Warenkorb

Der alte Mann und das Meerschweinchen

Zum ersten Mal verreist Familie Polke gemeinsam ans Meer. Angelina freut sich riesig. Und Meerschweinchen Ottilie soll natürlich mit. Nur dumm, dass niemand das Kleingedruckte im Vertrag für die Ferienwohnung gelesen hat: „Haustiere aller Art sind strengstens verboten!“ Zum Glück erklärt Nachbar Möhring sich bereit, Ottilie vorübergehend bei sich aufzunehmen. Ein wenig merkwürdig ist der alte Mann ja schon ... Für alle Fälle hinterlässt Angelina ihm das Buch „Du und dein Meerschweinchen“. Und schließlich ist da auch noch Frau Waller. Die steht schon bald mit einem großen Strauß Petersilie, Ottilies Lieblingsspeise, vor der Tür und möchte auch gerne verreisen – mit Herrn Möhring ans Meer. Und Ottilie kommt einfach mit. Eine vergnügliche Meerschweinchengeschichte mit viel Witz in Wort und Bild!
Portrait
Julia Dürr, geb. 1981, studierte Illustration an der FH Münster. 2007 veröffentlichte sie ihr erstes selbstverfasstes Kinderbuch "Meer Sehen". Darauf folgten zahlreiche Buchveröffentlichungen im Kinder-und Bilderbuchbereich. Julia Dürr lebt in Leipzig und Berlin.

Jens Sparschuh wurde 1955 in Chemnitz, dem damaligen Karl-Marx-Stadt, geboren. Von 1973 bis 1978 studierte er Philosophie/Logik in Leningrad, 1978 bis 1983 war er Assistent an der Humboldt-Universität Berlin. 1983 Promotion. Seither ist er als freier Autor und Schriftsteller tätig. 1996 wurde Sparschuh mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 9 - 10
Erscheinungsdatum 30.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8369-5918-6
Verlag Gerstenberg
Maße (L/B/H) 21,6/16,4/2,2 cm
Gewicht 425 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Julia Dürr
Verkaufsrang 29770
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Leben ohne Meerschweinchen ist möglich, aber sinnlos:)

