Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Erwachen / Traumhaft Bd.1

Traumhaft 1

(5)

**Was würdest du träumen, wenn du in deinem Traum die Realität ändern könntest?**
Als Psychologiestudentin sollten der 21-jährigen Klara die Grundbegriffe der Traumdeutung eigentlich nicht fremd sein. Dennoch kann sie es sich nicht erklären, warum sie und ihre Freunde auf einmal die gleichen Träume haben und diese so absolut real wirken. Oder warum sie plötzlich von einer knisternden Begegnung mit einem höchst attraktiven Studenten träumt und dieser ganz genau Bescheid zu wissen scheint. Zufall, Schicksal oder etwas ganz anderes? Als Klara ihre außerordentliche Gabe der Traumlenkung entdeckt, eröffnen sich ihr plötzlich Welten, die sie sich kaum vorstellen konnte. Bis sie versteht, dass auch ihre Träume zum Spielball anderer Begabter werden können…

//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

//Alle Bände der sinnlichen Traum-Reihe:
-- Traumhaft 1: Das Erwachen
-- Traumhaft 2: Das Vergessen
-- Traumhaft 3: Die Erlösung//
Die Traumhaft-Trilogie ist abgeschlossen.

Rezension
"Die Geschichte war nervenaufreibend aber auch romantisch.", book-angel.blogspot.de, Pamela Ertl, 06.11.2016
Portrait
Johanna Lark interessierte sich schon immer für Sprachen, weshalb sie nach dem Abitur Amerikanistik und Romanistik studierte. Bereits in der Grundschule wollte sie Autorin werden und entdeckte noch während des Studiums ihren zweiten Traumberuf: Lektorin. Seitdem verbringt sie ihre Zeit beruflich und privat mit ihren eigenen Romanfiguren oder mit den Figuren und Ideenwelten anderer Autoren. Sie lebt und arbeitet in ihrer Geburtsstadt Berlin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 398 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646300024
Verlag Carlsen
Dateigröße 2389 KB
Verkaufsrang 45.054
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Traumhaft

  • Band 1

    46688774
    Das Erwachen / Traumhaft Bd.1
    von Johanna Lark
    (5)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    48030111
    Das Vergessen / Traumhaft Bd.2
    von Johanna Lark
    (4)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    51769400
    Traumhaft 3: Die Erlösung
    von Johanna Lark
    (4)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
4
0
0
0

Tolle Idee, interessante Charaktere
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 14.06.2017

Ich habe das "Erwachen" fast in einem Rutsch durchgelesen. Das Thema fand ich neuartig und dadurch wahnsinning interessant. Nachdem man verstanden hat, worum es geht also was es mit dem Träumen auf sich hat, kann man das Buch nicht mehr weglegen. Die Hauptfigur hat mir gut gefallen; sie war sehr... Ich habe das "Erwachen" fast in einem Rutsch durchgelesen. Das Thema fand ich neuartig und dadurch wahnsinning interessant. Nachdem man verstanden hat, worum es geht also was es mit dem Träumen auf sich hat, kann man das Buch nicht mehr weglegen. Die Hauptfigur hat mir gut gefallen; sie war sehr authentisch. Generell scheint hier viel Zeit in die Entwicklung der Figuren gelegt worden zu sein: Der Antagonist ist ein echter Fiesling, der aber gleichzeitig sehr faszinierend ist... Überhaupt wussten die Figuren zu überzeugen, denn immer wieder fragt man sich wer eigentlich gut und wer Böse ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig und oft wirklich komisch. Insgesamt ein toller Auftakt!

