Das böse Kind

Kriminalroman

Kristina-Mahlo-Reihe Band 3

Sabine Kornbichler

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Das böse Kind

    Piper

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Das böse Kind

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Eine junge Frau gerät scheinbar aus dem Nichts in Panik, rennt vor ein Auto und stirbt – ein tragisches Unglück, und doch kommt Nachlassverwalterin Kristina Mahlo der Fall seltsam vor. Was kann die freie Lektorin von einem Moment auf den anderen so sehr in Schrecken versetzt haben? Im Nachlass der Toten entdeckt Kristina Hinweise auf ein Ereignis, das jede Sekunde im Leben der jungen Frau bestimmte. Und auf einen erbarmungslosen Täter, der allgegenwärtig scheint.

»Es gelingt Kornbichler ausgesprochen gut, trotz nur dreier Verdächtiger die Spannung bis zum Schluss hoch zu halten und den Charakter ihrer Figuren differenziert und glaubwürdig darzustellen.«

Sabine Kornbichler, geboren 1957, wuchs an der Nordsee auf und arbeitete in einer Frankfurter PR-Agentur, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Schon ihr Debüt »Klaras Haus« war ein großer Erfolg, ihr Kriminalroman »Das Verstummen der Krähe« wurde für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Sabine Kornbichler lebt und arbeitet als Autorin in der Nähe von München.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31065-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19,2/12,6/3,6 cm
Gewicht 352 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Kristina-Mahlo-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Kornbichler lenkt alle Leser zu mehreren Verdächtigen. Die Geschichte könnte genauso passiert sein. In Zukunft werde ich Steinmännchen am Wegesrand mit anderen Augen sehen.

Der bis jetzt beste Fall der Nachlassverwalterin Frau Mahlo. Spannung bis zur letzten Seite!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Nachlassverwalterin Kristina Mahlo auf neuen Spuren
von Anyah Fredriksson aus Hannover am 19.09.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Nachlassverwalterin Kristina, genannt Kris, Mahlo versucht eventuelle Erben in ihrem neuesten Fall ausfindig zu machen. Doch die Umstände des Todes der jungen Frau, die panikartig ihre Wohnung verlassen hat und dann geradezu vor ein Auto rennt, geben Kris Rätsel auf. Um sicher zu sein, dass es sich hier nicht um ein Verbrech... Die Nachlassverwalterin Kristina, genannt Kris, Mahlo versucht eventuelle Erben in ihrem neuesten Fall ausfindig zu machen. Doch die Umstände des Todes der jungen Frau, die panikartig ihre Wohnung verlassen hat und dann geradezu vor ein Auto rennt, geben Kris Rätsel auf. Um sicher zu sein, dass es sich hier nicht um ein Verbrechen handelt, beginnt sie auf eigene Faust nachzuforschen. Schnell gerät sie immer tiefer hinein und wird ebenfalls bedroht. Aber sie braucht Beweise, bevor sie zur Polizei gehen kann … Unterstützung bekommt sie von ihrem Freund, Privatdetektiv Martin. Die Angst liegt beim Lesen stets in der Luft, geradezu atemlos macht mich das neueste Buch der Autorin Sabine Kornbichler. Für mich handelt sich hierbei um einen Krimi mit Thriller-Elementen. Der Spannungsbogen ist konstant hoch und fest gehalten, eine enorme Anspannung hält sich das gesamte Buch hindurch. Die möglichen Täter geraten in den Fokus, nur um dann wieder zu entschwinden und der Nächste rückt in den Mittelpunkt der Ermittlungen, schön und eindrucksvoll gelöst von der Autorin. Der wahre Täter bleibt lange im Verborgenen, auch wenn er ständig agiert. Die Charaktere sind allesamt eindrucksvoll und tief, die Figuren um Kristina Mahlo herum und natürlich sie selbst sind durch die Bank liebenswert und ich kann gut mit ihnen mitfiebern. Während die Figuren um den Fall selbst undurchsichtig sind, dennoch stark gezeichnet und zuweilen recht unsympathisch, jedoch alle zusammen bilden das perfekte Gebilde. Mein heimlicher Held ist allerdings Alfred, um wen es sich bei ihm handelt – findet es selbst heraus! Selbstverständlich vergebe ich hier die volle Punktzahl, nämlich fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle das Buch absolut weiter. Ein brillant verfasster Kriminalroman, der mir schlaflose Nächte bereitet hat, denn die Dramatik ist rekordverdächtig hoch. Gerade der anspruchsvolle Krimi-Leser wird begeistert sein! Der vorliegende Band ist bereits der dritte in der Kristina-Mahlo-Reihe, kann aber auch von Neueinsteigern in die Serie gut verstanden werden.

