Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bruderlüge

Thriller

Martin Benner 2

(10)

Wer Schwesterherz gelesen hat, darf Bruderlüge nicht verpassen.

Martin Benner befindet sich in der Hand von Unterweltboss Lucifer, der ihm den Auftrag erteilt, Mio zu finden – den Sohn der Serienmörderin Sara Texas. Wohl fühlt sich Benner damit nicht, schließlich arbeitet er nun für denjenigen, der Sara solche Angst einjagte, dass sie von einer Brücke gesprungen ist. Doch damit nicht genug: Jemand ist dabei, Benner zwei Morde anzuhängen, und er hat keine Ahnung, wer das ist. Als Benner von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird, begreift er, dass er nicht durch Zufall in die ganze Geschichte geraten ist, sondern dabei eine wichtige Rolle spielt.

Rezension
"Extreme Spannung und ein so ganz und gar nicht zu erwartendes Ende verbindet die Schwedin [...] mit psychologischer Raffinesse, was die [...] Handlung überzeugend macht." dpa
Portrait
Kristina Ohlsson, geboren 1979, arbeitete im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen, bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm und als Terrorismus-Expertin bei der OSZE in Wien. Mit ihrem Debütroman 'Aschenputtel' gelang ihr sofort der internationale Durchbruch als Thrillerautorin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 13.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8090-2667-9
Verlag Limes Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/3,8 cm
Gewicht 540 g
Originaltitel Mios Blues
Übersetzer Susanne Dahmann
Verkaufsrang 10.825
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Martin Benner

  • Band 1

    47092775
    Schwesterherz
    von Kristina Ohlsson
    (45)
    Buch
    14,99
  • Band 2

    47092733
    Bruderlüge
    von Kristina Ohlsson
    (17)
    Buch
    14,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Das Buch setzt dort ein, wo der Vorgänger endet: Das Leben von Martin ist völlig aus den Fugen. Die Frage ist, wie kann er die Kontrolle zurückbekommen? Fesselnd wie Teil eins! Das Buch setzt dort ein, wo der Vorgänger endet: Das Leben von Martin ist völlig aus den Fugen. Die Frage ist, wie kann er die Kontrolle zurückbekommen? Fesselnd wie Teil eins!

„Mindestens so spannend wie Schwesterherz!“

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Auch der 2. Teil der Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Und obwohl ich dachte einiges durchschaut zu haben, hielt das Buch immer wieder Überraschungen bereit. Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall davor Schwesterherz gelesen zu haben. Auch der 2. Teil der Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Und obwohl ich dachte einiges durchschaut zu haben, hielt das Buch immer wieder Überraschungen bereit. Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall davor Schwesterherz gelesen zu haben.

„Grandioser Zweiteiler!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wer „Schwesterherz“ verschlungen hat, wird „Bruderlüge“ inhalieren!
Das Warten hat ein endlich ein Ende - und es hat sich so was von gelohnt. Kristina Ohlsson gelingt mit „Bruderlüge“ eine meisterliche, anspruchsvolle Fortsetzung des Thrillers „Schwesterherz“. Diese beiden Thriller sind sensationell und gehören im Sommer 2017 in jedes gut bestückte Krimi-Regal.
Einmal angefangen war meine Nacht schon zu Ende und fast wäre ich zu spät zur Arbeit erschienen.
Lesen Sie selbst, ob des dem ambitionierten Rechtsanwalt Martin Brenner gelingen wird, das Geheimnis um Sara Texas zu lüften und er dem Netz aus Lüge und Intrige entkommt.
Eine anspruchsvolle Thriller-Fortsetzung! Ein Pageturner voller Action, Tempo mit einem grandiosen Finale, psychlogisch absolut nachvollziehbar.
Wer „Schwesterherz“ verschlungen hat, wird „Bruderlüge“ inhalieren!
Das Warten hat ein endlich ein Ende - und es hat sich so was von gelohnt. Kristina Ohlsson gelingt mit „Bruderlüge“ eine meisterliche, anspruchsvolle Fortsetzung des Thrillers „Schwesterherz“. Diese beiden Thriller sind sensationell und gehören im Sommer 2017 in jedes gut bestückte Krimi-Regal.
Einmal angefangen war meine Nacht schon zu Ende und fast wäre ich zu spät zur Arbeit erschienen.
Lesen Sie selbst, ob des dem ambitionierten Rechtsanwalt Martin Brenner gelingen wird, das Geheimnis um Sara Texas zu lüften und er dem Netz aus Lüge und Intrige entkommt.
Eine anspruchsvolle Thriller-Fortsetzung! Ein Pageturner voller Action, Tempo mit einem grandiosen Finale, psychlogisch absolut nachvollziehbar.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
3
1
0
0

Bruderlüge
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 20.11.2018

Von anfang bis zum schluss fesselnd und hoch spannend genau richtig für trübe und kalte tage

klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 01.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bruderlüge ist eine sehr spannende Fortsetzung von Schwesterherz. Ein fesselndes Buch voller Überraschungen. Ich konnte es nicht zur Seite legen.

Die Vergangenheit holt einen immer ein
von Claudia Schütz am 04.07.2017

Dieser Band knüpft nahtlos an Band 1 *Schwesterherz* an. Zum besseren Verständnis gibt es noch eine kompakte Zusammenfassung, so das ich auch gleich wieder den Faden aufnehmen konnte und mich zurecht fand. Wieder begleitet man Martin Benner durch den Thriller und erlebt seine Jagd nach denen, die ihm mehrere Morde... Dieser Band knüpft nahtlos an Band 1 *Schwesterherz* an. Zum besseren Verständnis gibt es noch eine kompakte Zusammenfassung, so das ich auch gleich wieder den Faden aufnehmen konnte und mich zurecht fand. Wieder begleitet man Martin Benner durch den Thriller und erlebt seine Jagd nach denen, die ihm mehrere Morde anhängen wollen. Zudem ist er auch immer noch auf der Suche nach Mio, dem kleinen Jungen von Sara Texas, die ja angeblich einige Morde auf sich genommen hatte und sich vor dem Prozess umgebracht hat. Die Story geht temporeich los, aber im mittleren Bereich des Buches warteten einige Längen und Wiederholungen auf den Leser. Zum Glück habe ich durchgehalten, denn die weitere Jagd und die Tatsache, das als noch mehr Menschen sterben und Martin die Schuld in die Schuhe geschoben wurde, hat es doch recht spannend gemacht. Und da Martin nun wirklich niemanden mehr vertrauen konnte und er sogar selbst seine On & Off-Freundin Lucy kurzzeitig verdächtigte, wurde es noch sehr brisant. Der Schreibstil ist wieder gut zu lesen, aber Band 1 *Schwesterliebe* hat mir noch einen Ticken besser gefallen. Das Ende der Mini-Serie war dann sehr überraschend und gut geklärt.