Ein interessanter und faszinierender Auftakt, der mich mit seiner Grundthematik fesseln konnte
von Susi Aly am 11.04.2017

An diesem Buch hat mich vor allem die Grundthematik fasziniert, ich kann aber auch nicht leugnen, das mich das Cover unheimlich angesprochen hat. Ich war vor allem gespannt darauf, wie die ganze Umsetzung sein würde und vor allem ob sie überzeugen würde. Positiv zu werten ist wirklich, daß die Kapitel wirklich... An diesem Buch hat mich vor allem die Grundthematik fasziniert, ich kann aber auch nicht leugnen, das mich das Cover unheimlich angesprochen hat. Ich war vor allem gespannt darauf, wie die ganze Umsetzung sein würde und vor allem ob sie überzeugen würde. Positiv zu werten ist wirklich, daß die Kapitel wirklich verdammt kurz sind. So das das man eigentlich sehr zügig vorankommt. Aufgrund der Seitenanzahl sind es sehr viele Kapitel, die aber wirklich an einem vorbeirauschen. Zunächst konnte mich das Buch jedoch nur bedingt fesseln, da die Spannung gerade am Anfang etwas auf der Strecke blieb. Man erlebt alles aus der Pertspektive von Klara, was sie gleich viel greifbarer macht. Man lernt sie kennen und taucht mit ihr in die Traumwelt ein. Klara selbst mochte ich recht schnell. Was auch daran liegt, das man mehr über sie und ihren Hintergrund erfährt. Klaras Entwicklung selbst ist ziemlich durchwachsen. Denn sie löst die unterschiedlichsten Gefühle aus. Ist sie am Anfang noch sehr sympathisch, so ändert sich das mit der Zeit durch ihre Entscheidungen. Besonders die Träume hatten es mir angetan und gerade diesen Teil habe ich begierig verfolgt. Ich fand es faszinierend und auch sehr interessant was das Ganze für einen Verlauf nahm. Man lernt mit der Zeit immer mehr darüber kennen und kann sich während des Verlaufes sein eigenes Urteil bilden. Man grübelt und denkt darüber nach und spinnt so seine eigenen Vorstellungen. Mit der Zeit nimmt die Spannung auch immer mehr zu , es beginnt zu fesseln und man beginnt sich emotional hineinzufühlen. Genau wie Klara hatte ich manchmal das Gefühl, nicht zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden zu können. Was ich anfangs noch recht interessant fand, was mich jedoch mit der Zeit immer mehr verwirrte. Aber natürlich geht es hier nicht nur um Träume. Es geht um Klara, ihre Fähigkeit, aber es geht auch um den zwischenmenschlichen Aspekt. Dieser ist vielleicht nicht für jedermann etwas. Ich muss ganz ehrlich gestehen, das diese Dreiecksgeschichte mir mitunter etwas zu schnell ging. Das wirkte dann nur noch bedingt glaubhaft. teilweise habe ich mich da wirklich überrannt gefühlt. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und bildhaften Schreibstil, so das man sich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte. Ein besonderer Reizfaktor in diesem Buch war Adrian für mich. Nicht wirklich böse, aber man wusste nie, was er als nächstes vorhat. Was er im Schilde führt. Ein interessanter Charakter der viel Nervenkitzel in die Story bringt. Die Entwicklung der Handlung ist nahezu spürbar und man arbeitet sich immer weiter in die Materie hinein. Immer mehr Fragen bilden sich und gerade das Ende weckt das Gefühl, weiterlesen zu wollen. Mit dem ersten Band von "Traumhaft" weckt die Autorin auf jeden Fall Interesse und Faszination zugleich, es hat noch kleinere Schwächen, das Potenzial ist jedoch vorhanden und ich bin gespannt wie es sich weiterentwickeln wird. Ein interessanter und faszinierender Auftakt, der mich mit seiner Grundthematik fesseln konnte. Es war spannend, emotional und abwechslungsreich. Ich bin gespannt wie sich das Ganze weiterentwickeln wird.

