Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Verlorene Welt

Bitter & Sweet 3

Bitter & Sweet 3

(13)

Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...

Portrait

Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70423-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/4,3 cm
Gewicht 589 g
Verkaufsrang 8.714
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Bitter & Sweet

  • Band 1

    44187083
    Mystische Mächte / Bitter & Sweet Bd.1
    von Linea Harris
    (36)
    Buch
    12,99
  • Band 2

    45165393
    Geteiltes Blut / Bitter & Sweet Bd.2
    von Linea Harris
    (20)
    Buch
    12,99
  • Band 3

    46520913
    Verlorene Welt
    von Linea Harris
    (13)
    Buch
    12,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Jillian muss abtauchen, sie wird in der realen Welt gesucht. Doch es kommt zu einem weiterem Kampf gegen die bösen Dämonen und Jillian ist bereit alles für ihre Freunde zu geben. Jillian muss abtauchen, sie wird in der realen Welt gesucht. Doch es kommt zu einem weiterem Kampf gegen die bösen Dämonen und Jillian ist bereit alles für ihre Freunde zu geben.

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Ein phänomenales und gut gelungenes Finale der Trilogie! Magisch, spannend, energiegeladen!
Die Triologie macht Lust auf mehr!
Ein phänomenales und gut gelungenes Finale der Trilogie! Magisch, spannend, energiegeladen!
Die Triologie macht Lust auf mehr!

Gelungenes Finale der Bitter & Sweet Trilogie! Gelungenes Finale der Bitter & Sweet Trilogie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
6
1
0
0

Konnte mich leider nicht so überzeugen wie die Vorgänger
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 08.12.2018

Die ersten beiden Bände konnten mich überzeugen und so war ich natürlich gespannt auf das Finale der Reihe. Leider konnte der letzte Band für mich nicht ganz mit seinen Vorgängern mithalten. Story: Der Klappentext las sich eigentlich ganz spannend und hat durchaus ein paar Erwartungen geweckt. Die konnte mir das Buch... Die ersten beiden Bände konnten mich überzeugen und so war ich natürlich gespannt auf das Finale der Reihe. Leider konnte der letzte Band für mich nicht ganz mit seinen Vorgängern mithalten. Story: Der Klappentext las sich eigentlich ganz spannend und hat durchaus ein paar Erwartungen geweckt. Die konnte mir das Buch aber nicht erfüllen, vor allem weil ich im Nachgang den Eindruck habe, dass der Klappentext ein bisschen in die Irre führt mit manchen Aussagen. Am Anfang war ich noch sehr neugierig, was es mit dem Brief auf sich hat und welche Folgen das nach sich ziehen wird. Bis zu dem Termin dauert es allerdings noch eine ganze Weile und das hat mich ehrlich gesagt ein bisschen gestört. Die Handlung bis dahin ist nicht langweilig, aber so richtig passieren tut auch nichts. Und das angesprochene Gerücht empfand ich jetzt auch nicht als unerwartet. Dann kommt es endlich zu besagtem Termin. Dessen Wendungen fand ich wirklich gut, die habe ich so nicht erwartet. Danach konnte mich das Buch allerdings nicht mehr so richtig packen. Für Jillian verändert sich einiges, aber so richtig konnte ich die Entwicklung nicht nachvollziehen. Konkreter wirds leider nicht, denn dann würde ich spoilern. Zum Ende hin sind es mir zu viele Kämpfe. Man hüpft praktisch von einem zum anderen, ohne nennenswerte Erholungspause dazwischen oder allgemein Handlung. Das fand ich doch sehr schade, weil es sich auch nicht so gut las. Leider ist für mich auch die Liebesgeschichte nicht so richtig zur Geltung gekommen - es gab kaum Szenen zwischen den beiden. Der finale Kampf war dagegen gut und spannend und hatte auch den ein oder anderen kleinen unerwarteten Moment. Das Ende selbst fand ich gut. Ich weiß, dass es noch eine weitere Reihe um Jilli gibt, aber ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, ob ich die noch lesen werde. Ich hatte mir vom letzten Band der Reihe insgesamt einfach ein bisschen mehr vorgestellt - vor allem ein bisschen mehr Handlung und weniger Kämpfe. Dann hätte ich mich auch sicher mehr fesseln lassen. So habe ich zwischendurch das Buch immer wieder zur Seite gelegt, weil mir ein bisschen die Motivation gefehlt hat. Charaktere: Protagonistin des Buches ist Jill. In den ersten beiden Bänden mochte ich sie noch, hier hatte ich ein paar Problemchen mit ihr. Sie wirkte auf mich an vielen Stellen sehr naiv und kindlich. Einige ihrer Aussagen konnte ich nicht nachvollziehen. Die anderen Charaktere haben mich überzeugen können, auch wenn sie hier in dem Band nicht so wirklich präsent waren. Manche sind mir doch zu sehr untergegangen. Schade, ich hätte gerne mehr zu ihnen gelesen. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich an sich gut lesen. Da mir die Handlung zwischendurch nicht ganz so zugesagt hatte, habe ich auch ein bisschen meinen Lesefluss verloren. Zum Ende hin hat sich das aber wieder gebessert. Der Stil ist an einigen Stellen sehr beschreibend, so dass man sich die Umgebung gut vorstellen kann. Das Buch wird aus der Sicht von Jill erzählt. Da ich mit ihr nicht so gut klargekommen bin, las es sich manchmal etwas anstrengend, da ich ihre Einstellung nicht so richtig verstehen konnte. Ich hätte mir auch gerne noch eine weitere Sicht gewünscht, das hätte mehr Erkenntnisse gebracht. Mein Fazit Ein nicht komplett überzeugendes Finale Nach dem mich die ersten beiden Bände begeistert haben, war ich gespannt auf das Finale. Allerdings konnte mich ein Großteil der Handlung nicht packen und auch mit der Protagonistin hatte ich mal wieder so meine Problemchen.

