Warenkorb
 

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Königreich der Wälder Band 1


*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! *** Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.   

Alle Bände der Serie "Königreich der Wälder":

Band 1: Auf immer gejagt

Band 2: Auf immer gefangen

Rezension
"Ein mitreißender Fantasy-Schmöker!", Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben, 03.07.2017
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 28.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58353-6
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/4 cm
Gewicht 650 g
Originaltitel Ever the hunted
Übersetzer Nadine Püschel
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Königreich der Wälder

  • Band 1

    47092871
    Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)
    von Erin Summerill
    (52)
    Buch
    19,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    88972862
    Auf immer gefangen (Königreich der Wälder 2)
    von Erin Summerill
    (12)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Nathalie Weichelt, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ein super Auftakt. Die Ideen sind wirklich einzigartig und faszinierend. So wundervoll anders! Die Kapitel sind erfrischend und fesselnd. Eine klare Leseempfehlung!

M. Brauße, Thalia-Buchhandlung Leuna OT Günthersdorf

Die perfekte Mischung aus Action, Spannung und geheimnisvolle Liebe! Geht mit Tessa auf Spuren suche und erlebt ein einzigartiges Abenteuer!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
25
18
7
2
0

Weniger Schmachtmomente und etwas mehr " tell" statt " show" und es wäre perfekt gewesen ;)
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 27.04.2018

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Immer wieder mal bin ich um dieses Buch herumgeschlichen, nun konnte ich es billig ergattern, weshalb es bei mir einziehen durfte ;) Da ich mich allerdings grösstenteils für die ungekürzte Hörbuchvariante entschieden habe werde ich zuerst darauf eingehen. Nach einigem stöber... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Immer wieder mal bin ich um dieses Buch herumgeschlichen, nun konnte ich es billig ergattern, weshalb es bei mir einziehen durfte ;) Da ich mich allerdings grösstenteils für die ungekürzte Hörbuchvariante entschieden habe werde ich zuerst darauf eingehen. Nach einigem stöbern habe ich übrigens herausgefunden, dass ich vor einigen Jahren schon " Die Königliche" ( auch Jugend- High- Fantasy) gelesen von Vanida Karun gehört habe. Tatsächlich ist die Sprecherin keine Unbekannte und tummelt sich in den verschiedensten Sparten. Ihre Stimme ist auf alle Fälle sehr wandlungsfähig, ausdrucksstark, ja sie haucht den Personen regelrecht Leben ein, ohne dabei zu übertreiben. Dennoch mochte ich ihre Interpretation/ Betonung bei Tessa nicht so gerne, sie wirkte auf mich eine Spur zu gewollt " jugendlich". Ansonsten würde ich aber jederzeit wieder zu einem Hörbuch, welches von ihr vertont wurde greifen. Der Schreibstil ist soweit angenehm und flüssig zu lesen, dennoch ist auch irgendwie spürbar, dass es sich um das Debut der Autorin handelt. Gerade wenn es um Beschreibungen geht hatte ich den Eindruck, als würde sie sich einen Tip aus dem Schreibworkshop sehr zu Herzen nehmen, nämlich " show don' t tell". Ihre Ausführungen waren oft recht üppig, mit einigen Metaphern und einem Hauch Poesie und wirkten auf mich des Öfteren etwas zu gewollt. Eigentlich gefällt mir eine solche Schreibweise und es gibt Autorinnen, die mich damit begeistern ( z.b. Nina Blazon, Maggie Stiefvater oder Laini Taylor). Hier fehlt es Erin Summerill einfach noch an der nötigen Balance. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Tess in der ICH-Perspektive, was ich gelungen fand. Ich mochte Tess, denn sie war mutig, tapfer, handelte meistens überlegt, ist nicht auf den Mund gefallen und hat das Herz auf dem rechten Fleck. Ihre Gedanken und Gefühle waren durch die gewählte Sichtweise transparent und für mich auch gut nachvollziehbar. Ihre Verliebtheitsbekundungen waren mir aber zu ausschweifend, sich wiederholend und dramatisch dargestellt, aber jaaa die angestrebte Zielgruppe, wird es sicher mögen ;) Für mich nahm es einfach ein bisschen zu viel Raum ein, vor allem oft in den unmöglichsten Situationen. Allerdings muss ich sagen, dass es schlussendlich durch eine bestimmte Auflösung vielleicht ein bisschen erklärbarer wird...... Auch Cohen war mir soweit sympathisch, irgendwie wirkte er auf mich aber fast zu perfekt, mir fehlten da ein paar Ecken und Kanten. Weitere Charaktere, die eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen sind soweit genügend ausgearbeitet und gut auseinander zu halten. Das Worldbuilding, die Atmosphäre, die Idee an sich und die ein oder andere Wendung hat mir wirklich unheimlich gut gefallen. Man wird als Leser auch nicht überhäuft mit Infos, sondern wird Schritt um Schritt in einem angenehmen Tempo in die Welt und ihre Begebenheiten eingeführt ( übrigens hätte ich eine Landkarte sehr geschätzt für mich eigentlich ein Muss in diesem Genre !) Alles wird verständlich, bildhaft, nachvollziehbar erklärt und geschickt in die Handlung eingebaut. Für meinen Geschmack hätte der Verlauf einfach etwas rasanter und fesselnder gestaltet werden können. Gerade im mittleren Teil flaut der Spannungsbogen nämlich massiv ab und die Geschichte wird durch die ausschweifenden Beschreibungen und den starken Fokus auf die Beziehungselemente recht langatmig. Gegen Ende überschlagen sich hingegen die Ereignisse schon fast wieder, etwas mehr Ausgewogenheit in mehreren Bereichen hätte also definitiv nicht geschadet! Eine Wendung/ Auflösung am Schluss macht mich allerdings wahnsinnig neugierig auf die Fortsetzung, welche im Sommer 2018 erscheint ( Diologie) Ich vergebe hiermit knappe vier Sterne