Tolle Geschichte, doch die Umsetzung gefiel mir nicht ganz
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 20.11.2016

Inhalt: Klara ist bereits einundzwanzig, als ihr bewusst wird, dass sie Träume beherrschen kann. Auch wenn es ihr anfangs noch sehr schwer fällt, schafft sie es, ihren im Koma liegenden Bruder in einen ihrer Träume zu ziehen. Von ihm erfährt sie, dass es eine besondere Begabung ist, aber auch, dass... Inhalt: Klara ist bereits einundzwanzig, als ihr bewusst wird, dass sie Träume beherrschen kann. Auch wenn es ihr anfangs noch sehr schwer fällt, schafft sie es, ihren im Koma liegenden Bruder in einen ihrer Träume zu ziehen. Von ihm erfährt sie, dass es eine besondere Begabung ist, aber auch, dass es viele Gefahren mit sich bringt. Klara weiß jedoch viel zu wenig und kommt allein nicht klar. So wendet sie sich an ihre Proffessorin in der Uni, die genau in diesem Bereich Seminare abhält. Hier trifft sie auch auf Adrian, der immer wieder in ihren Träumen auftaucht. Und auch Tobi schleicht sich immer öfter in ihre Träume. Klara kann jedoch nicht erkennen, wer hier ihr Freund und wer ihr Feind ist und steckt bald in einem Strudel aus Gefahren, aus denen sie nicht wieder herauskommen kann. Sie muss sich für einen Weg entscheiden. Meine Meinung: Eine wirklich interessante Geschichte, in der ich viele neue (also zumindest mit unbekannte) Ideen finde. Wäre es nicht toll, wenn wir unsere Träume aktiv inszenieren und steuern könnten? Doch andersrum ist es ja auch schön, wenn man überraschende Träume hat. Ein großes Thema hier ist auch das Klarträumen, also dass man weiß, dass man eigentlich träumt. Das wiederum fände ich hier und da sehr hilfreich *schmunzel* Die Geschichte hat sehr viele Kapitel und diese Kapitel sind immer wieder abwechselnd aus den verschiedenen Sichten der Hauptprotagonisten. Ich gebe zu, der ständige Wechsel mag zwar interessant in der Gestaltung sein, da es jedoch sehr viele, oft sehr kleine Kapitel sind, fand ich es weniger spannend, als öfter mal störend. Es ist schwer, sich ganz in eine Geschichte fallen zu lassen, wenn immer wieder die Sicht nach ein paar Seiten ändert, es ist, als müsste man sich jedes mal neu darauf einlassen. Auch mit der Protagonistin Klara bin ich nicht ganz klar gekommen. Das liegt wohl daran, dass sie sich nicht zwischen zwei Männern entscheiden kann. Entweder ist es der Autorin nicht hinreichend gelungen, mich davon zu überzeugen, dass sie bei einem eher unter einem Zwang als einem freien Willen steht, oder aber Klara ist wirklich so ein Fähnchen im Wind, was ich persönlich einfach nicht mag. Ihre ständige Nörgelei über den Charakter des einen Mannes stand in so krassem Widerspruch zu ihren Handlungen, dass ich sie irgendwann nicht mehr ganz ernst nehmen konnte. Auch nicht ihre Beteuerungen wie sehr sie den anderen doch lieben würde. Und das hat in meinen Augen der Geschichte leider auch nicht ganz so gut getan. Und auch das Ende war mir persönlich viel zu offen. Zwar löst sich ein Strang der Geschichte auf und kommt zu einem, nun sagen wir Ergebnis, aber ein wirkliches Ende kann ich hier nicht erkennen, was wohl daran liegt, dass es kein Einzelband ist. Derzeit bin ich aber noch etwas unschlüssig, ob ich weiter lesen soll oder nicht. Ich habe einfach Angst, dass dieses hin und her zwischen den beiden Männern auch zukünftig noch weiter geht, und darauf hätte ich wohl weniger Lust. Fazit: Die Idee hinter der Geschichte, mit dem Träumen fand ich wirklich super interessant und neu. Auch, wie schwer es für Klara ist, damit umzugehen. Weniger gefiel mir die Dreiecksgeschichte und die Art, wie die Geschichte ständig aus wechselnden Perspektiven geschrieben wurde, weil es mir dadurch schwer fiel, mich in die Geschichte fallen zu lassen. Auch das recht offene Ende gefiel mir persönlich nicht so gut, passt aber dazu, dass es der erste Teil war. Meine Wertung: Eigentlich hätte ich 3,5 gegeben … 3 waren mir aber zu wenig, so habe ich auf 4 erhöht