Bitter & Sweet - Verlorene Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 31.03.2018

Auch dieser Teil war wieder spannend, auch wenn mir die beiden Vorgänger etwas besser gefallen haben. Dieser Teil war zu Beginn etwas langatmig, aber nach ein paar Seiten nahm die Geschichte wieder an Fahrt an. Ich kann diese Reihe nur empfehlen.

Gelungener Trilogieabschluss - magisch, romantisch, spannend
von Lielan am 27.08.2017

Linea Harris "Verlorene Welt" ist der dritte und letzte Band ihrer magsichen "Bitter & Sweet" Reihe, welche im ivi Verlag erscheint. Zuallererst muss ich natürlich wieder einmal die grandiose Covergestaltung des ivi Verlags loben. Mal ehrlich, welches Mädchenherz schlägt bei diesen wunderschönen, verzierten Blumenranken nicht höher? Aber nicht nur... Linea Harris "Verlorene Welt" ist der dritte und letzte Band ihrer magsichen "Bitter & Sweet" Reihe, welche im ivi Verlag erscheint. Zuallererst muss ich natürlich wieder einmal die grandiose Covergestaltung des ivi Verlags loben. Mal ehrlich, welches Mädchenherz schlägt bei diesen wunderschönen, verzierten Blumenranken nicht höher? Aber nicht nur optisch konnte Linea Harris mit diesem Trilogieabschluss punkten. Meiner Meinung nach toppt sie ihre gesamte Trilogie mit diesem krönenden Abschluss. Als absoluter Oberjunkie von Lektüren, welche an Akademien/ Internaten handeln, ist die "Bitter & Sweet" Reihe für mich Pflichtlektüre gewesen und mit der Tatsache, dass die Protagonistin eine Hexe ist, hat mir die Autorin beinahe einen Herzinfarkt der Vorfreude auf diese Reihe beschert. Der Schreibstil von Linea Harris hat mir gleich von der erste Seite an gefallen. Sie vermittelt dem Buch den perfekten Magieschliff, sodass sich die Seiten locker flockig verschlingen lassen, eben der perfekte Jugendbuchschreibstil. Der Leser taucht schon nach kürzester Zeit in eine Welt voller Magie, Fantasywesen und Gefahren ein. In punkto Spannung steigert sich Linea Harris von erstem Band bis zu diesem Reihenabschluss. In "Verlorene Welt" erwartet den Leser ein grandioses Finale mit geballter Ladung an nervenaufreibender Spannung. Auch die Romantik kommt keinesfalls zu kurz. Die Autorin platziert gekonnt romantisch, prickelnde, aber auch atemberaubend, spannende Szenen, sodass der Leser vollkommen gefesselt das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag. Die Protagonistin Jullian besucht die Winterford Akademie und rettet nebenbei die Welt. Eine Schule, die drei verschiedene Arten von Fantasywesen beherbergt: Hexen, Vampire und Werwölfe. Jillian ist zunächst vollends überfordert und weiß überhaupt nicht mehr wo vorn und hinten ist, denn sie weiß noch nicht sehr lange von ihren magischen Genen. Allerdings ist Jillian eine ziemlich aufgekrazte, wissensdurstige Kämpfernatur und findet sich schnell damit ab und möchte so schnell wie möglich, so viel wie möglich über ihre neue Welt, die sich vor ihr ausbreitet, erfahren. Natürlich ist in Linea Harris Fantasywelt nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, sondern die Welt ist voller Gefahren, denen sich die Charaktere immer wieder stellen müssen und denen sie manchmal nur allzu knapp glimpflich entkommen. Einen Kritikpunkt habe ich leider trotzdem. Mir persönlich macht es nichts aus, wenn die Protagonistin in Akademie-Büchern nahezu Superkräfte besitzt. Das heißt, wenn sie die Stärkste, die Hübscheste, die Intelligenteste, die Perfekteste ist oder eben in diesem Fall, eine absolute Magieüberfliegerin. Für mich ist das eine Art Akademie-Buch-Klischee, es stört mich nicht, aber seid gewarnt. Mich hingegen stört das überstürzte Ende. Für mich sind noch wahnsinnig viele Fragen offen geblieben, allein schon die Tatsache, dass ich nicht weiß was letztendlich aus den Charakteren wird treibt mich in den Wahnsinn. Linea Harris hat die Handlung quasi direkt nach dem Finale enden lassen, dies wirkt für mich abgehakt und das macht mich irgendwie traurig. In jedem Punkt der Handlung in diesem Band fehlte mir irgendwie was. Es sind Charaktere gestorben, zack, tot, es passieren politische Dinge in der Unterwelt, zack, vorbei. Irgendwie sind mir die Szenen nicht ausgeschrieben genug, irgendwas fehlte immer. Dennoch ist "Bitter & Sweet" eine wundervolle, sehr unterhaltende Lektüre und auf jeden Fall ein Muss (!) für alle Fans von Magie und Akademie-Geschichten.