Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Yu

Home Sweet Home - Die fünfte Stunde des Krieges 01

(3)
Seit fünf Jahren herrscht in Japan ein erbitterter Kampf gegen einen Feind, den niemand kennt. Die Menschen auf der abgelegenen Insel Aoshima bekommen kaum etwas von den furchtbaren Zuständen auf dem Festland mit. Doch das ändert sich schlagartig, als plötzlich jeden Freitag in der fünften Stunde Schüler ausgewählt werden, um direkt an der Front zu kämpfen …
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783842037083
Verlag Tokyopop Verlag
Dateigröße 50086 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Thema, das jeden etwas angeht“

Kezia Kriegler

Was, wenn plötzlich Krieg vor der eigenen Haustür ausbricht? Die Schulklasse, um die sich dieser Manga dreht spürt die Auswirkungen ziemlich deutlich: Einige von ihnen werden ausgewählt und müssen an der Front kämpfen. Dadurch kochen Emotionen hoch und die Schüler müssen sich Fragen stellen wie: Wer ist wirklich mein Freund? Wie nah muss man jemandem stehen, um sich Sorgen um ihn zu machen? Und: Was ist ein Menschenleben eigentlich wert?

Die filigranen Zeichnungen sorgen nicht dafür, dass das Thema des Manga weich oder niedlich wirkt. Im Gegenteil: Sie bilden einen guten Kontrast zu dem harten, dramatischen Thema und machen so die Emotionen der einzelnen Charaktere deutlich. Es herrscht die ganze Serie über eine unterschwellige Anspannung, die sich nicht abschütteln lässt und einen bedrückt zurück lässt. Genauso, wie man sich eben fühlt, wenn der Krieg vor der eigenen Haustür ausbricht.
Was, wenn plötzlich Krieg vor der eigenen Haustür ausbricht? Die Schulklasse, um die sich dieser Manga dreht spürt die Auswirkungen ziemlich deutlich: Einige von ihnen werden ausgewählt und müssen an der Front kämpfen. Dadurch kochen Emotionen hoch und die Schüler müssen sich Fragen stellen wie: Wer ist wirklich mein Freund? Wie nah muss man jemandem stehen, um sich Sorgen um ihn zu machen? Und: Was ist ein Menschenleben eigentlich wert?

Die filigranen Zeichnungen sorgen nicht dafür, dass das Thema des Manga weich oder niedlich wirkt. Im Gegenteil: Sie bilden einen guten Kontrast zu dem harten, dramatischen Thema und machen so die Emotionen der einzelnen Charaktere deutlich. Es herrscht die ganze Serie über eine unterschwellige Anspannung, die sich nicht abschütteln lässt und einen bedrückt zurück lässt. Genauso, wie man sich eben fühlt, wenn der Krieg vor der eigenen Haustür ausbricht.

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Spannend, mitreißend und individuell. Diese kurze Reihe nimmt den Leser gefangen, lässt ihn mitfiebern und bangen. Mein Überraschungs-Favorit 2017! Spannend, mitreißend und individuell. Diese kurze Reihe nimmt den Leser gefangen, lässt ihn mitfiebern und bangen. Mein Überraschungs-Favorit 2017!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Wunderschöner, emotionaler Zeichenstil und spannender, fesselnder Plot
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 14.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Mit ihrem Zeichenstil hat mich Yu ja schon bei der " Ame& Yuki- Trilogie" überzeugt umso erfreuter war ich natürlich als ich diesen Manga hier entdeckte.... Wie gesagt mag ich die Illustrationen wirklich wahnsinnig gerne, klar sie wirken sehr kindlich/ niedlich und gerade in Kombination... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Mit ihrem Zeichenstil hat mich Yu ja schon bei der " Ame& Yuki- Trilogie" überzeugt umso erfreuter war ich natürlich als ich diesen Manga hier entdeckte.... Wie gesagt mag ich die Illustrationen wirklich wahnsinnig gerne, klar sie wirken sehr kindlich/ niedlich und gerade in Kombination mit der Thematik irgendwie " unpassend"...Mich persönlich störte dies aber gar nicht, weil mich die Zeichnungen einfach auf eine Art berühren, einen gewissen Charme versprühen und einen klaren Wiedererkennungswert haben! Die Sprechblasen enthalten nur wenig Text und der Handlung kann man problemlos folgen. Erzählt wird aus der Sicht des Jungen Saku Futami in der ICH- Form. Neben Saku, gibt es noch zwei weitere Protagonisten, die im Vordergrund stehen und zwar die beiden Mädchen Reina Shinokawa und Miyako Aishima. Über letztere erfährt man meiner Meinung nach fast am Meisten, die Beiden anderen finde ich noch nicht ganz so ausführlich ausgearbeitet. Die ganze emotionale Seite wird sowieso vor allem anhand der Zeichnungen transparent. Was bei mir übrigens immer wieder zu Verwirrung führt ( nicht nur in diesem Manga...) sind die Namen. Oft werden nämlich nicht nur die Vor- sondern auch die Nachnamen gemischt benutzt, wenn dann noch Kosenamen oder Abkürzungen dazukommen ist das Chaos perfekt!! Mich hat die Geschichte von Anfang gefesselt, weil sie einfach sehr viele Fragen aufwirft und mich entsprechend zum miträtseln verführte. Ich habe da ja so die ein oder andere Vermutung und bin schon sehr gespannt auf die endgültige Auslösung..... Ein Manga, der vor allem von seinen Zeichnungen und der vielen ungeklärten Fragen lebt und mich deshalb fesseln und mitreissen konnte. Ich bin wahnsinnig neugierig auf die Fortsetzungen.... Ich vergebe gerne 4,5 Sterne