Liesa König, Thalia-Buchhandlung Dresden

Beim ersten Familienurlaub am Meer darf natürlich auch Angelinas Meerschweinchen Ottilie nicht fehlen. Als Haustiere plötzlich in der Ferienwohnung verboten werden, wird Ottie kurzerhand beim alten Nachbarn Möhring einquartiert. Doch dieser hat so seine Schwierigkeiten mit dem frechen Nager. Wunderschön erzählt und liebevoll illustriert nimmt uns diese Geschichte mit in Otties spannende Meerschweinchenwelt. Auch wenn ihre im Buch verstreuten Lebensweisheiten urkomisch sind, so lehrt ihre Geschichte kleine Leser ab 8 Jahren doch einiges über den Umgang mit den pelzigen Mitbewohnern. Die perfekte Urlaubslektüren für ruhige Stunden am Strand oder verregnete Ferientage zuhause.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sensible Geschichte mit frechen Sprüchen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Andernach am 25.10.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ein Hörbuch mit dem Lieblingssprecher meiner Großen: Robert Missler. Doch es kommen diesmal keine Gespenster vor! Nein, dies ist eine kleine feine Geschichte voller hintersinnigem Humor, der Kindern nicht immer auf Anhieb auffällt, aber mithörenden Eltern irren Spaß macht! Angelina Polke freut sich riesig auf ihren ersten Urla... Ein Hörbuch mit dem Lieblingssprecher meiner Großen: Robert Missler. Doch es kommen diesmal keine Gespenster vor! Nein, dies ist eine kleine feine Geschichte voller hintersinnigem Humor, der Kindern nicht immer auf Anhieb auffällt, aber mithörenden Eltern irren Spaß macht! Angelina Polke freut sich riesig auf ihren ersten Urlaub am Meer! Ihre Freundin Hanni fährt ja ständig in die Berge auf den Bauernhof, aber für Angelina ist es etwas ganz besonderes. Sogar ihr Meerschweinchen Ottilie (Hanni findet Meerschweinchen ja total out!) soll mitkommen, schließlich ist sie doch ein MEERschweinchen! Doch kurz vor der Abfahrt liest sich die schwangere Frau Polke noch mal den Mietvertrag für die chice neue Ferienwohnung durch und ach Schreck: Haustiere strengstens verboten! Wohin nur mit Ottilie? Ob der etwas verschrobene ältere Nachbar Herr Möhring, der sonst nach der Post sieht, wohl auch auf ein Meerschweinchen aufpassen kann? Herr Möhring ist willig, aber Angelina noch nicht ganz so überzeugt und lässt ihm daher ihr „Du und Dein Meerschweinchen“- Buch da, damit er Ottilie auch ganz sicher nicht mit Gemüsechips füttert. Kaum ist Ottilie in einer ruckeligen Reise ein Stockwerk tiefer bei Herrn Möhring angekommen, steht bei dem auch schon Frau Waller vor der Tür, sie hat ja schon länger ein Auge auf den einsamen älteren Herren geworfen und eine Reise ans Meer käme ihr gerade recht, gerne mit Meerschwein! So beginnt für Meerschweinchen Ottilie ein regelrechtes Roadmovie! Meine große Johanna fand das Hörbuch gut, aber nicht sehr gut. Ich habe sie ein bißchen im Verdacht, daß das schlechte Abschneiden von Angelinas Freundin Hanni an dieser Einschätzung nicht ganz unschuldig ist. Meine jüngere Tochter Franziska (8 Jahre) kann sich viel mehr für diese Geschichte der ruhigen Töne und des schrägen Humors erwärmen. Was beide Kinder sehr lustig finden, ist das Meerschweinchen Ottilie stets in Reimen spricht und diese haben es in sich! Z.B. „Zum Zwangsurlaub mich zu verpflichten? Mensch, Leute… Ihr macht ja Geschichten.“ Wobei auch Reime wie „Bohren und Ohren“ vorkommen, so daß dies auch für Kinder sehr vergnüglich ist und gleichzeitig das Sprachgefühl schult. Die Sprache von Ottilie ist allerdings manchmal etwas derbe, ganz anders, als die von der lieben Angelina und wer will schon sprechen wie ein Meerschweinchen? Die Einsamkeit des alten Herrn Möhring und die Linderung durch die kleine Nagergesellschaft ging meiner Kleinen sehr zu Herzen. Aber auch Angelinas Sorgen und Nöte, die vor allem durch Missverständnisse belauschter Gespräche ihrer Eltern zustande kamen, fand sie zu komisch! Der alte Mann und das Meerschweinchen, ist eine Geschichte der feinen Zwischentöne. Angelinas Vater hat sich Hemingways „Der alte Mann und das Meer“ für den Strandurlaub ausgeliehen. Meiner Erinnerung aus der Kindheit her, ein für Kinder sehr dröges Werk, da es vor allem das Seelenleben eines alten Mannes schildert. Auch hier erfährt der Zuhörer eine Menge über das Seelenleben, aber nicht nur über die Einsamkeit von Herrn Ottfried Möhring, sondern auch von der 8 jährigen Angelina und Meerschweinchen Ottilien, unbekannten Alters. Die Gedanken, die oft auch Missverständnisse hochspielen sind wirklich bisweilen richtig lustig und spiegeln gleichzeitig typische Sorgen und Nöte dieses Personenkreises dar, eben von Kindern, älteren Menschen oder eben Meerschweinchen. Die Sprache ist für Kinder sehr gut verständlich und gemeinsam mit Herr Möhring lernt man noch eine Menge über Meerschweinchen, die nämlich stets Gesellschaft und viel frisches Grünzeug mögen und daher auch nach Angelinas Meinung viel Arbeit machen (die sie aber sehr gerne erledigt, denn sie liebt ihr Meerschweinchen sehr!). Das Ende ist sehr schön, für alle Beteiligten ein wahres Happy End. Wir waren alle von diesem guten Ausgang sehr angetan! Robert Missler, wie gesagt der Lieblingssprecher meiner Großen, liest sehr variabel und ordnet wieder jeder Person eine Stimme zu. Er schafft es durch das Spiel seiner Stimme die feine Ironie noch besonders herauszuarbeiten. Ich mußte bisweilen alleine schon über seine Betonung lachen und hatte dann Mühe, meinen Kindern zu erklären, was ich so lustig fand. Er schafft es einfach durch seine Stimmmodulation vor meinem inneren Auge ein bildliches Clichée entstehen zu lassen, hanseatisch trocken! Wer auf Abenteuer, Action und Verfolgungsjagden steht, wird hier wohl nicht auf seine Kosten kommen, aber für sensible Kinder, die ein Herz für Einsame haben oder Spaß an witzigen Reimen, ist dieses Hörbuch sehr gut geeignet. Mithörende Eltern werden auch ihre Freude an den hintersinnigen Kommentaren haben. Vorsicht: schräg und trocken und irgendwie herrlich! Eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die aus der Masse wirklich heraussticht. Ist Dir gerade lang und weilig – mach dieses Buch an, aber eilig!

