Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

Ein düsterer Psychothriller

(96)
Stephanie, fürsorgliche Mutter, viel gelesene Mom-Bloggerin und jung verwitwet, hilft gerne aus; erst recht, wenn ihre glamouröse Freundin Emily, PR-Chefin eines New Yorker Modedesigners, sie darum bittet.
Doch als sie an diesem Tag Emilys fünfjährigen Sohn Nicky nach der Vorschule mit zu sich nach Hause nimmt, ahnt sie nicht, dass dies das Ende ihrer brüchigen Vorstadtidylle bedeuten wird. Denn Emily holt ihren Sohn am Abend nicht ab. Und auch an den folgenden Tagen und Wochen taucht sie nicht auf. Stephanie kümmert sich um Nicky, zusammen mit Emilys Mann Sean. In ihm erkennt sie die unverhoffte Chance, noch einmal ein ganz anderes Leben zu führen. Und sie fasst einen folgenschweren Entschluss. Doch dann kommt der Anruf, vor dem sie sich die ganze Zeit gefürchtet hat …

"Wie sich nun im Nachhinein das Leben der beiden Freundinnen als wahr bis halbwahr bis gelogen entpuppt, ist ein wahrer Genuss zu lesen. Und noch dazu sehr spannend. »Nur ein kleiner Gefalllen« ist genau so, wie es der Titel suggeriert - Beginn harmlos, klein, schon oft gelesen, aber dann: die Spannung, die Wendungen und die Erkenntnis, dass man/frau niemanden genau kennt. Nichts ist sicher. Nur der Tod. Großartig." Bücherschau

"Was Menschen einander antun können, erzählt Darcey Bell in ihrem psychologisch ausgefeilten Thriller »Nur ein kleiner Gefalllen«." Leserin
Portrait
Darcey Bell wurde 1981 geboren und ist auf einer Milchfarm in Iowa aufgewachsen. Sie arbeitet als Vorschullehrerin in Chicago. A Simple Favor - nur ein kleiner Gefallen ist ihr Debütroman.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959676625
Verlag HarperCollins
Dateigröße 1197 KB
Übersetzer Juliane Pahnke
Verkaufsrang 1.331
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Wie würden Sie reagieren, wenn Ihre Freundin ihren Sohn nicht mehr abholen würde? Und auf einmal spurlos verschwindet? Spannender Thriller voller Psychospielchen und Intrigen. Wie würden Sie reagieren, wenn Ihre Freundin ihren Sohn nicht mehr abholen würde? Und auf einmal spurlos verschwindet? Spannender Thriller voller Psychospielchen und Intrigen.

Ursula Schirmer, Thalia-Buchhandlung Hamm

Eine Vorzeigemom und hilfsbereite Freundin gerät unversehens in ein Netz aus Intrigen und Verstrickungen. Psychologisch raffiniert und durchaus nachvollziehbar komponiert. Eine Vorzeigemom und hilfsbereite Freundin gerät unversehens in ein Netz aus Intrigen und Verstrickungen. Psychologisch raffiniert und durchaus nachvollziehbar komponiert.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Wie gut kennen wir unsere Freunde wirklich? Ein Psychothriller, der nach und nach Dinge aufdeckt, die besser im Verborgenen geblieben wären. Hier ist nichts so, wie es scheint. Wie gut kennen wir unsere Freunde wirklich? Ein Psychothriller, der nach und nach Dinge aufdeckt, die besser im Verborgenen geblieben wären. Hier ist nichts so, wie es scheint.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Super packender und spannender Thriller von Darcey Bell.
Hier wird mit der Psyche gespielt und nicht mit Blut!

Dieses Buch sollte jeder Thriller Fan unbedingt lesen!
Super packender und spannender Thriller von Darcey Bell.
Hier wird mit der Psyche gespielt und nicht mit Blut!

Dieses Buch sollte jeder Thriller Fan unbedingt lesen!

