Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tod im Tropenhaus

John Mackenzies sechster Fall

(1)
Frühlingstage voller Romantik – davon hat Beefeater John Mackenzie lange geträumt. Doch nun fegen drei quirlige Neffen durch seine Wohnung und dann geschieht auch noch ein Mord. Zur Freude von Superintendent Simon Whittington ist der vermeintlich Schuldige schnell ausgemacht. Doch John ist überzeugt, dass mehr hinter der Bluttat im Zoo von London steckt. Inmitten von Faultieren, Fledermäusen und falschen Fährten fühlt er sich bald wie in einem echten Dschungel...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739363943
Verlag Via tolino media
Dateigröße 465 KB
Verkaufsrang 15.313
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Besuch beim Faultier
von Bücher in meiner Hand am 23.11.2016

John Mackenzie freut sich auf Paulines Besuch, aber sie muss ihre Neffen mitbringen, und so sieht ihr Programm ein wenig anders aus. Johns Familie springt ein und begleitet sie in den Zoo - sie bekommen eine Privatführung weil Johns Zögling Freddie hier arbeitet. Bereits einen Tag nach dem Zoobesuch... John Mackenzie freut sich auf Paulines Besuch, aber sie muss ihre Neffen mitbringen, und so sieht ihr Programm ein wenig anders aus. Johns Familie springt ein und begleitet sie in den Zoo - sie bekommen eine Privatführung weil Johns Zögling Freddie hier arbeitet. Bereits einen Tag nach dem Zoobesuch steht er unter Mordverdacht. John und allen andern ist klar, dass Freddie unschuldig ist, doch Simon braucht schnell einen Täter und eine noch schnellere Auflösung, da eine grosse Tagung vor der Tür steht. Johns Nichte organisiert diese Tagung und berichtet von vielen wichtigen Teilnehmerinnen und brisanten Themen. Bald stellt sich heraus, dass einiges mehr hinter diesem Mord am Tierwärterchef steckt als bisher angenommen und die möglichen Verdächtigen vermehren sich rasant. Johns Familie steht auch in "Tod im Tropenhaus" zur Stelle, wenn Hilfe nötig ist. Rennie ist in ihrem Job angekommen und beweist Organisationstalent. James weilt in Schottland bei seiner Schwester Isabel - wer die Serie bereits kennt, weiss, dass somit Emmeline, Johns Mutter, einen auf eifersüchtig und allein gelassen macht. Zum Glück lernt sie auf dem Kongress Dr. Aubinger kennen und ist endlich beschäftigt, und nimmt somit John den "Hütejob" ab, so dass er mehr Zeit für die Ermittlungen hat. Mehr Zeit hätten auch Pauline und John gerne für sich, doch es sollte nicht, zumindest noch nicht, sein. Vielleicht im nächsten Teil? In diesem sechsten Band gibt es Harry Potter-Nachhilfe für John, ein Crashkurs in Ökologie und Tierkunde für die Leser und Spannung pur. Sprachlich Interessierte kommen mit Spanisch und Österreichisch voll auf ihre Kosten. Fazit: Äusserst unterhaltsamer und solider sechster Teil dieser tollen Serie! Zum ersten Mal gebe ich 5 Punkte.