Leider hatte das Buch ein paar Längen
von Monika Schulze am 27.01.2018

Meine Meinung: Als ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Die Autorin Erin Summerill hält sich auch gar nicht lange mit Geplänkel auf, sondern startet gleich damit, dass Tessa sich nach dem Tod ihres Vaters allein durchschlagen muss. Dabei erfährt man von ihrer besonderen Gabe und auch von i... Meine Meinung: Als ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Die Autorin Erin Summerill hält sich auch gar nicht lange mit Geplänkel auf, sondern startet gleich damit, dass Tessa sich nach dem Tod ihres Vaters allein durchschlagen muss. Dabei erfährt man von ihrer besonderen Gabe und auch von ihrem Überlebenswillen. Ich liebe starke Protagonistinnen und Tessa gehört definitiv dazu. Zwar hadert sie auch mit ihrem Schicksal, aber sie kämpft sich tapfer durch und versucht immer wieder einen Weg zu finden, um sich durchzuschlagen. Sie gefiel mir richtig gut und ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte für sie ausgehen würde. Auch bei der Handlung legt die Autorin anfangs ein ganz schönes Tempo vor, da sich Tessa bald auf die Suche nach Cohen macht. Danach hatte ich allerdings das Gefühl, als wäre aus der Story etwas die Luft raus. Zwar begleitet man die Protagonistin auf ihrer Reise und es passieren auch verschiedene Dinge, aber diese laufen immer viel zu glatt und es gab keine großen Überraschungen oder wirklich Spannung. Für mich war es eher ziemlich vorhersehbar und deshalb entwickelte sich bei mir nicht der große Lesesog, wie ich es eigentlich erwartet hatte. Dafür fand ich das Setting richtig toll. Man verbringt viel Zeit im Wald und erlebt, wie Tessa als Spurenleserin arbeitet. Ich konnte mich richtig in der Umgebung verlieren und genoss es, mich mit der Protagonistin dort aufzuhalten. Das ist einmal etwas anderes und deshalb herrlich erfrischend. Am Ende konnte mich Erin Summerill dann doch noch ein bisschen begeistern. Da sich die Ereignisse überschlagen und es eine spannende Wendung gibt, die mich glauben lässt, dass es im Folgeband einiges gibt, das mich vielleicht doch noch überrascht. Fazit: Das schöne Setting und die starke Protagonistin dieses Buches haben mich richtig begeistert. Allerdings war die Story für mich sehr vorhersehbar und zeigte einige Längen, die leider die anfänglichen Spannungen kaputt machten. Erst am Ende gab es dann doch noch eine überraschende Wendung, die mir richtig gefallen hat und mich trotz allem auf Band 2 hinfiebern lässt. Von mir bekommt das Buch 3 Punkte von 5.

