Meine Filiale

Fotografische Normalisierung

Zur sozio-medialen Konstruktion von Behinderung am Beispiel des Fotoarchivs der Stiftung Liebenau

Anna Grebe

eBook
eBook
34,99
34,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

34,99 €

Accordion öffnen
  • Fotografische Normalisierung

    Transcript

    Sofort lieferbar

    34,99 €

    Transcript

eBook (PDF)

34,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die fotografische Repräsentation von Behinderung ist so alt wie die Fotografie selbst. Sie ist zudem daran beteiligt, dass »Behinderung« als Gegenentwurf zu dem gilt, was diskursiv als »Normalität« hergestellt wird. Um die Frage nach den Blickregimes, der Medialität und der (seriellen) Produktion von Behinderung im fotografischen Dispositiv beantworten zu können, verknüpft Anna Grebe anhand der Analyse eines ab 1880 geführten und ca. 50.000 Aufnahmen umfassenden Fotoarchivs die neuesten Erkenntnisse der Disability Studies mit den Grundlagen der Visual Culture und leistet so einen Beitrag zu einer Theorie der sozio-medialen Konstruktion von Behinderung.

Anna Grebe (Dr. phil.), geb. 1983, lebt in Berlin. Die Medien- und Kulturwissenschaftlerin promovierte an der Universität Konstanz und forscht und lehrt seitdem u.a. in Linz und Wien (Österreich) sowie in Valparaíso (Chile).

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 290 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783839434949
Verlag Transcript Verlag
Dateigröße 8614 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0