Meine Filiale

Blutige Stille (Ungekürzte Lesung)

(ungekürzte Lesung)

Kate Burkholder Band 2

Linda Castillo

(49)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit? Spannungsgeladen und aufregend: Auch der zweite Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder ist Nervenkitzel pur. Ein Thriller, der Gänsehaut garantiert!

Produktdetails

Verkaufsrang 1189
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Tanja Geke
Spieldauer 735 Minuten
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Verlag Argon
Format & Qualität MP3, 735 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839891155

Weitere Bände von Kate Burkholder

mehr

Portrait

Linda Castillo

Linda Castillo wollte bereits als Kind Schriftstellerin werden. Ihren ersten Roman schrieb sie mit 13. Ihre spannenden Thriller fanden sich bereits auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegel. Linda Castillo, eine begeisterte Hobby-Reiterin, lebt mit ihrem Mann, vier Hunden und einem Pferd in Texas.

Artikelbild Blutige Stille (Ungekürzte Lesung) von Linda Castillo

Buchhändler-Empfehlungen

Ein echter Pageturner!

Anika Meinhardt, Thalia-Buchhandlung Einbeck

Auch der zweite Fall für Kate Burkholder und ihren "Partner in Crime" John Tomasetti hat mich restlos begeistert. Spannungsbogen und Atmosphäre gehen Hand und Hand und bilden ein unschlagbares Team in diesem Krimi. Linda Castillo schafft es mit ihrem Schreibstil, dass man in den vielen haarsträubenden Situationen einfach mitfiebern muss. Ein echter Pageturner!

Kate Burkholder

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Von mir gewünscht und erwartet, der zweite Fall für die Polizeichefin Kate Burkholder und John Tomasetti! Das Verbrechen ist grausig, keine Frage und wird auch auf den ersten Seiten sehr detailliert dargestellt( nix für schwache Nerven ) - nur das Motiv liegt für mich lange im Dunkeln und bleibt auch am Ende etwas unklar ! Interessant ist wieder die Welt in Painters Mill und die der Gemeinde der Amish People, da erfährt man so nebenbei so manches Wissenswertes. Die persönlichen Lebensbereiche und auch die Liebesgeschichte von Kate und John ist natürlich auch hier wieder eines der tragenden Pfeiler in diesem Buch ! Zum "in einer Nacht Weglesen "!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
26
15
3
3
2

Spannend bis zur letzten Seite!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hofgeismar am 10.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei Blutige Stille handelt es sich um den zweiten Band der Reihe rund um die Ermittlerin und Polizeichefin Kate Burkholder. Das besondere daran ist nicht nur, dass diese Reihe rund um die amische Gemeinde in Painters Mill spielt, sondern Kate selbst einmal Mitglied dieser Gemeinde war, was u. a. wieder zu persönlichen Aspekten i... Bei Blutige Stille handelt es sich um den zweiten Band der Reihe rund um die Ermittlerin und Polizeichefin Kate Burkholder. Das besondere daran ist nicht nur, dass diese Reihe rund um die amische Gemeinde in Painters Mill spielt, sondern Kate selbst einmal Mitglied dieser Gemeinde war, was u. a. wieder zu persönlichen Aspekten in den Ermittlungen rund um den Mord an der Familie Plank führt. Die Geschichte wird in Form der Ermittlungen erzählt. Am Rande erfahren wir aber sowohl etwas über das Leben der Amischen als auch das Privatleben von Kate und ihrer mehr als komplizierten Beziehung zu Tomasetti. Für mich sehr positiv: Raum für das Privatleben der beiden wird eingeräumt, ist aber nicht Hauptbestandteil dieser Geschichte, es ist schließlich ein Thriller. Trotz anfangs schleppender Ermittlungen lässt Linda Castillo den Spannungsbogen nicht fallen. Im Gegenteil. Die Spannung ist dennoch von Kapitel zu Kapitel spürbar, baut sich langsam auf und wird über mehrere Kapitel gehalten. Die Kapitel in sich sind kurz gehalten, haben meiner Meinung nach genau die richtige Länge (praktischer Weise um auch mal während einer Fahrt in der Straßenbahn oder Ähnlichem zu lesen). Immer wieder fallen die Würfel neu, es tauchen neue Verdächtige auf und bis kurz vor dem Ende ist nicht klar, wer nun wirklich der Mörder ist. Die Protagonisten sind lebensnah dargestellt, haben Ecken und Kanten - wie Menschen nun einmal sind - und ihre Handlungen sind für mich nachvollziehbar. Auch ohne den ersten Band gelesen zu haben, kann man "Blutige Stille" lesen. Fazit: Ein kurzweiliger, wirklich spannender Thriller mit interessanten Nebenthemen, den man bedenkenlos auch als einzelnen Thriller und nicht nur Bestandteil einer Reihe lesen kann.

