Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Soja-Steak an Vollmondwasser

Das Handbuch der überschätzten Lebensmittel

(4)
Was ist nochmal der Unterschied zwischen Chia-Samen und Chai Latte? Kann man Granatäpfel pulen, ohne danach die Küche renovieren zu müssen? Gibt es Menschen, die Eisbergsalat am Geschmack erkennen? Und ist Drachenfrucht im Grunde nicht einfach
Kiwi im Fummel? Markus Barth knöpft sich mal die Trend-Lebensmittel vor, um die in letzter Zeit ein ungeheures Bohei gemacht wird: Ein köstliches Vergnügen für alle - vom Schnitzelfreund bis zur strengen Frutarierin.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 29.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783830355403
Verlag Carlsen
Dateigröße 6111 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Witziges Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 23.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben. Der Inhalt in den kurz gehaltenen Kapiteln wiederholt sich nicht, sondern bleibt bei jedem beschriebenen Lebensmittel äusserst kurzweilig und amüsant. Ich musste mehr als einmal laut lachen, insbesondere wegen dem verwendeten Wortwitz.

Humorvolle Abrechnung mit den Unsitten der Ernährung
von ech am 08.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

In diesem "Handbuch der überschätzten Lebensmittel" holt der Autor zum großen Rundumschlag aus und rechnet durch "knallharte Lebensmittelbeschimpfung" mit den Unsitten unserer Ernährung ab. Ob neumodisches Superfood, wie Chia-Samen, Goji-Beeren und Matcha-Tee, Klassiker wie Grünkohl und rote Beete oder den Launen von Mutter Natur wie Schwarzwurzeln und Eisbergsalat, hier bekommt... In diesem "Handbuch der überschätzten Lebensmittel" holt der Autor zum großen Rundumschlag aus und rechnet durch "knallharte Lebensmittelbeschimpfung" mit den Unsitten unserer Ernährung ab. Ob neumodisches Superfood, wie Chia-Samen, Goji-Beeren und Matcha-Tee, Klassiker wie Grünkohl und rote Beete oder den Launen von Mutter Natur wie Schwarzwurzeln und Eisbergsalat, hier bekommt jeder sein Fett weg. Auch die wenig appetitlichen Erzeugnisse aus den Laboren der Lebensmittelindustrie dürfen in dieser Riege natürlich nicht fehlen. Dabei erhebt das Buch keineswegs den Anspruch eines Sachbuches, sondern setzt sich in kurzen Texten humorvoll und äußerst unterhaltsam mit dem Thema auseinander. So kann man prima das eine oder andere Kapitel lesen, während man auf den Pizza-Dienst oder die Mikrowelle wartet.

Unterhaltsam, witzig, locker!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahorn am 04.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der Titel springt einen an, nach dem Klapptext ist man sicher: dieses Buch muß man lesen! Markus Barth nimmt den Leser auf herrlich unterhaltsame Art mit auf eine Reise durch die Lebensmittelregale. Trendfoods, altbekanntes, für gesund empfunden - ehrlich und immer mit einem Augenzwinkern wird der Lebensmittelhorizont erweitert. Man schmunzelt, weil... Der Titel springt einen an, nach dem Klapptext ist man sicher: dieses Buch muß man lesen! Markus Barth nimmt den Leser auf herrlich unterhaltsame Art mit auf eine Reise durch die Lebensmittelregale. Trendfoods, altbekanntes, für gesund empfunden - ehrlich und immer mit einem Augenzwinkern wird der Lebensmittelhorizont erweitert. Man schmunzelt, weil man sich, Freunde oder Kollegen beim Kauf diverser Dinge wiedererkennt. Kein Lebensmittel wird wirklich schlecht geredet, man wird zum Nachdenken animiert. Mir hat dieses kurzweilige Buch soviel Spaß gemacht, dass ich es in einem Rutsch gelesen und auf meine Weihnachts-Geschenkideen-Liste gesetzt habe! "Soja-Stek an Vollmondwasser" informiert, belustigt und spricht wirklich alle "Esstypen" an! Darum 5 Sterne!