Mich hat die Geschichte begeistert
von Nicole aus Nürnberg am 02.07.2017

Meine Meinung zum Kinderbuch: Der alte Mann und das Meerschweinchen Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erläutere ich euch, auf meiner Original Rezension bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ein Meerschweinchen geht reisen, zumindest macht es den Anschein, wenn man das Buch betrachtet, doch dieses Buch erzählt noch v... Meine Meinung zum Kinderbuch: Der alte Mann und das Meerschweinchen Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erläutere ich euch, auf meiner Original Rezension bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ein Meerschweinchen geht reisen, zumindest macht es den Anschein, wenn man das Buch betrachtet, doch dieses Buch erzählt noch viel mehr. Wie wird aus einem alten Mann und einem Meerschweinchen ein glücklicher und zufriedener Mensch, wie muss man ein Meerschweinchen behandeln, was ist zu beachten und was ist Pflicht um ein Tier wie ein Meerschweinchen zu halten. Wo kommen Meerschweinchen her, und warum sind diese Tiere mit den Knopfaugen so toll? Dabei gibt es eine Geschichte die wundervoll geschrieben und zugleich skurril ist. Gebt ihr dem Meerschweinchen einen Platz in eurem Herzen? Wie ich das Buch empfand: Ich bin richtig in den Bann des Buches gezogen worden. Gut war das von vornherein klar gestellt wird, was man in diesem Buch liest, kann einen Fünkchen Wahrheit beinhalten, doch man sollte ganz klar, bevor man diese Tiere anschafft mit Menschen sprechen, die sich mit diesen Tieren wirklich auskennen, den ja Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere, sondern Lebewesen, die lieb gehabt werden wollen. Meerschweinchen im Buch: Ich finde es toll, wie ein alter Mann durch ein Meerschweinchen, wieder zu einer richtig tollen blühenden Person wird, das die Kinder im Buch wirklich genial sind, und das das Meerschweinchen seine Geschichte erzählt, so das ich als Leserin direkt noch einiges dazu lernen darf. Obwohl ich mich ja mit den Meerschweinchen auskenne, entdecke ich auch immer wieder neue Informationen, die für mich wichtig sind. Gut finde ich, dass in diesem Buch klar gesagt wird, es ist toll, wenn ihr Tieren eine Chance gebt, denkt aber daran, wenn ihr mal in den Urlaub fahrt, ihr braucht ganz klar jemanden, der das Tier für die Zeit übernimmt, was ist wenn ihr mal krank werdet, gibt es jemanden, der das Tier pflegt? Obwohl es einige Punkte im Buch gibt, die ich wirklich toll finde, so gibt es leider auch ein paar Punkte wo ich ganz klar sage, Achtung nehmt das Buch nicht zu ernst. Denn durch das Buch könnte man meinen, dass Meerschweinchen nur Petersilie und frisches Futter in Form Gurke, Karotte und Co braucht, das ist aber nicht ganz richtig, das wichtigste ist Heu und nochmals Heu, auch sollte man ein Tier nicht so herum schleifen, wie es im Buch geschrieben wird, aber hier hat mir der Verlag von Anfang an im Buch einen klaren Informationskasten gegeben, dass diese Tiere auf gar keinen Fall das was im Buch erzählt wird, auch wirklich erleben sollten. Einfach tolle Idee! Geschichte im Buch: Angelina will mit ihren Eltern in den Urlaub fahren, und alles ist fest geplant auch für das Meerschweinchen, doch ausgerechnet hier kommt ein Brief in das Haus der deutlich sagt, keine Tiere mitbringen, tja wohin so schnell mit dem Tier? Da gibt es doch den Nachbarn der doch eh nur vor dem Fernseher sitzt, weil er einsam ist - somit überredet Angelina ihn, dass er das Tierchen übernimmt. Das daraus aber auf einmal nicht nur das Abenteuer für das Meerschweinchen beginnt, sondern direkt auch noch sein eigenes Leben wieder eine helle Richtung einnimmt, ist total schön mitzuerleben. Letztlich landet der Herr noch im Urlaub und was er da mit dem geliehenen Meerschweinchen erleben darf, das erzählt euch das Buch. Charaktere: Ich finde die Geschichte sehr lebendig durch die Gestaltung der Charaktere, zugleich sind es zwar jetzt nur wenige Protagonisten und doch ist die Vielfalt sehr schon ausgewählt. Illustrationen: Julia Dürr in Frankfurt am Main geboren, bringt dem Buch definitiv total geniale und lustige Zeichnungen bei. Die einerseits sehr lebendig zeigen, was los ist, aber auch ohne den Text zu kennen, kann man mit den Bildern toll der Geschichte folgen. Sie sind immer mit dabei, statt nur nebenher. Kindgerecht? Ich finde das Buch kann man auch schon mit vier Jahren gut ergreifen und begreifen, da braucht man aber eben jemanden, der das Buch vorliest (es gib sogar ein Hörbuch dazu). Und mit acht Jahren kann man das Buch wirklich gut selbst lesen. Sprache: Ist Kindgerecht und sehr schön. Einfach und dennoch gut gewählt. Bewertung: Ich bin von diesem Buch wirklich begeistert, weswegen ich dem Buch gerne fünf Sterne schenken möchte. Es ist gut, dass der Verlag vorne in das Buch schrieb, dass man mit den Tieren nicht so umgehen sollte, wie es im Buch beschrieben ist, bzw das nicht alles wirklich so geschah, und das durch die drastische Überspitzung der Geschichte des Meerschweinchens klar ist, das es so nicht geht. Es ist ein Buch, was man super mit an den Strand nehmen kann und sich einfach gut unterhalten fühlen kann.