Astrid Kunzmann , Thalia-Buchhandlung Kassel

Ein Buch voller Geheimnisse und Intrigen, mit vielen überraschenden Wendungen! Mich hat es sofort gepackt! Ein Buch voller Geheimnisse und Intrigen, mit vielen überraschenden Wendungen! Mich hat es sofort gepackt!

„Vertrauen ist gut ... Kontrolle ist besser“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Stephanie kennt niemanden als sie von der Großstadt in das kleine Kaff zieht. Und nachdem ihre Männer bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, ist sie nun vollkommen allein. Der einzige der ihr geblieben ist, ist ihr kleiner Sohn Miles. Deswegen freut sie sich als sie Emily kennenlernt. Sie ist nett, kultiviert, gewissenhaft und die beste Mutter die es gibt. Aber als sie eines Tages nicht nach Hause kommt, nimmt das Unheil seinen Lauf ...

Das Buch beginnt mit einem Blogeintrag, den Stephanie ist nicht nur Mutter sondern auch Bloggerin. Sie beschreibt wie ihre beste Freundin an diesem Abend nicht nach Hause gekommen ist. Was soll sie bloß tun?
Das Buch ist spannend und ziemlich mysteriös da man lange Zeit nicht weiß ob Emily tot ist, verschwunden ist oder vielleicht einfach nur abgehauen ist. Als dann die Sichtweise von zwei weiteren Personen dazukommt wird es richtig spannend.
Man erkennt das nicht alles gesagt wurden ist, das man viel zu schnell Leuten, die man offensichtlich gar nicht kennt, vertraut und zeigt wie verzweigt die menschliche Psyche manchmal sein kann.
Wer hier einen blutigen, mörderischen Krimi erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Aber wer sich auf einen guten Thriller mit vielen psychologischen Spielchen einlassen will, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Also zugreifen und überraschen lassen.
Stephanie kennt niemanden als sie von der Großstadt in das kleine Kaff zieht. Und nachdem ihre Männer bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, ist sie nun vollkommen allein. Der einzige der ihr geblieben ist, ist ihr kleiner Sohn Miles. Deswegen freut sie sich als sie Emily kennenlernt. Sie ist nett, kultiviert, gewissenhaft und die beste Mutter die es gibt. Aber als sie eines Tages nicht nach Hause kommt, nimmt das Unheil seinen Lauf ...

Das Buch beginnt mit einem Blogeintrag, den Stephanie ist nicht nur Mutter sondern auch Bloggerin. Sie beschreibt wie ihre beste Freundin an diesem Abend nicht nach Hause gekommen ist. Was soll sie bloß tun?
Das Buch ist spannend und ziemlich mysteriös da man lange Zeit nicht weiß ob Emily tot ist, verschwunden ist oder vielleicht einfach nur abgehauen ist. Als dann die Sichtweise von zwei weiteren Personen dazukommt wird es richtig spannend.
Man erkennt das nicht alles gesagt wurden ist, das man viel zu schnell Leuten, die man offensichtlich gar nicht kennt, vertraut und zeigt wie verzweigt die menschliche Psyche manchmal sein kann.
Wer hier einen blutigen, mörderischen Krimi erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Aber wer sich auf einen guten Thriller mit vielen psychologischen Spielchen einlassen will, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Also zugreifen und überraschen lassen.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Leider konnte ich mit den Figuren nicht so recht warm werden und es hat für mich sehr lange gedauert, bis mich die Handlung gepackt hatte. Danach war es durchaus spannend! Leider konnte ich mit den Figuren nicht so recht warm werden und es hat für mich sehr lange gedauert, bis mich die Handlung gepackt hatte. Danach war es durchaus spannend!

