Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Drachen mögen keine Kekse

Das angeknabberte Tagebuch des Julius S.

(2)
Eigentlich könnte der Rest der Sommerferien ja richtig klasse werden, doch da taucht LCD auf, die Nervensäge aus Julius` Schule. Als dann auch noch eine unverschämt teure Uhr verschwindet und miese Verdächtigungen die Runde machen, ist es so weit: Julius und seine neuen Freunde müssen Detektiv spielen!

Zum Glück werden sie von einem kleinen, stinkenden Drachen namens Quentin unterstützt. Wie gut, dass Julius fleißig Tagebuch geschrieben hat, auch wenn es von Quentin - aus welchen Gründen auch immer - mit einem Keks verwechselt und angeknabbert wurde ...

Ein freches und witziges Buch voller Peinlichkeiten und Chaos. Und ein Buch über Vergebung, Freundschaft und den Glauben.

Band 1: Drachen haben Mundgeruch, Nr. 816741
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783961222193
Verlag Gerth Medien
Dateigröße 6865 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Freundschaft und Abenteuer
von vielleser18 aus Hessen am 10.06.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Julius ist immer noch bei seinem Opa in Bayern im Sommerurlaub. Inzwischen hat er Freunde gefunden: Pauline , Max und Moritz. Als sie gemeinsam im Nachbarort einen Kinofilm anschauen wollen, läuft ihnen LCD über den Weg. LCD ist ein Junge aus Julius Heimatort, seine Eltern sind stinkreich, er aber... Julius ist immer noch bei seinem Opa in Bayern im Sommerurlaub. Inzwischen hat er Freunde gefunden: Pauline , Max und Moritz. Als sie gemeinsam im Nachbarort einen Kinofilm anschauen wollen, läuft ihnen LCD über den Weg. LCD ist ein Junge aus Julius Heimatort, seine Eltern sind stinkreich, er aber sehr unbeliebt. Und gerade der macht nun Ferien hier in Bayern. Als dann auch noch eine höllisch teure Uhr verschwindet (ja genau, die von LCD´s Vater!), müssen die vier Freunde einschreiten. Und Julius bekommt mal wieder Hilfe von seinem Drachenfreund Quentin. Dies ist der zweite Band um Julius und Quentin aus der Feder von Claudia Weiand, die übrigens auch schon ein paar andere (Kinder)Bücher veröffentlicht hat. Doch auch wenn dies eine Fortsetzung ist, ist die Geschichte in sich abgeschlossen und kann ohne die Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden. Ich habe das Buch meinem 6jährigem Sohn vorgelesen (der noch nicht in der Schule ist). Wir beiden waren von der Geschichte fasziniert, sie war kindgerecht spannend und es ging um das große Thema Freundschaft. Aber auch das schwierige Thema Neid wurde angesprochen und Ausgegrenztheit. Aber auch das Thema Glauben/Gott wird thematisiert. Das der Glaube und das Gebet helfen können. Die Geschichte hat aber auch ihre witzigen/lustigen Momente. Mir gefallen die Bücher, die lustig, spannend, kindgerecht sind, aber auch Werte vermitteln und ganz natürlich den Glauben mit einbeziehen! Dazu hat die Autorin das Buch liebevoll illustriert. Das Buch wurde vom Verlag hochwertig produziert, so ist z.b. ein Highlight ein Daumenkino und fühlbare Klebestreifen auf dem Cover. Alles zusammen bildet ein wundervolles Kinderbuch, das ich jedem empfehlen kann !!! Bitte mehr davon !

Detektivarbeit und neue Freunde
von anke3006 am 26.05.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Julius ist bei seinem Opa in den Ferien. Da taucht plötzlich sein Klassenkamerad LCD mit Familie auf um genau dort Urlaub zu machen. Der Ärger ist vorprogrammiert. Zum Glück ist der kleine, grüne Drache Quentin da. Claudia Weiand hat ihre Geschichte um Julius und Quentin frech und wunderbar witzig... Julius ist bei seinem Opa in den Ferien. Da taucht plötzlich sein Klassenkamerad LCD mit Familie auf um genau dort Urlaub zu machen. Der Ärger ist vorprogrammiert. Zum Glück ist der kleine, grüne Drache Quentin da. Claudia Weiand hat ihre Geschichte um Julius und Quentin frech und wunderbar witzig erzählt. Immer wieder kommt Julius in Situationen, in denen er seine Einstellung zu bestimmten Dingen überdenken muss. Meine beiden Kinder (6 + 8) haben sich köstlich amüsiert und auch Einiges im gemeinsamen Gespräch vertieft. Drachen mögen keine Kekse" ist das zweite Buch um Julius und Quentin. Auf jeden Fall eine dicke Leseempfehlung von uns.