Ein richtiger Lesegenuss!
von MissRichardParker am 17.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein neuer Sonderfall für die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo: Eine junge Frau rennt in Panik vor ein Auto und stirbt. In dem Nachlass der Toten findet Kristina Hinweise auf ein schreckliches Ereignis, welches die junge Frau schonungslos verfolgt hatte. Was ist Ihr bloss passiert? Je weiter Kristina nachforscht, desto mehr dec... Ein neuer Sonderfall für die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo: Eine junge Frau rennt in Panik vor ein Auto und stirbt. In dem Nachlass der Toten findet Kristina Hinweise auf ein schreckliches Ereignis, welches die junge Frau schonungslos verfolgt hatte. Was ist Ihr bloss passiert? Je weiter Kristina nachforscht, desto mehr deckt Sie auf. Und was sie entdeckt, ist erschreckend... Auch der neue Band der Kristina Mahlo-Reihe hat mich sofort wieder gepackt! Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und spannend. Man ist sofort mitten in der Geschichte drin. Mir sind die Figuren in dem Buch sehr ans Herz gewachsen und es ist immer wieder spannend, wie es mit Ihnen weitergeht! Ich könnte mich stundenlang in deren Geschichten vertiefen und alles um mich herum vergessen. Die Story ist ziemlich gruselig und unheimlich und sehr sehr spannend! Was will man mehr? Ich hoffe dass schon bald ein neuer Band folgt! Ich kann es kaum erwarten! Absolut lesenswert und es ist praktisch, wenn man vorher die beiden Vorgängerbände gelesen hat. So versteht man die Figuren besser und es macht gleich doppelt Spass zu Lesen.

Gesunder Menschenverstand und jede Menge Hartnäckigkeit
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 17.12.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem Sabine Kornbichler ihre Nachlassverwalterin Kristina Mahlo schon in “Die Stimme des Vergessens” und “Das Verstummen der Krähe” viel mehr tun ließ, als eigentlich ihr Job war, ist steckt sie in ihrem 3. Roman “Das böse Kind” ihre Nase erneut in Dinge, die sie eigentlich nichts angehen sollten. Wieder kann ihre ebenso symp... Nachdem Sabine Kornbichler ihre Nachlassverwalterin Kristina Mahlo schon in “Die Stimme des Vergessens” und “Das Verstummen der Krähe” viel mehr tun ließ, als eigentlich ihr Job war, ist steckt sie in ihrem 3. Roman “Das böse Kind” ihre Nase erneut in Dinge, die sie eigentlich nichts angehen sollten. Wieder kann ihre ebenso sympathische wie energische Heldin Kris nicht anders, als mit allem Grips und allen Tricks die Umstände aufzuklären, unter denen Michaela Breuer Hals über Kopf aus ihrer Wohnung und vor ein fahrendes Auto lief. Mit von der Partie sind dabei natürlich ihre Freundin Henrike, ihre geschiedenen Eltern und ihr Ex-Freund Simon, die alle zusammen auf einem idyllischen ehemaligen Bauernhof am Rande von München leben. Auch ihre Liebesgeschichte mit Privatdetektiv Martin startet in die nächste Runde – ob das wohl gutgeht, wenn Ex-Freund Simon nebenan wohnt? Neben einem vertrackten Fall gibt es also auch in Kris’ Privatleben einige Aufreger. Obwohl der neue Kornbichler-Krimi die Spannung nicht über die gesamte Länge halten kann, ist “Das böse Kind” ein angenehmer Gegensatz zu all den hochtechnisierten CSI-Fällen mit ihren forensischen DNA-Analysen und Hightech-Ausrüstungen. Denn bei Sabine Kornbichler zählen noch gesunder Menschenverstand und jede Menge Hartnäckigkeit, um einen Fall auf sehr menschliche Art zu lösen.


  • Artikelbild-0