Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Geisterherz - Verfluchte Liebe

Romantic Fantasy

(3)
Portrait
Cornelia Zogg wurde 1985 geboren und lebt in der Nähe von Zürich. Nach ihrem Studienabschluss in Journalismus und Kommunikation ist sie als Wissenschaftsredakteurin und Kommunikationsmitarbeiterin tätig. Nach »Dämonenherz« und »Feenherz« ist die »Warriors of Love«-Trilogie die dritte Veröffentlichung bei feelings.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426441664
Verlag Feelings
Dateigröße 1081 KB
Verkaufsrang 26.644
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

tolle Geschichte
von Karina Hofmann aus Fürth am 10.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich mag Bücher die von Geistern handeln echt gerne und finde das Thema allgemein total interessant. Da kam diese tolle Fantasygeschichte genau richtig. Amy ist eine Geisterjägerin, sie gehört zu einer großen Familie von Geisterjägern und ist schon sehr berühmt und für viele ein großes Vorbild. Ich empfand Amy als... Ich mag Bücher die von Geistern handeln echt gerne und finde das Thema allgemein total interessant. Da kam diese tolle Fantasygeschichte genau richtig. Amy ist eine Geisterjägerin, sie gehört zu einer großen Familie von Geisterjägern und ist schon sehr berühmt und für viele ein großes Vorbild. Ich empfand Amy als eine starke und selbstbewusste junge Frau, sie lebt alleine in einem großen Anwesen und schlägt sich allein durchs Leben, schon das finde ich sehr bewundernswert. Doch ganz allein ist sie nicht, es leben noch ein paar "freundliche" Geister bei ihr im Haus, die sie akzeptiert. Als sie jedoch reingelegt wird sieht sie das ganze von der anderen Seite, denn sie wird zum Geist. Eine Wendung, die ich total super fand, da ich so etwas in der Art noch nicht gelesen habe. Der Schreibstil des Buches ist flüssig und mit klaren Sätzen geschrieben. Es gab ein paar sehr schöne Textstellen, die ich mir makiert habe, da mir die Zitate sehr gefallen haben. Auch der Aufbau der Gesichte gefiel mir gut, man lernt die Protagonistin gut kennen, man bekommt mit was sie so arbeitet und wie sie lebt. Was mir ein wenig fehlte war die Spannung, es war an sich schon ein wenig spannend, doch irgendwie hätte ich mir da mehr gewünscht. Das war aber auch das einzige was mir etwas gefehlt hat, sonst war es eine wunderbare Geschichte, die mir gefallen hat. Die Autorin: Cornelia Zogg wurde 1985 geboren und lebt in der Nähe von Zürich. Nach ihrem Studienabschluss in Journalismus und Kommunikation ist sie als Wissenschaftsredakteurin und Kommunikationsmitarbeiterin tätig. Nach »Dämonenherz« und »Feenherz« ist die »Warriors of Love«-Trilogie die dritte Veröffentlichung bei feelings. Mein Fazit: Ein tolles Buch, mit einer interessanten Geschichte.