Eine absolut magische Geschichte
von Booknerds by Kerstin am 10.01.2018

Meine Meinung: Dieses Buch habe ich schon lange im Auge und auch wenn die Bewertungen nicht die Besten waren, musste ich es haben, weil ich zum einen in das Cover verliebt war, mich zum anderen der Klappentext einfach magisch anzog. Und was soll ich sagen: willkommen zu meinem ersten Highlight 2018! Von der ersten Seite an h... Meine Meinung: Dieses Buch habe ich schon lange im Auge und auch wenn die Bewertungen nicht die Besten waren, musste ich es haben, weil ich zum einen in das Cover verliebt war, mich zum anderen der Klappentext einfach magisch anzog. Und was soll ich sagen: willkommen zu meinem ersten Highlight 2018! Von der ersten Seite an hatte mich „Auf immer gejagt“ in seinem Bann, ich war sofort verzaubert und wollte gar nicht mehr aus der Geschichte auftauchen. Der Schreibstil von Erin Summerill ist ein Traum. Er ist nicht nur sehr leicht zu lesen und absolut mitreißend, sie beschreibt auch so bildhaft und detailreich, dass ich komplett in der Geschichte versank. Ich war dort im Wald mit Tessa und bestaunte die Schönheit der wilden Natur mit all ihren Wundern, ich erlebte die magischen Gaben und litt durch die schrecklichen Ereignisse, die geschehen, es war einfach nur magisch. Die Geschichte ist so fesselnd geschrieben, dass ich immer weiterlesen wollte und immer weiter hineingezogen wurde in die Welt voller Lügen und Intrigen. Doch um was geht es eigentlich? Die 17jährige Tessa wurde von ihrem Vater, dem Kopfgeldjäger des Königs, zu einer der besten Fährtenleserinnen und Jägerinnen im Land ausgebildet. Ebenbürtig ist ihr lediglich ihr bester und einziger Freund Cohen. Doch eines Tages wird ihr Vater bei einem Einsatz hinterrücks ermordet und kein anderer als Cohen soll dafür die Schuld tragen. Als Tessa auf Grund Wilderei ebenso der Galgen droht, wird ihr im Auftrag des Königs ein Angebot gemacht: ihr Leben gegen das des Mörders ihres Vaters. Schweren Herzens beginnt Tessa die Jagd auf Cohen obwohl sie tief in ihrem Herzen weiß, dass er nicht der Mörder sein kann oder vielleicht doch? Erin Summerill entführt uns in eine Welt voller Intrigen und Komplotten, so perfekt geschmiedet, dass es ein wahres Vergnügen war mitzurätseln, wer denn nun der wahre Mörder ist. Und glaubt mir, bis zum Ende lag ich falsch, denn die Autorin versteht es immer wieder überraschende Wendungen und atemraubende Enthüllungen einzubauen. So wurde die Geschichte nie langweilig, obwohl sie sich in einem gemächlichen Tempo bewegt und mit einem düsteren Grundton dazu, aber das liebe ich daran so sehr. So kann man sich in die Geschichte hineinversetzen, die Charaktere kennenlernen und selbst an den Handlungen und Enthüllungen verzweifeln. Immer wenn ich mir sicher war, worauf die Geschichte abzielt, kam eine Wendung und alles sponn sich neu in meinem Kopf zusammen. Dazu die erschaffene Welt voller Magie und mit Gaben, die ich absolut faszinierend fand. Ich bin begeistert. Die Charaktere sind ebenso perfekt passend. Tessa habe ich sofort in mein Herz geschlossen, die Außenseiterin, von ihrem Schicksal gepeinigt, entwickelt sich zur Heldin, die mich manchmal doch auch in den Wahnsinn trieb mit ihrem Sturkopf. Aber nach und nach wurde ihre Geschichte enthüllt und ich sage nur WOW! Dazu Cohen…hach Cohen, ein absolut loyaler Held mit einem viel zu großen Herzen, man muss ihm einfach verfallen. Auch andere Charaktere haben sich in mein Herz geschlichen, aber die kann ich euch nicht verraten, denn das würde spoilern. Auch wenn Band 1 in sich geschlossen ist, sind noch nicht alle Geheimnisse gelüftet und ich freue mich wahnsinnig auf eine packende Fortsetzung, auf die ich zum Glück nicht mehr zu lange warten muss! Mein Fazit: Mit „Auf immer gejagt“ hat mich Erin Summerill von Anfang an in ihre Geschichte hineingezogen. Ich erlebte eine Geschichte voller Intrigen, Magie und Liebe gespickt mit vielen Überraschungsmomenten und unerwarteten Ereignissen. Bis zum Schluss konnte ich das Rätsel der Geschichte nicht lösen und konnte das Buch deswegen voll und ganz genießen. Ich habe mein erstes Highlight gefunden und vergebe klar 5 von 5 Sternen.