Nürnberger Spielkarten 4043 - Take That, Ärgerspiel

Hier schluckst Du froh und munter ... so manche Kröte runter!

Andreas Spies, Reinhard Staupe

(6)
Spielwaren
Spielwaren
8,49
bisher 9,99
Sie sparen : 15  %
8,49
bisher 9,99

Sie sparen:  15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Was für einfache Regeln. Was für ein großartiges Ärgerspiel. Eine Karte an die Reihe anlegen oder eine Karte aus der Reihe entfernen - das ist schon alles! Wer beides nicht kann, muss Kröten schlucken und kassiert Minuspunkte, aber richtig fett. Spannend. Spaßig. Spitzenmäßig!

Produktdetails

Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Warnhinweis "ohne"
Erscheinungsdatum 13.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 4012426880506
Genre Brettspiel
Hersteller Nürnberger Spielkarten Verlag
Spieleranzahl 1 - 5
Maße (L/B/H) 13,9/10,2/2,3 cm
Gewicht 185 g
Illustrator Oliver Freudenreich
Verkaufsrang 13842

Buchhändler-Empfehlungen

Einfach aber böse

Sophie Schlesinger, Thalia-Buchhandlung Bochum

"Take That" ist ein witziges Spiel, ganz besonders für die schadenfrohen Menschen unter uns. Es ist ein einfach zu erlernendes Kartenspiel, bei dem sich alles ums Karten ablegen und (natürlich) ums gewinnen dreht. Oft kommt es vor, dass man keine Spielkarten mehr anlegen kann, dann erhält man alle auf dem Tisch abgelegten Karten als negative Punkte. Vorsicht, es gibt auch schwarze Karten, die nur negative Punkte einbringen! Wer am Ende die meisten positiven Punkte hat, gewinnt und ist, in meinem Fall, immer recht schadenfroh, wenn die anderen Mitspieler die dicken schwarzen "Kröten geschluckt" haben. Als von Natur aus schadenfroher Mensch, zählt dieses Spiel zu einem meiner liebsten Spiele. hehe

Kröten schlucken!

Julia Steffen, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein tolles Spiel für Zwischendurch. Perfekt für Kinder, die bis 100 zählen können. Man legt immer eine Karte, die höchstens bis zu zehn Schritten höher als die zuvor gelegte Karte ist oder 10 Schritte darunter. Um Punkte zu sammeln, muss man Karten 'twisten'. Das kann man machen, indem man eine liegende 37 mit einer 73 'twistet'. Die beiden Karten legt man dann offen vor sich ab. Dies sind jeweils +1P. Falls man keine Karte anlegen kann und auch keine Twisten kann, muss man alle gelegten Karten verdeckt vor sich ablegen. Dies wären alles Minuspunkte. Jede Karte zählt auch hierbei -1P. Außer die Schnapszahlen (22, 33, 44 usw.), diese zählen -5P. Daher sollte man immer aufpassen, nicht zu viele von diesen 'Kröten zu schlucken'. Es macht unheimlich viel Spaß und ist bei jedem Spiel anders. Ein reines Kartenspiel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Ein tolles Spiel
von einer Kundin/einem Kunden aus Jenaz am 01.09.2020

Obwohl ich bei diesem Spiel bis jetzt meistens verloren habe, macht es mir trotzdem Spass. Es ist witzig und unberechenbar. Beim twisten sollte man nicht zu lange warten, da der Gegner evt. die Reihe nehmen muss und dann die twistet Karte weg ist.

Super Spiel
von einer Kundin/einem Kunden aus Friedberg am 20.11.2018

Dieses Spiel ist einfach zu erlernen und macht richtig Laune. Aber Vorsicht: Es macht auch ein bisschen süchtig. Nach der Bestellung war es ruckzuck da, so dass wir auch nicht lang warten mussten bis wir loslegen konnten

Review-Fazit zu „Take that“, einem schnellen Ärgerspiel.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2017

[Infos] für: 2-4 Spieler ab: 8 Jahren ca.-Spielzeit: 20min. Autoren: Andreas Spies und Reinhard Staupe Illustration: Oliver Freudenreich Verlag: NSV Anleitung: deutsch Material: sprachneutral [Download: Anleitung] dt., engl., frz., span., ital.: ... (s. unter „T“) [Fazit] „TT“ ist ein sehr spassiges Glücks- und Ä... [Infos] für: 2-4 Spieler ab: 8 Jahren ca.-Spielzeit: 20min. Autoren: Andreas Spies und Reinhard Staupe Illustration: Oliver Freudenreich Verlag: NSV Anleitung: deutsch Material: sprachneutral [Download: Anleitung] dt., engl., frz., span., ital.: ... (s. unter „T“) [Fazit] „TT“ ist ein sehr spassiges Glücks- und Ärgerspiel, wobei man hier weniger gezielt andere ärgern kann, sondern meist nur sich selbst, wenn nicht die richtigen Karten parat sind^^. Generell geht es darum, Karten ab- bzw. anzulegen und zwar rechts der ausliegenden Reihe und dabei muss die anzulegende Karte immer einen Wert von maximal 10 höher oder tiefer haben, als die aktuell ganz rechts liegende Karte. Zudem dürfen Karten getwistet werden, dazu entfernt man eine Karte aus der Reihe (an beliebiger Stelle), wenn man das verdrehte Gegenstück vorzeigen kann (Bsp. um eine 72 aus der Reihe entfernen zu dürfen, muss man eine 27 ausspielen). Solche getwisteten Karten nimmt der Spieler dann zu sich und legt sie offen (zählen als Pluspunkte) vor sich ab. Kann ein Spieler keine Karte passend anlegen oder twisten, muss er die ausliegende Reihe komplett an sich nehmen und verdeckt (zählen als Minuspunkte) ablegen! Im Spiel gibt es auch sogenannte Krötenkarten, dass sind solche die (abgebrochene^^) Schnappszahlen zeigen, also 11, 22, 33, usw. – diese können natürlich auch nicht getwistet werden. Wer am Ende solche Krötenkarten gesammelt hat, erhält pro Karte gleich 5 Minuspunkte. Das Spiel ist leicht zugänglich, sehr glückslastig und äusserst kurzweilig, also auch für mehrere Partien am Stück geeignet. Die Karten sind zwecksmäßig gestaltet, wobei die Krötengesichter schon fast gruselig-lustig aussehen^^. Es sollte sich für jedwede Spielgruppe als nettes Punktespielchen für zwischendurch oder als Anheizer oder Absacker eignen. [Die dreifach inkludierte dt. Anleitung sollte sicherlich nur einmal vorkommen und dafür noch in anderen Sprachen, ein kleiner Erstauflagenfehler bei der Verpackung.] [Note] 4 von 6 Punkten. [Links] BGG: ... HP: n/a Ausgepackt: n/a [Galerie] ...


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Inhalt: 79 Spielkarten, Anleitung