Blick hinter die Fassade
von Hortensia13 am 09.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auf einer einsamen Farm entdeckt die Polizei die Familie Plank. Alle sieben Familienmitglieder wurden gefoltert, verstümmelt und erschossen. Die Polizeichefin des beschaulichen Dorfes Painters Mill Kate Burkholder stellt dieser Fall eine besondere Herausforderung, die sie schlussendlich auch persönlich trifft, dar. Wird sie das ... Auf einer einsamen Farm entdeckt die Polizei die Familie Plank. Alle sieben Familienmitglieder wurden gefoltert, verstümmelt und erschossen. Die Polizeichefin des beschaulichen Dorfes Painters Mill Kate Burkholder stellt dieser Fall eine besondere Herausforderung, die sie schlussendlich auch persönlich trifft, dar. Wird sie das grausame Verbrechen an der Amischfamilie aufklären können? Sie kommt einer brutalen Wahrheit auf die Spur. Im zweiten Band der Amischreihe bleibt die Autorin ihrem fesselnden Schreibstil treu. In flüssigem Stil lässt sie den Leser an den Polizeiermittlungen teilnehmen lassen. Die Protagonisten zeigen mehr was hinter ihrer Fassade steckt. Geheimnisse werden gelüftet. Einzig gegen Ende flaut die Spannung leicht ab, was aber der Serie sehr wenig Abbruch tut.

Vielschichtig und ohne Längen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt Die amische Familie Plank wurde ermordet, der Vater und die beiden Söhne liegen erschossen im Haus, die Mutter und das Baby wurden auf dem Hof erschossen und die beiden Töchter wurden in der Scheune gefoltert und ermordet. Kate Burkholder und ihr Team tappen im Dunkeln, den wer kann es auf die ganze Familie abgesehen hab... Inhalt Die amische Familie Plank wurde ermordet, der Vater und die beiden Söhne liegen erschossen im Haus, die Mutter und das Baby wurden auf dem Hof erschossen und die beiden Töchter wurden in der Scheune gefoltert und ermordet. Kate Burkholder und ihr Team tappen im Dunkeln, den wer kann es auf die ganze Familie abgesehen haben, die so bescheiden und zurückgezogen lebt und sie nichts hat zu schulden kommen lassen. Erst als das Tagebuch von einem der Mädchen gefunden wird, kommen Dinge ans Licht, von denen niemand etwas geahnt hat. Protagonistin Kate Burkholder wurde als Kind einer amischen Familie in Painters Mill, Ohio, geboren. Sie hat sich in ihrer Jugend gegen die Taufe und damit gegen die Zugehörigkeit zur amischen Gemeinde entschieden. Heute ist sie Polizeichefin in ihrer Heimatstadt. Aufgrund ihrer Vergangenheit gehört sie nicht mehr zu den amischen Bewohnern, ist aber auch keine echte „Englische“ (Bezeichnung für die nicht-amischen Menschen). Als Polizistin kann sie aber als Bindeglied zwischen den beiden Kulturen agieren. Im ersten Band der Kate-Burkholder-Reihe „Die Zahlen der Toten“ wurde die Ermittlerin von John Tomasetti von der Bundesbehörde BCI unterstützt, mit dem sie zwischenzeitlich ein Verhältnis hat, wobei die beiden sich nicht oft sehen. Gedanken zum Buch Verpackt in die Gefühlswelt der Protagonistin beschreibt die Autorin die Unterschiede der beiden Gruppen aus Amischen und Englischen und das Leben inmitten der beiden Kulturen. Diese Basis für die Geschichten von Linda Castillo finde ich sehr spannend, denn wer kann es sich in der heutigen Zeit noch vorstellen, mit einem Pferdewagen unterwegs zu sein oder ohne Elektrizität zu leben. Besonders faszinierend ist für mich als zugezogene Pfälzerin natürlich, dass das von den Amischen gesprochene Pennsylvaniadeutsch auf pfälzischen Dialekten aufgebaut ist, wodurch ich fast alles verstanden habe, was in Pennsylvaniadeutsch gesprochen wurde. Für alle, die des pfälzischen oder ähnlicher Dialekte nicht mächtig sind, hat Helga Augustin alles ins Hochdeutsche übersetzt. Linda Castillo katapultiert den Leser mitten ins Geschehen, denn Officer Chuck „Skid“ Skidmore landet direkt zu Beginn auf der Farm der Familie Plank, wo er die Leichen findet. Während ich die erschossenen Männer noch gut verkraftet habe, wurde ich durch das tote Baby im Arm der Mutter bereits emotional angegriffen, was dann durch die Beschreibung der misshandelten Töchter noch gesteigert wurde. Auch der zweite Band dieser Reihe ist nichts für schwache Nerven. Gelegentlich werden weitere Personen in die Geschichte eingeführt, teils, weil als Täter in Frage kommen, teils, weil sie in Verbindung mit der Familie stehen und zur Klärung beitragen können. Dadurch ist der Roman vielschichtig und hat keine Längen. Die Autorin schafft es, den Leser so lange im Ungewissen zu halten, bis sie selbst den Blick auf das wesentliche Motiv freigibt. Mich konnte „Blutige Stille“ überzeugen


  • Artikelbild-0
  • Blutige Stille (Ungekürzte Lesung)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Blutige Stille (Ungekürzte Lesung)
    1. Blutige Stille (Ungekürzte Lesung)