Geisterherz
von Turtlestar am 05.02.2017

Amy Rosington lebt allein in Ihrem Haus. Nachdem vor Jahre schon Ihre Großmutter verstorben ist, verstarb vor einem Jahr auch noch ihre Mutter. Nun tritt sie das Familienerbe an. Amy ist ein Nachkommen aus einer der erfolgreichsten Exorzistenfamilien, die es gibt. Und nun muss sie die Ehre und... Amy Rosington lebt allein in Ihrem Haus. Nachdem vor Jahre schon Ihre Großmutter verstorben ist, verstarb vor einem Jahr auch noch ihre Mutter. Nun tritt sie das Familienerbe an. Amy ist ein Nachkommen aus einer der erfolgreichsten Exorzistenfamilien, die es gibt. Und nun muss sie die Ehre und die Verantwortung der Familie weiterführen. Dabei sehnt sie sich nach einem anderen Leben. Ein Leben, indem Freunde und vielleicht sogar eine Beziehung Platz haben. Amy ist zwar einsam, aber nicht alleine. Sie hat ein paar Mitbewohner, aus der Geisterwelt. Ihr Alltag besteht aus Emails sortieren und ab und an ein Auftrag. Tag ein, Tag aus der selbe Trott. Doch dann tritt Max in ihr Leben und sie genießt seine Gesellschaft sehr. Zusammen mit ihm kann sie wieder träumen. Als sie für einen Job nach Venedig muss, lernt Amy den Geisterjäger Dante kennen. Endlich ein Mann, der sie versteht, der ihr Leben kennt und dazu sieht er auch richtig gut aus. Jahrelang war sie einsam und nun treten in so kurzer Zeit gleich zwei Männer in ihr Leben. Doch mit der Zeit kommen immer mehr fragen auf. Welches Geheimnis hat Max? Wer ist er? Welches Spiel spielt Dante? Und was passiert mit den Geistern, wenn sie exorziert wurden? Mein erster Zogg! Nachdem ich Cornelia bei der Buchmesse 2016 in Frankfurt treffen durfte, hatte ich nun die Gelegenheit Geisterherz zu lesen. Seit langem habe ich keine Fantasy mehr gelesen und frage mich gerade warum eigentlich. Cornelia Zogg eine wundervolle Phantasie und hat somit eine richtig tolle Geistergeschichte zu Papier gebracht. Eine Geistergeschichte, die Spannung, Sehnsucht, Rache und Liebe beherbergt. An manchen Stellen dachte ich: ?Ah, jetzt weiß ich in welche Richtung es geht!? und dachte, ich weiß was nun passiert. Aber nein! Ich wurde immer wieder aufs Neue überrascht. Zum Ende hin, habe ich auch noch ein Taschenbuch auspacken müssen. P.S. Geisterherz ist schon die 3. Geschichte in dieser Art von Cornelia Zogg. Sie hat bereits Dämonenherz und Feenherz veröffentlicht. Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Mir hat es gefallen
von manu63 aus Oberhausen am 03.02.2017

Geisterherz Verfluchte Liebe aus der Feder der Autorin Cornelia Zogg ist eine romantische Fantasy Geschichte in der es um Geister und Liebe geht. Amy Rosington entstammt einer Familie von Exorzisten die für ihre herausragenden Fähigkeiten in Fachkreisen bekannt ist. Nach dem Tod ihrer Großmutter und Mutter lebt sie fast... Geisterherz Verfluchte Liebe aus der Feder der Autorin Cornelia Zogg ist eine romantische Fantasy Geschichte in der es um Geister und Liebe geht. Amy Rosington entstammt einer Familie von Exorzisten die für ihre herausragenden Fähigkeiten in Fachkreisen bekannt ist. Nach dem Tod ihrer Großmutter und Mutter lebt sie fast alleine in einem großen Haus. Fast alleine, denn ihre Mitbewohner sind etwas ungewöhnlich. Ihr Leben wird durcheinander gewirbelt als sich ein junger Mann an ihre Tür verirrt und sich als neuer Nachbar vorstellt. Max entfacht in Amy den Wunsch auf ein normales Leben und dann kommt als Dritter im Bunde noch Dante hinzu, der ebenso wie Amy ein Geisterjäger ist. Alle drei haben Geheimnisse die sich erst im Laufe der Geschichte enthüllen und Amy wird dabei von Jägerin zur Gejagten und gerät dabei immer tiefer in einen Strudel der Ereignisse. Der Leser wird von Cornelia Zogg direkt in die Geschichte hineingeworfen und erlebt die Welt mit den Augen von Amy und erfährt viel von ihren Gedanken bei der Jagd nach Geistern. Dabei sind die Charaktere gut ausgebaut und als Leser wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur gelenkt und die Geschichte entwickelte sich auf unerwartete Weise weiter. Dadurch wurde für mich ein durchgehender Spannungsbogen erzeugt, der Lust darauf machte weiter zu lesen. Die Einbindung der modernen Welt in die Sphäre der Geister fand ich teilweise witzig und mal etwas anders als sonst üblich. Die Liebesgeschichte entwickelte sich auf gute Weise und den Schluss fand ich passend und anrührend. Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten und ich kann es für einen entspannten Nachmittag als Lektüre empfehlen.