Maximiliane Lütge-Varney, Thalia-Buchhandlung Essen

Dieses Buch ist bitterböse! Wäre der Autor ein Mann, wäre es wohl niemals veröffentlicht worden. In diesem Spiel gibt es keine Gewinner - aber dennoch einen klaren Verlierer. Dieses Buch ist bitterböse! Wäre der Autor ein Mann, wäre es wohl niemals veröffentlicht worden. In diesem Spiel gibt es keine Gewinner - aber dennoch einen klaren Verlierer.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich höre Gone Girl leise lachen und mit dem Girl on the Train davon fahren...Solide spannende Handwerkskunst ! Ich höre Gone Girl leise lachen und mit dem Girl on the Train davon fahren...Solide spannende Handwerkskunst !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
96 Bewertungen
Übersicht
32
28
29
5
2

Was hinter der Fassade einer normalen Familie lauern kann...
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 12.11.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Eine spannende Story, gelungene Umsetzung - was will man mehr? Ein Krimi vor allem für Frauen und auch ein schönes Geschenk, wenn es mal nicht der xte Band einer Krimi-Reihe sein soll.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 02.11.2017
Bewertet: anderes Format

Ausgetüftelt und intelligent! Die Story hat mich sofort gepackt und die Spannung hat einen dauerhaft berührt. Es lohnt sich!

Von Thriller keine Spur
von einer Kundin/einem Kunden aus Wittendörp am 13.10.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Rezension nur ein kleiner gefallen 1 stern von Thriller keine Spur Inhalt: ( Klappentext ) Stephanie, fürsorgliche Mutter, viel gelesene Mom-Bloggerin und jung verwitwet, hilft gerne aus; erst recht, wenn ihre glamouröse Freundin Emily, PR-Chefin eines New Yorker Modedesigners, sie darum bittet. Doch als sie an diesem Tag Emilys fünfjährigen Sohn... Rezension nur ein kleiner gefallen 1 stern von Thriller keine Spur Inhalt: ( Klappentext ) Stephanie, fürsorgliche Mutter, viel gelesene Mom-Bloggerin und jung verwitwet, hilft gerne aus; erst recht, wenn ihre glamouröse Freundin Emily, PR-Chefin eines New Yorker Modedesigners, sie darum bittet. Doch als sie an diesem Tag Emilys fünfjährigen Sohn Nicky nach der Vorschule mit zu sich nach Hause nimmt, ahnt sie nicht, dass dies das Ende ihrer brüchigen Vorstadtidylle bedeuten wird. Denn Emily holt ihren Sohn am Abend nicht ab. Und auch an den folgenden Tagen und Wochen taucht sie nicht auf. Stephanie kümmert sich um Nicky, zusammen mit Emilys Mann Sean. In ihm erkennt sie die unverhoffte Chance, noch einmal ein ganz anderes Leben zu führen. Und sie fasst einen folgenschweren Entschluss. Doch dann kommt der Anruf, vor dem sie sich die ganze Zeit gefürchtet hat … Meine Meinung: Aufgrund dieses Klappentextes habe ich mich für dieses Buch beworben. Es wird unter dem Genre " Thriller " geführt. Leider stellte es sich beim lesen heraus, dass es nicht den Hauch eines Thrillers hat, sondern eher in die Kategorie " Familiendrama" fällt. Auf den ersten 100 Seiten (400 Seiten insgesamt) passiert gar nichts. Der Leser muss lange Blog Einträge von Stephanie lesen, die eher langweilig als spannend rüber kommen. Es gleicht an Gefühlsduselei, Spannung gleich null. Dann kam ein kleiner Hoffnungsschimmer, als auf Seite 107 eine Leiche gefunden wurde. Nun dachte ich wirklich, das endlich der erhoffte Thriller anfängt. Ja leider zu früh gefreut. Es geht langweilig mit der Gefühlsduselei weiter. Und so bleibt es auch bis zum Schluss. Am Ende wird der Leser mit vielen offenen Fragen zurück gelassen. Fazit: Die Hauptprotagonisten waren mir sehr unsympathisch, und die ganze Geschichte eher trocken, von Spannung nichts gelesen. Ich war eher genervt von diesem Buch. Ich hatte mir mehr versprochen. Ich kann daher leider keine Kaufempfehlung aussprechen.