Taxifahrer ist seit zehn Tagen verschwunden, und sie soll ihn suchen. Er fährt für das Taxiunternehmen Green & White, bei dem Carlotta auch schon gearbeitet hat. Ehe sie sich versieht, blättert die alte Dame (Miss Margaret Devens, Jungfer") aus einer dicken Geldbörse zehn Hunderter als Vorschuß hin. Bis zu dem erwarteten Gewinn aus dem Preisausschreiben (das außerdem ihr Kater T.C. gewonnen hat), kann Carlotta eine Aufstockung des Haushaltsgeldes gut gebrauchen. Zu diesem Zeitpunkt wußte sie noch nicht, mit welcher Bande unverbesserlicher irischer Patrioten sie zu tun bekommen sollte. Und erst die alte Dame … mein Fazit: Als Leser erwartete mich ein holpriger Start in das Buch. Durch endlos lange Sätze mit vielen Kommastellen musste ich erst einmal zum Kern der Geschichte durchdringen. Ich hab mehrere Anläufe dafür gebraucht. Mich erwartete eigentlich ein spannender, humorvoller und turbulenter Kriminalroman. Die Herangehensweise an den Fall finde ich außergewöhnlich, da man auf einige falsche Fährten geschickt wird. Das Ende hat mich überrascht.


  • Artikelbild-0